Brezel

Donnerstag, 8. November 2012
Brezel

Hier habe ich euch ein Aufstich-Rezept gezeigt, und euch gesagt, dass man es am besten mit frischen Brezel genießt. Und heute zeige ich euch das Rezept. Dieses Rezept habe ich aus dem Buch „Kleingebäck – Klassisches, Pikantes und Süsses”.

Wir brauchen:
  • 500 g Weizenmehl, Typ 480 
  • 1 Pkg. Tockengerm 
  • 1 TL Zucker 
  • 250 ml Milch 
  • 1 TL Salz 
  • 1 TL Natron 
  • 2 l Wasser 
  • grobkörniges Salz zum Bestreuen

Zutaten Brezel

So gehen wir vor:

Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde bilden. Germ, Zucker und etwas lauwarme Milch in der Mulde geben.

Zu einem Vorteig rühren und 20 Minuten abgedeckt gehen lassen.

Restliche Milch und Salz hinzugeben und zu einem glatten, festen Teig rühren.


Aus dem Teig ~ 30 cm lange, bleistiftdicke Stänge rollen.


Diese zu Brezel formen.


Auf einem Backblech legen, mit einem Tuch bedecken und 15 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit Backrohr bei 220°C Grad vorheizen.

Natron mit 2 l Wasser  aufkochen. Die Brezel in die kochende Lauge geben.

Sobald sie an die Oberfläche kommen, herausnehmen und auf einem, mit Backpapier belegten, Blech legen.


Mit körnigem Salz bestreuen.


Brezel für 15-20 Minuten backen.

Brezel
Brezel

Sie schmecken hervorragend mit Obatzda.

Brezel

Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Print freindly