Nachspeisen/ Vegan

Vegane Mousse au Chocolat

Vegane Mousse au Chocolat

Ich habe bereits vor 2 Jahren versucht eine vegane Mousse au Chocolat zuzubereiten. Das ging aber in die Hose. Ok, ich bin nicht mal so weit gekommen, um es auszuprobieren…denn mein Aquafaba wollte einfach nicht steif werden. Hat wohl daran gelegen, dass sie mehr als eine Woche im Kühlschrank gelegen hat. Nun ja, mein erster Versuch wollte nicht so wie ich wollte. Als ich dann die Kichererbsen in würziger Tomatensoße gekocht habe, habe ich mich entschlossen, der veganen Mousse au Chocolat eine zweite Chance zu geben. Und siehe da, dieses Mal hat es geklappt.

Und so kommt es wie es kommen musste, ich teile heute das Rezept mit euch. Das ist eine gute Alternative für all jene die keine rohen Eier in ihrer Nachspeise mögen. Oder keine Eier vertragen. Ich habe übrigens auch das klassische Rezept auf meinem Blog, falls ihr es doch ausprobieren möchtet.

Rezept drucken
5 from 1 vote

Vegane Mousse au Chocolat

Zubereitungszeit30 Min.
Ruhezeit4 Stdn.
Gericht: Nachspeise
Land & Region: Vegan
Portionen: 2

Man nehme folgende Zutaten:

  • 50 g vegane Zartbitterschokolade
  • 75 ml Kichererbsenwasser (Aquafaba)
  • ½ TL Backpulver
  • ½ TL Zitronensaft
  • 2 EL Puderzucker
  • Schokoladenraspeln zur Dekoration

So geht die Zubereitung:

  • Wir beginnen damit die Schokolade auf Wasserbad zu schmelzen. Zur Seite stellen, damit sie etwas abkühlt.
  • In der Zwischenzeit widmen wir der Herstellung unseres veganen Eischnees. Dazu wird das Kichererbsenwasser mit Backpulver und Zitronensaft 1-2 Minuten steif geschlagen. Puderzucker dazugeben und weiter schlagen, bis der vegane Eischnee ganz steif ist. Das kann bis zu 10 Minuten dauern.
  • Die abgekühlte, flüssige Schokolade vorsichtig unter den Kichererbsen-Eischnee unterheben. Nicht zu lange rühren, sonst kann die Mousse in sich zusammenfallen.
  • Die vegane Mousse au Chocolat in Gläser fühlen, mit Schokoraspeln dekorieren und für 4 Stunden im Kühlschrank geben.
  • Innerhalb von 2 Tagen aufessen.

Vegane Mousse au Chocolat

Pin it:

Mousse-au-Chocolat-vegan

You Might Also Like

8 Kommentare

  • Antworten
    Patces Patisserie
    5. August 2021 um 20:42

    Lecker, so eine vegane Mousse au chocolate habe ich früher öfters gemacht, nur ohne Backpulver und Zitronensaft. Geht wirklich schnell und ist eine tolle Alternative!

    • Antworten
      Diana
      13. August 2021 um 12:27

      Das ist mein erster erfolgreicher Versuch. Und ich gebe dir da recht: es geht schnell und ist wirklich eine tolle Alternative.

  • Antworten
    Edyta
    5. August 2021 um 18:57

    5 stars
    Liebe Diana,
    ein tolles Rezept und eine gute Möglichkeit, um Aquafaba zu nutzen. Sehr lecker!
    Viele Grüße
    Edyta

  • Antworten
    Lisa Marie
    4. August 2021 um 21:16

    Liebe Diana,
    deine vegane Mousse au Chocolat sieht sooo lecker aus! 🙂
    Ich habe Mousse au Chocolat bisher noch nicht selbstgemacht. Vielleicht starte ich mal einen Versuch!
    Was ich auch sehr lecker finde ist Rot- bzw. Weißweinmousse.

    Liebe Grüße
    Lisa Marie

    • Antworten
      Sigrid
      7. August 2021 um 20:52

      Liebe Diana,
      jetzt muss ich doch auch mal Aquafaba ausprobieren, deine Variante Mousse au Chocolate klingt so lecker.
      Liebe Grüße
      Sigrid

      • Antworten
        Diana
        13. August 2021 um 12:31

        Liebe Sigrid, tue das. Ich war auch etwas skeptisch am Anfang und etwas enttäuscht nach meinem ersten fehlgeschlagenen Versuch. Aber es hat sich doch gelohnt.
        LG, Diana

    • Antworten
      Diana
      13. August 2021 um 12:30

      Liebe Lisa Marie, ja, du solltest einen Versuch starten. Hast ja nichts zu verlieren 🙂
      Oh, Rot- oder Weißweinmousse klingt auch super. Das habe ich nicht ausprobiert, das muss ich nachholen 🙂 Danke für den Tipp!
      LG, Diana

    Kommentar verfassen

    Ich gebe:




    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Informationen darüber findest du in meiner Datenschutzerklärung. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.