Vegan/ Hauptspeisen/ vegetarisch

Ofen-Rosenkohl mit Ahornsirup

Rosenkohl mit Ahornsirup

Vor 3 Jahren habe ich euch hier erzählt, dass ich kein großer Fan von Rosenkohl bin. In der Zwischenzeit habe ich versucht Rosenkohl öfters zu essen und neue Rezepte auszuprobieren. Und ich glaube ich habe jetzt mein Lieblings-Rosenkohl-Rezept gefunden. Es handelt sich dabei um Ofen-Rosenkohl mit Ahornsirup – das schmeckt mir so gut, sodass ich das Rezept jetzt schon öfters gekocht habe. Der Ahornsirup verleiht dem Rosenkohl eine süßliche Note, davon kann ich einfach nicht genug kriegen. Und weil mir das Rezept so gut schmeckt, teile ich es heute mit euch.

Rosenkohl halbieren

Rezept drucken
4 from 1 vote

Ofen-Rosenkohl mit Ahornsirup

Zubereitungszeit30 Min.
Gericht: Hauptspeise
Portionen: 2

Man nehme folgende Zutaten:

  • 500 g Rosenkohl
  • 3 EL Chiliöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Msp. Muskatnuss
  • 1 TL TL Chiliflocken
  • 50 g getrocknete Cranberrys
  • 100 ml Ahornsirup

So geht die Zubereitung:

  • Backofen auf 200° C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Rosenkohl waschen, putzen und halbieren.
  • In eine Auflaufform verteilen und mit Chiliöl, Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Chiliflocken vermischen.
  • Die getrocknete Cranberrys dazugeben und alles mit dem Ahornsirup übergießen.
  • Auflaufform im Ofen geben und 15-20 Minuten backen.
  • Auf Teller verteilen und sofort servieren.

Rosenkohl mit Ahornsirup

Pin it:

Ofen Rosenkohl mit Ahornsirup

You Might Also Like

8 Kommentare

  • Antworten
    Edyta
    28. Februar 2021 um 14:05

    Liebe Diana,
    ich bin auch so ein Leckermäulchen und mit einer süßen Note kann ich jedes Gericht verspeisen. Tolles Rezept!
    Liebe Grüße
    Edyta

    • Antworten
      Diana
      3. März 2021 um 9:56

      Oh ja, eine süße Note kann ein Gericht wirklich verändern.
      LG, Diana

  • Antworten
    Sigrid
    27. Februar 2021 um 18:49

    Liebe Diana,
    so kann sich der Geschmack wandeln, super, mit dem Rosenkohlrezept wird doch bestimmt jeder schwach und seine Abneigung überwinden. Das klingt super lecker.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    • Antworten
      Diana
      3. März 2021 um 9:57

      Ja, das stimmt. Ich werde Rosenkohl ab jetzt nur noch so zubereiten. Ok, vielleicht werde ich doch noch andere Rezepte ausprobieren, aber dieses hier wird jetzt öfters zubereitet.
      LG, Diana

  • Antworten
    Heidi
    27. Februar 2021 um 9:10

    4 stars
    Oh ich liebe Rosenkohl den mag ich sehr gerne.
    Süß haben ich ihn noch nie gegessen. Ich denke das werde ich
    mal versuchen. Eine schöne Idee :))
    Danke für´´s teilen .
    LG heidi

    • Antworten
      Diana
      3. März 2021 um 9:58

      Heidi, versuche es einmal. Ich bin mir sicher, dass er dir schmecken wird.
      LG, Diana

  • Antworten
    miras_world_com
    26. Februar 2021 um 12:21

    Bei mir ist es umgekehrt. Ich habe gerne Rosenkohl gegessen, jetzt aber verging mir die Lust. Aber dein Rezept sieht super lecker aus! Danke! Liebe Grüße!

    • Antworten
      Diana
      3. März 2021 um 9:59

      Danke. Ich kann dich aber auch verstehen. Mir vergeht auch manchmal die Lust vor allem, wenn ich ein Gericht sehr oft esse 🙂
      LG, Diana

    Kommentar verfassen

    Ich gebe:




    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Informationen darüber findest du in meiner Datenschutzerklärung. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.