Buchrezension: Es schmeckt wieder

Freitag, 7. September 2018
Buchrezension: Es schmeckt wieder
© Anton Pustet Verlag
Vor einiger Zeit habe ich eine Anfrage vom Anton Pustet Verlag bekommen ob ich ein Exemplar von „Es schmeckt wieder haben möchte. Als ich sah, dass die Autorin Claudia Braunstein ist, habe ich Ja gesagt. Claudia habe ich persönlich kennengelernt und auch ihren Blog lese ich gerne, daher hat es mich sehr gefreut, dass sie ein Buch rausgebracht hat. Ich bekam das Buch im Sommer und hatte genug Zeit es zu studieren und ein paar Rezepte daraus auszuprobieren. Was ich darüber denke könnt ihr Heute hier lesen.

Daten:

Es schmeckt wieder! Viskose Gaumenfreuden
Autor: Claudia Braunstein
ISBN 978-3-7025-0883-8
Seiten: 156
Ausstattung: Hardcover
Preis: 24,00 €

Die Autorin:

Claudia Braunstein wurde 1962 in Hallein geboren. Seit einer seltenen Zungenkarzinom-Erkrankung im Jahr 2011 ist sie in ihrer Nahrungsaufnahme durch Kau- und Schluckstörungen eingeschränkt. Aus diesem Grund begann sie, Rezepte für Dysphagie-Betroffene zu kreieren. Viele davon findet man auf ihren Blog https://geschmeidigekoestlichkeiten.at/ Claudia war vor ihrer Erkrankung in der Modebranche tätig, ist Mutter von vier erwachsenen Kindern und lebt in Salzburg.

Buchrezension: Es schmeckt wieder
© Anton Pustet Verlag

Das sagt der Verlag:

Es gibt Zeiten, in denen man lieber weiche Speisen zu sich nimmt – ob es mit dem Besuch beim Zahnarzt zu tun hat oder sich um eine Halsentzündung handelt oder schlimmer, um schwere Erkrankungen im Mund- und Halsbereich…Auch für Kleinkinder und betagte Menschen ist weiche Nahrung angenehmer und bekömmlicher. Die sogenannte Dysphagie kann einen mitten im Leben treffen und löscht häufig die Freude am Essen komplett aus. Doch das soll nicht so bleiben! Dickflüssige oder breiige Nahrung muss nicht unattraktiv sein und kann wirklich gut schmecken.

Neben einer umfangreichen Rezepte-Sammlung für verschiedene Dysphagie-Stufen enthält das Buch auch zahlreiche Tipps für den Alltag aus Betroffenensicht. Den Leser erwarten Vorspeisen, Suppen, Hauptspeisen, Nachtische und Getränke. Darüber hinaus gibt die Autorin Ratschläge für Restaurantbesuche und Reisen. Besonders wer selbst im Familienalltag eingebunden und von Dysphagie betroffen ist oder für die Großeltern mitkocht, wird die Rezepte, die auch für Normalesser geeignet sind, zu schätzen wissen.

Auch als Ratgeber bei vorübergehenden Schluckstörungen geeignet!

Karottenhummus

Inhalt:

Das Buch hat 156 Seiten und 192 Rezepte und teilt sich in 6 Kapiteln + Vorwort, Register und Tipps für Auswärtsessen.
  • Muntermacher zum Frühsrück: 31 einfache und leckere Rezepte warten nur darauf entdeckt zu werden. In diesem Kapitel findet man unter anderem leichtes Rührei, Reis Congee oder Schoko-Hummus.
  • Im 2ten Kapitel dreht sich alles um die Vorspeisen: um genauer zu sein gibt es in diesem Kapitel 32 Gerichte. Mit Fleisch, vegetarisch oder vegan…jeder wird hier fündig.
  • 31 Gerichte wurden dem Thema Suppen gewidmet. Es gibt klassische Rezepte (Champignonsuppe, Kürbissuppe) aber auch kreative (Haferflockensuppe)
  • Weitere 31 Rezepte findet man im Kapitel Hauptspeisen.
  • Natürlich gibt es auch ein ganzes Kapitel nur für Desserts. Ganze 33 Rezepte hat dieses Kapitel zu bieten. Ihr könnt zwischen fruchtig frisch, süß und verführerisch, schokoladig und winterlich auswählen
  • Das letzte Kapitel wurden den Drinks gewidmet. Man findet 34 leckere Rezepte für Sommer- und Winterdrinks.

Griessbrei

Rezepte

Wie man sieht gibt es im Buch sehr viele Rezepte die darauf warten nachgekocht zu werden. Was schnell auffällt ist, dass viele Rezepte ähnlich sind (z.B. Karotten-, Kürbis- oder Maishummus). Das ist aber nichts Schlechtes, denn ich wäre nie aus die Idee gekommen einen Maishummus vorzubereiten. Was mir noch negativ aufgefallen ist, ist, dass nicht angegeben wurde für wie viele Personen die Rezepte sind. Later Edit: laut Claudia sind dir Rezepte für 2 Personen.

