Samstag, 25. Juni 2016

Kartoffeln Pfanne/ Potatoes pan


Es ist wieder mal Zeit für ein Hauptspeisen Rezept. Es handelt sich dabei um eine Kartoffeln Pfanne. Ein Rezept das ich öfters kochen. Vor allem am Wochenende, denn da muss es nicht immer schnell gehen. Während die Kartoffeln kochen wird die Hausarbeit erledigt. Dann noch ein wenig kochen und schon kann man diese leckere Hauptspeise genießen.
It is time again for a main course recipe. This time I have potatoes pan recipe for you. This is a recipe that I cook often. Especially on weekends, because then I have more time to cook. While the potatoes are cooking, I do some housework. Then again some cooking and you can already enjoy this delicious main dish.

Dienstag, 21. Juni 2016

Eton Mess


Eton Mess ist ein typische, britische Nachspeise und besteht aus einem Mix aus Erdbeeren, Baiserstücke und Schlagsahne. Wie man aber auf meinen Bilder sieht habe ich keine Erdbeeren verwendet sondern Kirschen. Nicht weil ich Erdbeeren nicht mag, aber ich darf sie nicht essen. Sonst riskiere ich eine allergische Reaktion. Deswegen verzichte ich aber nicht auf Nachspeisen, welche als Zutat Erdbeeren haben. Ich nehme halt was anderes. Und für den Eton Mess habe ich mich für Kirschen entschieden. Ihr könnt natürlich Erdbeeren nehmen oder ihr versucht meine Variante.
Eton Mess is a traditional English dessert consisting of a mixture of strawberries, pieces of meringue and cream. As you can see in my pictures I haven’t used strawberries but cherries. Not because I do not like strawberries, but because I cannot eat them. Otherwise I risk an allergic reaction. This is not a reason to bake desserts where strawberries are the main ingredient. I just use something else. And for the Eton Mess I opted for cherries. You can of course take strawberries or you try my version

Donnerstag, 16. Juni 2016

Zoodles



Für die Tchibo Blogparade wollte ich am Anfang Zoodles machen. Aber beim ersten Versuch mit dem Gemüse-Spiralschneider hat das nicht geklappt...ich hatte keine Endlosnudeln. Ich habe dann gefragt ob es einen Trick gibt, wie man diese Endlosnudel eigentlich bekommt und ich habe schnell auch die Antwort bekommen. Man muss die Zucchini mittig geben...etwas das ich nicht gemacht habe. Ich habe aber auch erfahren, dass eine andere Bloggerin ein Zoodle Rezept vorbereitet hat, also habe ich für die Blogparade die Smoothie Bowl gemacht. Aber Zoodles wollte ich trotzdem machen. Und so gibt es heute das Rezept dafür. Mit Pesto rosso. Ein Traum. Zoodles wird es jetzt öfters geben.
For the Tchibo blog event I wanted first to prepare zoodles. But my first attempt with the vegetable-spiral slicer did not work. I then asked if there is a trick for getting endless pasta and I got the answer. You have to place the zucchini in the middle...something that I have not done. But I have also learned that another blogger prepared a zoodle recipe, so I made the smoothie Bowl for the blog parade. But zoodles I wanted to do anyway. So today I present to you my recipe. With pesto rosso. A dream. I will make zoodles more often from now on.

Samstag, 11. Juni 2016

Grüne-Walnuss-Marmelade/ Green walnut jam


Im letzten Beitrag habe ich euch gezeigt, wie man Walnusslikör selber herstellt. Heute habe ich wieder ein Rezept mit grünen Walnüssen. Den voriges Jahr habe ich nicht nur den Likör gemacht, sonder auch eine Marmelade. Bin nicht 100% sicher, aber ich glaube das ist ein typisch rumänisches Rezept. Ich habe diese Marmelade nur in Rumänien gesehen und als ich Freunde aus anderen Ländern gefragt habe, ob sie die Marmelade kennen, haben sie das verneint.
In the previous post I showed you how to make walnut liqueur. Today I have another recipe with green walnuts. The last year I have not only made the liqueur, but also a jam. I'm not 100% sure but I think that is a typical Romanian recipe. I have seen this jam only in Romania and when I asked friends from other countries, if they know the jam, they said no.

