Mittwoch, 26. April 2017

Grüne Bohnen mit Knoblauch/ Green beans with garlic

Grüne Bohnen mit Knoblauch

Heute gibt es ein sehr einfaches Rezept für ein Gericht welches ich seit Ewigkeiten nicht mehr gegessen habe. Es sind sicherlich schon 7 Jahre vergangen seitdem ich dieses Gericht nicht mehr gekocht habe. Aber fragt mich nicht warum. Wenn ich so nachdenke, gibt es sehr viele Gerichte die ich seit Ewigkeiten nicht mehr gekocht habe. Kennt ihr das? Aber ich nehme mir vor das zu ändern. Denn es sind Gerichte, die ich gerne esse und mich an meiner Jugend erinnern 😁.  Aber zurück zum heutigem Gericht: Heute gibt es Grüne Bohnen mit Knoblauch. Einfach aber lecker.
Today, I present you a very simple recipe for a dish I have not eaten for ages. I think the last time I cooked this meal was7 yeas ago. But do not ask me why. When I think about it than it comes to my mind that there are many dishes I have not cooked for ages. Does this also happen to you? But I'm going to change that. Because there are dishes I like to eat and remember of my youth 😁. But back to today's dish: Today, we have green beans with garlic. Simple but delicious.

Freitag, 21. April 2017

Tom Yam Gai

Tom Yam Gai

Wie ihr wisst war ich Anfang des Jahres in Thailand. Und wer mein Instagram Konto verfolgt, weiß auch, dass ich vom thailändischem Essen sehr begeistert war. So begeistert, dass ich in Kho Lanta, unsere letzte Station, ein Kochkurs besucht habe. Am Anfang war ich nicht ganz sicher ob es sich lohnt so ein Kochkurs zu besuchen. Ich war nicht sicher, ob ich zu Hause alle Zutaten finde um die Gerichte überhaupt nachkochen zu können. Ich habe mich dann doch dafür entschieden, denn der Kurs war nicht so teuer und ich wollte es nicht bereuen wenn ich nicht gehe. Ich habe mir die Angebote von ein paar Kochschulen angeschaut und mich dann für eine entschieden. Und ich bin so froh, dass ich dieses Kochkurs besucht habe.
As you know, at the beginning of the year I was in Thailand. And those who follow my Instagram account also know I was very enthusiastic about the Thai food. I was so excited that I even attended a cooking course in Kho Lanta, our last stop. At the beginning I was not quite sure whether it would be worthwhile to visit a cooking class. I was not sure if I would find all the ingredients at home to cook the dishes at all. But I decided to go for it, as the class was not that expensive. And I didn’t want to regret that I didn’t go. I have looked at the offers from a few cookery schools and then decided for one. And I'm so glad I went to this cooking course.

Montag, 17. April 2017

Food Fotografie Tipps & Tricks (German only)


Ihr Lieben, heute habe ich kein Rezept für euch, sondern ein paar Food Fotografie Tipps & Tricks. Ich bin ja kein Profi, aber in den letzten 5 Jahren habe ich viel über dieses Thema gelernt. Jeder der einmal Lebensmittel und Gerichte gekonnt und appetitlich in Szene setzen wollte, weiß, dass das nicht so einfach ist. Meist stellt das sogar eine kleinere oder großere Herausforderung dar. Als ich den Blog gestartet habe wusste ich über Fotografie fast nix. Und über Food-Fotografie noch weniger. Dementsprechend sahen meine Bilder auch aus. Aber ich habe viel über das Thema gelesen und mich mit der Zeit verbessert. Hier was ich gelernt habe:

Mittwoch, 12. April 2017

Kaffee-Brownies/ Coffee Brownies

Kaffee-Brownies


LetztesMal habe ich euch ein Rezept für Kaffeelikör gezeigt, heute zeige ich euch wie ihr es verwendet könnt. Auch wenn ich kein Kaffee-Fan bin und kein Kaffee trinke mag ich den Geschmack in Nachspeisen. So war es für mich klar, dass ich diese Brownies ausprobieren musste. Und ich hatte recht behalten…sie schmecken sehr gut…auch für ein Kaffeemuffel wie ich 😄
Last time I have showed you the recipe for coffee liqueurs, today I'll show you what you can prepare with it. Even if I am not a coffee fan and I do not drink coffee I like the taste of it in desserts. This made it clear to me that I had to try these brownies. And I was right...they tasted very good ... also for a coffee grouch like me 😄