Was mir besonders gut gefällt ist, dass die Rezepte unkompliziert sind. Da die Anleitung kurz und verständlich ist, hat das Nachkochen immer super geklappt und alle Gerichte haben super gut geschmeckt. Ich habe bereits 4 Rezepte nachgekocht und zwar die Champignonsuppe, das Karottenhummus, den Grießbrei (Kindheitserinnerungen wurden wach) und Paprikasoufflé-Muffins (optisch nicht so schön daher kein Foto, aber vom Geschmack her ein Traum).

Fazit

Auch wenn es ein paar Schwächen hat (und wie ihr sicherlich wisst, hat das jedes Buch), gefällt mir das Kochbuch Es schmeckt wieder! Viskose Gaumenfreuden sehr gut. Die Gerichte eignen sich nicht nur für Personen mit Kau- und Schluckprobleme (für sie ist aber dieses Buch auf jeden Fall eine Bereicherung), jeder kann sie zu jeder Zeit kochen. Auf meiner Liste stehen noch viele Gerichte, die ich nachkochen will. 

Kommentare on "Buchrezension: Es schmeckt wieder"
  1. Liebe Diane, danke für diese wunderbare Zusammenfassung. Vor allem , dass du dir so viel Mühe gemacht hast, das Buch genau zu durchforsten. Du hast mit einer Kritik leider Recht, es scheint tatsächlich nicht auf, dass die Rezepte für 2 Personen ausgelegt sind, zumindest habe ich selber diesen Hinweis nicht mehr gefunden. Der ist irgendwo im Nirvana verschwunden. Ganz liebe Grüße aus Salzburg, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia, nichts zu danken. Es hat mich gefreut das Buch durchzusehen. Und auch wenn ich keine Kau-und Schluckprobleme habe...es gibt genügend Rezepte die ich nachkochen möchte.
      Danke für die Aufklärung für wie viele Personen ausgelegt sind. Das hilft mir weiter.
      LG, Diana

      Löschen
  2. Liebe Diana,
    dieses Buch ist mir schon aufgefallen, weil es wirklich ungewöhnlich ist, dass sich jemand mit Rezepten der Menschen annimmt, die Kau- und Schluckbeschwerden haben. Das freut mich, dass Du hier darüber berichtest, vielen Dank.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid, Claudia leidet selbst an Kau- und Schluckbeschwerden. Ich finde es klasse, dass sie das Buch rausgebracht hat und, dass es so viele Rezepte enthält. Ich kann zum Glück normal essen und trotzdem bin ich manchmal ratlos. Wenn ich aber noch eine extra Beschränkung hätte...dann würden mir die Ideen schnell ausgehen.
      LG, Diana

      Löschen
  3. Liebe Diana,

    Danke für deinen Kommentar auf meinem Blog! Wir haben uns zu Beginn des Urlaubs wirklich sehr viel ärgern müssen, aber zum Glück hat letzten Endes doch alles irgendwie geklappt. Eins ist jedoch sicher, über L'TUR werde ich sicher nichts mehr buchen.

    Danke auch für die tolle Buchvorstellung! Das es Kochbücher für Menschen mit Kau- und Schluckstörungen gibt, finde ich klasse! Das wäre auch definitiv etwas, was dem Perosnal in Pflegeeinrichtungen zugetragen werden müsste.

    Nun wünsche ich dir aber erstmal einen schönen Sonntag!

    Liebe Grüße
    Lisa Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lisa Marie, ja, ich finde es auch klasse, dass es dieses Buch gibt. Es ist nicht nur für Leute die unter Kau- und Schluckbeschwerden leiden, sondern auch für ältere Menschen oder kleine Kinder. Oder wenn man halt Zah- oder Halsschmerzen hat.
      LG, Diana

      Löschen
  4. Was für ein interessantes Konzept! Über so was hab ich irgendwie noch nie nachgedacht, aber klar. Es macht echt Sinn! Mit so was hat man ja selbst irgendwann immer mal zu kämpfen und es gibt sicher viele, die damit wesentlich häufiger und schlimmer Probleme haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt. zB wenn der Weisheitszahn raus muss. Dann kann man auch nicht mehr alles essen. Und da kommt so ein Buch mit so vielen Rezepte genau richtig.
      LG, Diana

      Löschen
  5. Liebe Diana,
    danke für Deine Rezension. Ich bin selber gerade auf einer Diät und bin für dieses Thema sehr offen. An gewissen Alter fangen verschiedene Weh-Wehchen an. Maishummus und diese leckere Pilzsuppe würde ich sofort nach kochen!
    Liebe Grüße
    Edyta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gerne Edyta. Und es muss nicht das Alter sein. Zahn- oder Halsschmerzen reichen um nicht mehr normal essen zu können.
      LG, Diana

      Löschen

Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und, wenn nicht anonym kommentiert, der gewählte Nutzername gespeichert.

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert hast.

Print freindly