Obatzda

Sonntag, 28. Oktober 2012
Obatzda

Hallo ihr! Heute habe ich für euch ein Rezept einer typisch bayrischen Biergartengericht, und zwar Obatzda. Was? Ihr habt von Obatzda nie gehört? Na gut das es mich (bzw. das Internet) gibt 😀.

Obatzda - auch Obatzter, Obazda, Obazde oder Obazd'n - ist eine pikante Käsespezialität, dass mit Roggenbrot oder Brezeln, Radieschen oder in Spiralen geschnittener Rettich serviert wird.

Der ursprüngliche Obatzte war eine Verwertung von alten Käseresten, insbesondere von Camembert und anderen Weichkäsen. Um ihn wieder schmackhaft zu machen, wird der reife bis überreife Käse mit Butter vermischt und Gewürz zugegeben, hauptsächlich Paprika sowie häufig noch Kümmel oder Zwiebel. Aus dieser traditionellen Variante hat sich eine Vielfalt von Rezepten entwickelt. (Quelle: wikipedia)

Ich habe mich für eine „leichtere“ Variante, die nicht so viel Camambert bzw. kein Kümmel und kein Bier enthält, entschieden.

Wir brauchen:
  • 200 g Camambert
  • 100 g Frischkäse
  • 40 g Butter
  • 1 große Zwiebel
  • 1 TL Paprika, edelsüß
  • Salz
  • Pfeffer
  • Schnittlauch

Zutaten Obatzda

So gehen wir vor:

Zwiebel schälen und sehr fein hacken. Schnittlauch waschen, trockentupfen und in Röllchen schneiden. Den Camembert mit einer Gabel zerdrücken.

Frischkäse, Camembert, Butter, Paprika, Schnittlauch und Zwiebel in eine Schüssel geben und gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen.


Etwa 30 Minuten zugedeckt ziehen lassen.

Mit etwas Schnittlauch bestreuen und servieren.

Obatzda

Wir habe es mit hausgemachten Brezeln gegessen.

Obatzda



Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und, wenn nicht anonym kommentiert, der gewählte Nutzername gespeichert.

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert hast.

Print freindly