Möhren Kekse

Samstag, 10. März 2018
Möhren Kekse

Wer mir auf Instagram folgt, weiß, dass ich wieder die Schulbank drücke. Ich besuche einen Uni-Kurs, das heißt ich muss wieder lernen und Prüfungen schreiben. Für die erste schriftliche Prüfung habe ich mir gedacht, ich mache meinen Kollegen eine Freude und backe ein paar Kekse. So als Stärkung vor oder nach der Prüfung. Ich habe mich für Möhren Kekse entschieden. Sie sind eine Art Mӧhrenkuchen…halt in Kekseform. Ich war mir nicht sicher wie sie schmecken würden…aber ich sag euch…sie sind der Wahnsinn. Ich musste wirklich aufpassen, dass ich nicht die ganzen Kekse selber esse. Und weil sie so gut schmecken und sie auch noch super zu Ostern passen (und ich wieder mal nichts für Ostern vorbereitet habe 🙈), gibt es heute das Rezept für diese leckeren Möhren Kekse.

Man nehme folgende Zutaten:

  • 2 Möhren
  • 80 g Butter, weich
  • 180 g brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 1 EL Vanille-Extrakt
  • 300 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Natron
  • 50 g Nüsse, klein gehackt

Zubereitungszeit: 40 Minuten
Ergibt: 2 Bleche

So geht die Zubereitung:

  1. Backofen auf 180°Grad vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen
  2. Möhren schälen, weichkochen, dann pürieren.
  3. Möhrenpüree, Butter, Zucker, Ei und Vanille-Extrakt in eine Rührschüssel geben und alles für 5 Minuten rühren.
  4. Mehl, Salz und Natron dazugeben und zu einem Teig kneten.
  5. Nüsse unterheben.
  6. Mithilfe eines Teelöffels Teig ausstechen, zu Kugeln formen und auf dem Blech geben. Leicht flach drücken. Zwischen den Keksen sollte etwas Abstand bleiben.
  7. Kekse für 20 Minuten backen, dann ganz abkühlen lassen.

Möhren Kekse
Möhren Kekse

Kommentare on "Möhren Kekse"
  1. Liebe Diana,
    so eine Kommilitonin ist ein Schatz :-) Wie gerne würde ich wieder eine Schulbank drücken, aber die Zeit und das Alter lassen es nicht mehr zu...Geniesse es :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edyta, man ist nie zu alt um die Schulbank zu drücken! Ja, Zeit ist schon ein Faktor...ich habe momentan diese Zeit.
      LG, Diana

      Löschen
  2. Liebe Diana,

    deine Kekse sehen toll aus, da hätte ich mich auch gefreut!
    Was studierst du denn, wenn ich fragen darf?

    Liebe Grüße
    Lisa Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Lisa.
      Ich mache einen 12-wöchigen Projektmanagement Kurs.
      LG, Diana

      Löschen
  3. Liebe Diana,
    deine Kekse sind der Hammer. Eine tolle Idee, sie mit Möhren zu backen, ich werde gleich mal das Rezept auf meine Nachbackliste setzen, vielen Dank.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid, freut mich, dass dir mein Rezept gefällt. Sie schmecken wirklich gut...ich habe schon wieder eine neue Ladung gebacken. Das will was heißen!
      LG, Diana

      Löschen
  4. Ich stelle es mir gar nicht so einfach vor, wie der die Schulbank zu drücken. Zu lernen, Prüfungen zu schreiben... ich bin eigentlich immer noch heilfroh diese ganzen Sachen hinter mir zu haben! Es ist sicherlich eine Umstellung wieder in dieses Leben einzutauchen!

    Haha, die Post-its haben bei uns schon auch für viele Lacher gesorgt. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Christine, ja, es ist schon eine Umstellung. Ich war mir sicher, dass ich nie wieder was studieren werde. Habe immer gesagt, dass ich nach dem Master nicht mehr studieren werde. Aber so oft im Leben kommt es manchmal anders. Aber so schlimm ist es nicht, man findet schnell wieder seinen Lernrhythmus.
      LG, Diana

      Löschen
  5. Liebe Diana,

    danke für die lieben Worte zu meinem Post über Prag! :)
    Es ist definitiv eine Stadt, die auch nochmal besuchen muss!

    Liebe Grüße
    Lisa Marie

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Diana,

    ich habe die Kekse eben nachgebacken. Sehr lecker! Vielen Dank für das Rezept.
    Einen kleinen Hinweis habe ich: Die Nüsse in der Zutatenliste tauchen in der Zubereitung nicht mehr auf. Ich habe sie nach dem Mehl dazugegeben.

    Viele Grüße,
    Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alicia, es freut mich, dass du die Kekse nachgebacken hast und dass sie dir schmecken. Ich höre das gerne.
      Und danke für den Hinweis, ich werde das gleich ändern.
      LG, Diana

      Löschen

Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und, wenn nicht anonym kommentiert, der gewählte Nutzername gespeichert.

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert hast.

Print freindly