Aufstriche/ Vegan

Haselnuss Aufstrich

Haselnuss Aufstrich

 

Wie stellt man selbst einen Haselnuss Aufstrich? Diese Frage ist ganz einfach zu beantworten: mit wenigen Zutaten. Alles was man braucht sind Haselnüsse, Milch, Ahornsirup, Vanilleextrakt, Kakao und Salz. Es gibt ja mittlerweile sehr viele Haselnuss Aufstriche auf dem Markt. Also wieso ihn selber herstellen? Auch diese Frage ist ganz einfach zu beantworten: weil es einfach ist und man weiß was alles drinnen ist. Kein Palmöl, kein unnötiger Zucker. Nur gesunde Zutaten. Und man kann die Mengen zubereiten, die man benötigt. Wie das geht zeige ich euch jetzt.

Haselnuss Aufstrich

Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Gericht: Aufstrich, Vegan

Man nehme folgende Zutaten:

  • 240 gr Haselnüsse
  • 50 ml ungesüßte Mandelmilch
  • 50 ml Ahornsirup
  • 1 EL Vanilleextrakt
  • 40 g Kakao
  • ¼ TL Salz

So geht die Zubereitung:

  • Als erstes wird die Schale von den Haselnüssen entfernt. Das geht am besten, wenn man die Nüsse auf einem Backblech verteilt und diese für 10 Minuten bei 200 Grad im vorgeheizten Ofen gibt. Dann wird die Schale dunkel und platzt ab. Die Nüsse werden in Küchenpapier gegeben und solange gerieben, bis sich die Haut ablöst.
    Schale-Haselnuesse-entfernen
  • Nachdem die Schale entfernt wurde, werden die Nüsse in einem Mixer zerkleinert.
  • Danach gibt man den Ahornsirup, Vanilleextrakt, Kakao und Salz dazu. Das Ganze wird noch einmal gut gemixt. Wenn der Haselnuss-Aufstrich cremiger sein soll, dann könnt ihr etwas mehr Mandelmilch dazugeben.
  • In sterilisierte Gläser füllen und im Kühlschrank aufbewahren. Oder gleich essen.

Notizen

Hier könnt ihr sehen wir man Mandelmilch selber zubereitet.
Hier könnt ihr sehen wir man Vanille-Extract selber zubereitet.
Flachen sterilisieren geht wie hier beschrieben.
Haselnuss Aufstrich
Pfannkuchen mit Haselnuss Aufstrich

You Might Also Like

12 Kommentare

  • Antworten
    Aline
    15. Februar 2018 um 20:21

    Dein Aufstrich sieht traumhaft aus! Ich habe es selber schon ausprobiert, bin aber nicht so davon überzeugt gewesen. Sollte es mal mit ein bisschen Milch wie bei dir im Rezept ausprobieren ❤️

    • Antworten
      Diana (Kochen mit Diana)
      23. Februar 2018 um 17:16

      Aline, so wie der gekaufte wird er nie sein…mein war ja auch nicht so geschmeidig…aber wir lieben ihn.
      LG, Diana

  • Antworten
    Edita Guhl
    10. Februar 2018 um 11:58

    Liebe Diana,
    sehr köstlich dieses Rezept und wie es duftet. Das muss ich unbedingt mal machen, sehr lecker.
    Liebe Grüße
    Edyta

    • Antworten
      Diana (Kochen mit Diana)
      13. Februar 2018 um 20:26

      Edyta, ja, du musst es unbedingt mal selber machen…vor allem wenn du Haselnuss Aufstrich magst.
      LG, Diana

  • Antworten
    Lisa Marie
    9. Februar 2018 um 19:21

    Liebe Diana,

    vielen Dank für deinen Kommentar! Rhabarber passt wirklich gut zum Frühling!!

    Der Aufstrich sieht sooo gut aus! Für ein paar Crêpes würde ich jetzt alles geben!

    Liebe Grüße
    Lisa Marie

    • Antworten
      Diana (Kochen mit Diana)
      13. Februar 2018 um 20:24

      Danke Lisa.
      LG, Diana

  • Antworten
    LucinaCucina
    9. Februar 2018 um 10:09

    Liebe Diana so einen Haselnuss Aufstrich wollte ich immer schon mal probieren. Lieben Dank für deinen Rezept nächste Woche werde ich ihm nachmachen.
    Ps: die Bilder sind wunderbar.
    mit lieben Grüßen Lucia

    • Antworten
      Diana (Kochen mit Diana)
      13. Februar 2018 um 20:23

      Lucia, na dann bin ich auf deine Variante gespannt. Wie ich dich kenne, kommt bestimmt noch was besonderes drinnen.
      LG, Diana

  • Antworten
    Sigrid von Madam Rote Rübe
    9. Februar 2018 um 9:22

    Liebe Diana,
    danke für deinen köstlichen Haselnuss-Aufstrich, den würde ich jedem käuflichen süßen Aufstrich vorziehen, vor allem dem, der mit N….. beginnt.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    • Antworten
      Diana (Kochen mit Diana)
      13. Februar 2018 um 20:22

      Liebe Sigrid, freut mich zu hören, dass du meinen Haselnuss Aufstrich jedem kommerziellen vorziehen würdest 🙂
      LG, Diana

  • Antworten
    Vanessa
    8. Februar 2018 um 18:52

    Oh, das sieht total lecker aus! Vielen Dank für die Inspiration <3
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend!
    Liebe Grüße, Vanessa

    • Antworten
      Diana (Kochen mit Diana)
      13. Februar 2018 um 20:21

      Liebe Vanessa, das war sehr lecker.
      LG, Diana

    Kommentar verfassen

    Ich gebe:




    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Informationen darüber findest du in meiner Datenschutzerklärung. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.