Aperol Spritz

Samstag, 18. Mai 2019
Aperol Spritz

Auch wenn es momentan nicht so ausschaut, bald steht der Sommer vor der Tür. Einer meine liebsten Sommergetränke (neben Hugo) ist der Aperol Spritz. Der schmeckt mir im Sommer besonders gut, aber auch im Winter wird er bestellt. Und man kann ihn auch einfach selber machen, wenn man Freunde zu besuch hat. Falls ihr das selber ausprobieren wollt, lasse ich euch jetzt das Rezept.

Löwenzahnhonig

Montag, 13. Mai 2019
Löwenzahnhonig

Löwenzahnhonig wollte ich nun länger selber machen. Was hat mich bis jetzt daran verhindert? Ich wusste nicht wo ich genug Löwenzahnblüten herkriegen soll. Die vom Straßenrand haben viel zu viel Abgase abgekriegt und die im Parks…naja…da laufen auch viele Hunde. Also kamen sie nie in Frage. Über Ostern war ich aber in Rumänien und als ich den Garten meiner Mutter war, habe ich unzählige Löwenzahnblumen gesehen. Und ich wusste, ich werde dieses Jahr Löwenzahnhonig selber machen. Bevor es zurück nach Wien ging, habe ich diese gepflückt, im Handgepäck verstaut und in Wien angekommen zu Honig verarbeitet.

Sauerkirsch Muffins

Dienstag, 7. Mai 2019
Sauerkirsch Muffins

Diese Sauerkirsch Muffins habe ich bereits vor 2 Jahren gebacken (das kann man unschwer an den Fotos erkennen). Und wie viele meiner Rezepte sind sie in Vergessenheit geraten. Beim durchgehen meiner Rezepte/ Fotos bin ich auf sie gestoßen. Und ich habe mich spontan entschieden das Rezept heute mit euch zu teilen. Auch wenn das ich sie vor 2 Jahren gebacken habe...ich weiß noch, dass sie mir sehr gut geschmeckt haben.

Zucchini-Bärlauch Quiche

Donnerstag, 2. Mai 2019
Zucchini-Bärlauch Quiche

Ich gebe es zu…ich bin nicht so der Fan von Quiches. Sie schmecken mir nicht. Wieso sage ich euch das? Weil der Zucchini-Bärlauch Kuchen eine Art Quiche ohne Boden ist. Ab und an stelle ich mich meinen „Ängsten“ und probiere etwas, das ich normalerweise nicht essen würde. Und manchmal schmecken mir diese Sachen auch. Und manchmal nicht. Der Zucchini-Bärlauch Kuchen schmeckt mir. Liegt sicherlich am Käse und an dem Bärlauch. Aus diesem gibt es das Rezept heute hier auf dem Blog. Wie sieht es bei euch aus? Seid ihr Quiche-Fans?

One Pot Pasta mit Spargel

Donnerstag, 25. April 2019
One Pot Pasta mit Spargel

One Pot Pasta war voriges Jahr eines der Food Trends schlechthin. Oder war es vor 2 Jahren? Hmm...das weiß ich nicht ganz genau...und ich bin auch zu faul um es zu googeln. Ist aber auch egal. Die Idee ist, dass ich dieses Trend verschlafen habe. Oder nicht wirklich verschlafen...ich habe den Trend eher ignoriert. Das mache ich immer mit Trends. Da ich aber immer wieder One Pot Pasta Rezepte auf den verschiedenen Blogs sehe, habe ich mir vorgenommen One Pot Pasta auch zu probieren. Und so kam es, dass ich für die Mai Ausgabe von  #saisonalschmecktsbesser ein One Pot Pasta mit Spargel gekocht habe. Geschmeckt hat es mir sehr gut, den Hype verstehe ich aber nicht.  Und ich finde auch nicht, dass man viel mehr Zeit spart. Das Rezept kann ich euch aber nur empfehlen.

Herzhafter Cheesecake mit Radieschen und Frühlingszwiebeln

Mittwoch, 17. April 2019
Herzhafter Cheesecake mit Radieschen und Frühlingszwiebeln

Ich habe lange überlegt welches Rezept ich als nächstes veröffentlich soll.  Ich musste mich zwischen ein weiteres süßes Osterrezept oder was ganz anderes entscheiden. Und ich entschied mich für ein herzhafter Cheesecake mit Radieschen und Frühlingszwiebeln. Diesen habe ich voriges Wochenende gebacken. Und es kan so gut an, dass ich das Rezept gleich mit euch teilen wollte. Ich finde man kann diesen herzhaften Cheesecake ohne Probleme auch beim Osternbrunch servieren. Oder was meint ihr?

Ostereier narürlich färben

Mittwoch, 10. April 2019
Ostereier narürlich färben

Falls ihr wissen wollt wie man Ostereier natürlich färbt, dass seid ihr hier genau richtig. Ich kann mir kaum erinnern wann ich das letzte Mal Ostereier gefärbt habe. Nein, das stimmt nicht. Mein letzter Versuch war vor ein paar Jahren…mit gekaufter Farbe. Und der damalige Versuch hat nicht funktioniert…daher habe ich es danach nicht mehr probiert. Letztes Jahr war meine ganze „Gang“ in Wien und wir haben beschlossen gemeinsam das Osterfest zu feiern. Ich war für den Kuchen und für die Eier zuständig. Da ich viel über das natürliche Färben der Ostereier gelesen hatte wollte ich es selber ausprobieren. Ich habe mich entschieden die Variante mit Rotkraut und Kurkuma auszuprobieren. Ich hatte keine hohen Erwartungen, war aber vom Ergebnis mehr als begeistert. Aus diesem Grund entschied ich mich auch diesen Beitrag zu schreiben.  
Later Edit: in habe in der Zwischenzeit die Variante mit Rotwein und Zucker für lila Glitzereier ausprobiert...und es hat geklappt. Wie das geht könnt ihr auch hier lesen. Ich habe auch die Variante mir den Avocadoschalen versucht...bei mir hat es nicht geklappt.

Print freindly