Kekse/ Weihnachten

Zimtsterne aus dem Pastamaker

Zimtsterne aus dem Pastamaker

Kann man Zimtsterne im Pastamaker zubereiten? Ja, kann man. Zumindest den Teig. Seit über einem Jahr besitze ich ein Pastamaker. Pasta habe ich damit noch nie gemacht (ist aber geplant, Ideen habe ich genug), aber Zimtsterne. Weil es so gut geklappt hat, werde ich das Rezept heute mit euch teilen. Das Schöne daran? Auch wenn ihr kein Pastamaker habt, könnt ihr dieses Rezept verwenden. Den Teig einfach in einer Küchenmaschine zubereiten.

Rezept drucken
5 from 1 vote

Zimtsterne aus dem Pastamaker

Zubereitungszeit30 Min.
Gericht: Kekse

Man nehme folgende Zutaten:

  • 350 g Mehl
  • 150 g Staubzucker
  • 70 g geriebene Mandeln
  • 1 TL Zimt gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • 1 Bio-Orange Abrieb davon
  • 100 g flüssige Butter
  • 2 Eier

So geht die Zubereitung:

  • Backofen auf 170 Grad vorheizen.
  • Mehl, Zucker, Mandeln, Zimt, Salz und Orangenabrieb in den Pastamaker geben.
  • Butter und Eier verquilen und nach und nach in den Füllschlitz des Pastamakers geben. Zu einem Teig verkneten.
  • Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche ausrollen und Sterne ausstechen.
  • Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und für 8 Minuten backen.
  • Vollständig abkühlen lassen. Die Zimtsterne können mit einen Guss aus Eiweiß/ Milch und Puderzucker bepinselt werden.

Notizen

Wenn ihr kein Pastamaker habt, geht ihr genauso vor. Die Zutaten werden dann mithilfe einer Küchenmaschine zu einem Teig geknetet.

Auf dem Blog findet ihr ein weiteres Rezept für Zimtsterne. Ich verlinke euch das Rezept, dann könnt ihr entscheiden welches Rezept euch mehr zusagt.

Zimtsterne

Pin it:

Zimtsterne

You Might Also Like

10 Kommentare

  • Antworten
    Sarah
    13. Dezember 2020 um 13:13

    Ach sieht das lecker aus!
    Liebe Grüße
    Sarah

  • Antworten
    Lisa Marie
    13. Dezember 2020 um 11:34

    Liebe Diana,
    ich esse Zimtsterne so gerne! Sie gehören für mich definitiv zum typischen Weihnachtsgebäck mit dazu. Ich habe dieses Jahr allerdings nur Zimtsterne für Faule gebacken, also einfach nur Zimtstangen. 😉

    Hab‘ einen schönen dritten Advent! 🙂

    Liebe Grüße
    Lisa Marie

    • Antworten
      Diana
      23. Dezember 2020 um 18:18

      Liebe LIsa Marie, Zimtsterne für faule klingt aber gar nicht so schleckt. Manchmal hat man einfach keine Lust zu backen, dass kann ich voll verstehen. Dieses Jahr war ich auch sehr faul und habe keine neue Kekse gebacken.
      LG, Diana

  • Antworten
    Patces Patisserie
    13. Dezember 2020 um 9:18

    Das klingt ja toll! Mit meiner Nudelmaschine habe ich bisher nur Nudelteige ausgerollt und Linguine geschnitten, aber ich hätte nie gedacht, dass Zimtsternteig dadurch geht! 🙂
    LG Patricia

    • Antworten
      Diana
      23. Dezember 2020 um 18:20

      Liebe Patricia, ja, mit einem Pasta Maker geht das auch. Fand ich echt klasse.
      Ich habe mit dem Pasta Maker noch keine Pasta gemacht…will ich aber ändern 🙂
      LG, Diana

  • Antworten
    Edyta
    12. Dezember 2020 um 21:17

    5 stars
    Lecker und gesund! Ideen muß man haben 🙂
    Liebe Grüße
    Edyta

  • Antworten
    Sigrid
    12. Dezember 2020 um 13:46

    Liebe Diana,
    bei Zimtsternen hüpft mir das Herz, ich liebe alles, was mit Zimt zu tun hat.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    • Antworten
      Diana
      23. Dezember 2020 um 18:33

      Liebe Sigrid, ich kann dich da sehr gut verstehen. Ich liebe auch Zimt.
      LG, Diana

    Kommentar verfassen

    Ich gebe:




    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Informationen darüber findest du in meiner Datenschutzerklärung. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.