Dienstag, 7. Juni 2016

Walnusslikör/ Walnut liqueur


Leute, ich hatte gerade einen Riesenschreck! Ich habe mich daran gesetzt den nächsten Blog-Beitrag zu schreiben. Es sollte das Rezept vom Walnusslikör werden, dass ich letztes Jahr gemacht habe. Und dann habe ich aber das Rezept nicht mehr gefunden. Eigentlich schreibe ich mir immer die Rezepte gleich auf. Aber ich habe nichts gefunden. Keine Mail mit dem Text, kein Link in den Favoriten, kein Text. Nichts. Und da habe ich schon die Panik gekriegt. Wie soll ich das Rezept von diesem leckeren Walnusslikör mit euch teilen, wenn ich das Rezept selber nicht mehr habe? Und dann ist mir eingefallen, dass ich noch ein Rezeptheft habe wo ich Rezepte hinschreibe. Also habe ich schnell mein Heft genommen und gehofft, dass ich das Rezept dort finde. Und da ihr jetzt das liest, bedeutet es, dass ich das Rezept gefunden habe. Nochmal Glück gehabt.
Guys, I just had a big shock! I just wanted to write the next blog post – I decided that it was time to post the recipe for walnut liqueur I made last year. But than I could not find the recipe. Actually I always write the recipes down. But I did not find anything. No mail with the text, not a link in the favorites, no text. Nothing. And then I panicked. How should I share the recipe of this delicious walnut liqueur with you, if I do not have the recipe? And then it occurred to me that I still have a recipe book where I write recipes. So I hoped to find the recipe there. And since you are reading this now, it means that I have found the recipe. That was close.

Donnerstag, 2. Juni 2016

Früchtekuchen/ Fruit cake


Vor 2 oder 3 Wochen  habe ich im Supermarkt Nektarine gesehen. Obwohl mein Verstand mir sagte ich soll  sie nicht kaufen denn  sie werden nach nichts schmecken, habe ich trotzdem eine 1 Kilo Tasse gekauft. Ich bin zu Hause angekommen und habe genussvoll in die erste Nektarine gebissen. Und was war? Es hat nach gar nichts geschmeckt. Die Enttäuschung war riesengroß und so stellte ich mir die Frage was ich nun mit den Nektarinen anstellen soll. Ich habe mich dann an das Früchtekuchenrezept erinnert welches ich schon lange ausprobieren wollte. Und so wanderten ein paar der Nektarinen und noch ein paar Früchte die ich noch zu Hause  hatte in diesem Kuchen. Er hat so gut geschmeckt und  war so saftig. Auch die Früchte waren schön lecker, sogar die Nektarinen. Das andere halbe Kilo wurde dann zu Marmelade (Rezept folgt noch) verarbeitet.
2 or 3 weeks ago, I saw in the supermarket nectarines. Although I knew I should not buy them because they will not taste, I still bought a 1 kilo. I arrived home and have enjoyable bitten in the first nectarine. How did it taste? It did not taste. The disappointment was huge and so I asked myself what I should do now with the nectarines. I then remembered the fruit cake recipe that I wanted to try for a long time. And so a couple of nectarines and a few other fruits that I had at home were used for this cake. The cake tasted so good and was so juicy. The fruits were very tasty…also the nectarines. The other half kilo was processed into jam (recipe will follow).

Sonntag, 29. Mai 2016

Grissini


Hallo ihr Lieben! Wie geht es euch? Heute habe ich eine neue Knabberei für euch, und zwar Grissini. Es war ein Sonntag, alle Geschäfte waren geschlossen und ich hatte Lust auf was Salziges. Also was tun? Rezepte durchgehen und was selber zubereiten. Ich habe mich dann für Grissini entschieden, denn ich hatte alle Zutaten daheim und sie sind auch einfach zuzubereiten. Gesagt, getan...und hier ist das Rezept.
Hello! How are you? Today I have a new snack for you, namely bread sticks. It was a Sunday, all shops were closed and I carved for something salty. So what could I do? I went through recipes to be able to prepare something. I then decided for Grissini, because I had all the ingredients at home and they are also easy to prepare. I did that...and here is the recipe.

Printfriendly