Donnerstag, 6. April 2017

Kaffeelikör/ Coffee liqueur

Kaffeelikör

Ihr Lieben, heute habe ich ein Kaffeelikör-Rezept für euch. Wieso ein Likör-Rezept? Weil ich der Meinung bin, dass das ein tolles Geschenk für Ostern ist. Ich freuen mich immer auf selbstgemachte Geschenke. Ihr nicht? Und wenn ihr das Likör noch heute ansetzt, dann hat es noch genügend Zeit zum Ziehen und ihr könnt ihr es zum Ostern selber verschenken.  
Dear all, today I have a coffee-liqueur recipe for you. Why a liqueur recipe? Because I think that this liqueur is a great Easter gift. I always am happy when I receive homemade gifts. Don’t you? And if you prepare the liqueur today, there it has enough time to infuse and you have a nice Easter gift for your loved ones.

Sonntag, 2. April 2017

Zupfbrot mit Bärlauchpesto/ Pull apart bread with wild garlic pesto

Zupfbrot mit Bärlauchpesto

Ihr Lieben, es ist Zeit für ein neues Rezept. Dieses Mal musste ich nicht lange überlegen…ich wusste genau welches Rezept ich veröffentlichen wollte. Wie ihr wisst, habe ich vor ungefähr 2 Wochen Bärlauch gekauft. Nachdem ich die Ravioli gekocht hatte ich noch Bärlauch übrig. Zuerst wollte ich ein paar Bärlauchbrötchen backen. Das Rezept habe ich bei Krisi gesehen. Aber in letzter Minute habe ich mich um-entschieden und dieses Zupfbrot gebacken. Das stand seit Ewigkeiten auf meiner „to-cook“ genauso wie Bärlauchpesto. Und so habe ich die Gelegenheit genutzt und zwei Dinge von meiner Liste gestrichen 😉 Hier kommt das Rezept für Zupfbrot mit Bärlauchpesto.
My dear readers, it's time for a new recipe. This time I did not have to think long...I knew exactly what recipe I wanted to publish. As you know, I bought wild garlic about 2 weeks ago. After I had made the ravioli I still had some wild garlic. At first I wanted to bake wild-garlic buns. I saw a recipe on Krisi’s blog. But I changed my mind and baked this pull apart bread. This was on my "to-cook" list for quite some time. As well as wild garlic pesto. And so I took the opportunity and deleted two things from my list 😉 Here comes the recipe for Pull apart bread with wild garlic pesto.

Dienstag, 28. März 2017

Tchibo Blogparade - Süße Oster-Inspiration: Eierlikör Muffins/ Eggnog muffins

Eierlikör Muffins

Eigentlich hatte ich gar nicht vor irgendwelche Osterrezepte dieses Jahr zu posten. Ich habe keine Rezepte mehr auf Vorrat – also Rezepte die ich im Vorjahr gebacken/ gekocht habe und es damals nicht auf dem Blog geschafft haben. Also wie gesagt…ich hatte nicht vor etwas für Ostern vorzubereiten. Aber dann, vor einigen Wochen habe ich von Tchibo eine nette Anfrage bekommen, ob ich denn nicht bei der nächsten Tchibo Blogparade Süße Oster-Inspiration (ab 29.3. online) mitmachen möchte. Und da habe ich dann zugesagt. Ich musste mich zwischen 3 verschiedenen Back-Sets entscheiden. Die Entscheidung war nicht einfach, denn ich mochte alle – aber der Muffin-Rad hat es mir angetan und so habe ich mich für das Muffin-Set entschieden. Nach kurzem Überlegen war auch klar, dass ich diese Eierlikör Muffins backen werde. Ich musste etwas mit den selbstgemachten Eierlikör machen…ich kann ja nicht alles trinken 😉 
To be honest, I wasn’t planning to post any Easter recipes this year. I don’t have any recipes in stock – I mean recipes I baked/ cooked the past years and which did not make it on the blog. So as I said ... I didn’t want to prepare something for Easter. But then, a few weeks ago, I received a nice request from Tchibo. They asked me if I want to participate at their Eastern blog parade. And I said yes. I had to choose between 3 different backing sets. The decision was not easy, because I liked all of them - but I loved the muffin wheel so I decided for the muffin set. Soon was also clear that I was going to bake these eggnog muffins. I had to do something with the homemade eggnog...I cannot drink it alone 😉

Printfriendly