Snacks/ Vegan

Gesunde Snacks: Geröstete Kichererbsen

Geröstete Kichererbsen

Hallo meine Lieben! Heute gibt es mal wieder etwas von mir. Dieses mal eine Idee für gesunde Snacks. Jeder hat mal Lust am Abend beim Fernsehen was zu knabbern…bei mir gibt es mal Nachos, mal selbsgemachte Chips. Und jetzt gibt es was Neues und zwar geröstete Kichererbsen. Ja, ihr habt richtig gelesen…Kichererbesen….die schmecken lecker nicht nur als Humus, sondern auch als Snacks. Ist wieder kinderleicht zu machen und geht auch ganz schnell. Und hier ist der Beweis:

Geröstete Kichererbsen

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Gericht: Snack

Man nehme folgende Zutaten:

  • 1 Dose Kichererbesen
  • 1-2 EL Öl
  • Paprikapulver
  • Salz

So geht die Zubereitung:

  • Backrohr auf 200°C Grad vorheizen.
  • Kichererbsen sehr gut waschen und  auf einem sauberen Geschirrtuch oder auf Küchenpapier trocknen lasse. Erbsen in eine Schüssel geben und mit 1-2 EL Öl vermengen. Paprikapulver und Salz dazugeben und alles gut miteinander vermengen.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Kichererbsen darauf verteilen. Im Backofen geben und für 25-30 Minuten backen. Die Erbsen im Ofen ab und zu durchmischen, damit sie eine gleichmäßige Röstung bekommen.
  • Abkühlen lassen und diesen außergewöhnlichen Snack genießen.
Geröstete Kichererbsen

Pin it:

geroestete Kichererbsen

You Might Also Like

4 Kommentare

  • Antworten
    Anonym
    8. Februar 2017 um 13:00

    Hallo, ich hätte gerne gewusst bei welcher Temperatur die Kichererbsen in den Backofen müssen. Und ob Umluft oder Ober-Unterhitze?
    Liebe Grüße

    • Antworten
      Diana (Kochen mit Diana)
      8. Februar 2017 um 19:07

      Liebe(r) Anonym, die Kichererbsen werden bei 200 Grad Ober-Unterhitze gebacken. Gutes Gelingen!
      LG, Diana

  • Antworten
    cook ink
    19. November 2014 um 21:45

    Hallo, hab gestern ein Couscous Rezept online gestellt und nun noch Kichererbsen übrig, wollte genau dasselbe die Tage als weiteres Kichererbsen-Rezept vorstellen haha. Richtig lecker dieser Snack!

    Liebe Grüße 🙂
    http://cookink-food.blogspot.de/

    • Antworten
      Kochen mit Diana
      23. November 2014 um 11:52

      🙂 Ja, ich find sie auch super lecker…leider sind sie nicht so bekannt. Das müssen wir aber ändern 🙂

    Kommentar verfassen

    Ich gebe:




    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Informationen darüber findest du in meiner Datenschutzerklärung. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.