Brot und Gebäck

Irish Soda Bread

Irish Soda Bread

 

Ich bin mit diesem Rezept etwas spät. Ich hätte es viel früher veröffentlichen sollen. Ich hätte es veröffentlich ensollen, als Hefe Mangelware war. Jetzt sollte Hefe wieder verfügbar sein. Sollte das aber bei euch noch nicht der Fall sein, dann könnt ihr auf dieses Irish Soda Bread Rezept zurückgreifen. Eigentlich könnt ihr es auch so backen…denn das Irish Soda Bread ist super lecker.

Irish soda bread

Zubereitungszeit1 Std.
Gericht: Brot & Gebäck

Man nehme folgende Zutaten:

  • 300 g Weizenmehl universal
  • 265 g Weizenvollkornmehl
  • 1 ½ TL Backpulver
  • 1 ½ TL Salz
  • 500 ml kalte Buttermilch

So geht die Zubereitung:

  • Backofen auf 220°C Unter- und Oberhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Beide Mehlsorten, Backpulver und Salz in eine Rührschüssel geben. Buttermilch dazugeben und zu einem Teig kneten.
  • Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche bestäuben, Teig darauf geben und zu einem Leib formen (nicht mehr als 8 Mal kneten) und Oberfläche einritzen. Auf dem Backblech geben.
  • Für 20 Minuten backen. Temperatur auf 200°C Unter- und Oberhitze reduzieren. Für weitere 20-25 Minuten backen.
  • Auf ein Gitter abkühlen lassen und genießen.
Irish Soda Bread

Pin it:

Irish Soda Bread

You Might Also Like

4 Kommentare

  • Antworten
    Lisa Marie
    27. April 2020 um 8:27

    Liebe Diana,

    dein Brot sieht toll aus! Ich habe beim einkaufen bisher kaum wieder Hefe gesehen.
    In größeren Supermärkten haben sie manchmal selbst-abgepackte Hefe, die aber schnell vergriffen ist.
    Ich probiere dein Brot auf jeden Fall mal aus!

    Liebe Grüße
    Lisa Marie von https://imherzendiesonne.de/

    • Antworten
      Diana (Kochen mit Diana)
      19. Juli 2020 um 13:14

      Liebe Lisa Marie,
      in der Zwieschenzeit sollte man Hefe wieder überall zum kaufen finden. Ich hoffe trotzdem, dass du das Soda Bread ausprobierst.
      LG, Diana

  • Antworten
    Sigrid von Madam Rote Rübe
    26. April 2020 um 9:15

    Liebe Diana,
    bei uns gibt es immer noch keine Hefe frisch zu kaufen, da kommt dein Brotrezept genau richtig.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    • Antworten
      Diana (Kochen mit Diana)
      19. Juli 2020 um 13:16

      Liebe Sigrid,
      ich war auch lange auf der Suche nach Hefe (jetzt findet man es ja wieder überall), daher waren solche hefe-freien Rezepte für mich sehr hilfreich.
      LG, Diana

    Kommentar verfassen

    Ich gebe:




    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Informationen darüber findest du in meiner Datenschutzerklärung. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.