Salted Caramel Cookies

Dienstag, 3. Dezember 2019
Salted Caramel Cookies

Meine Blogger-Kollegen verwöhnen euch seit Wochen mit Weihnachtsrezepte. Und bei mir gibt es Salted Caramel Cookies. Tja...ich bin noch nicht wirklich in Weihnachtsstimmung. Vielleicht ändert sich das aber bald und ich fange an auch die typischen Weihnachtskekse zu backen. Mal sehen wann es soweit ist. Aber wisst ihr was? Es müssen nicht immer Klassiker sein, oder?
Ich war mir nicht sicher ob ich das Rezept auf dem Blog teilen sollte. Ich habe 2 Rezepte ausprobiert, aber die Kekse sind nicht so geworden wie ich wollte. Versteht mich nicht falsch...sie schmecken wahnsinnig gut...aber sind einfach zu flach. Ich wollte, dass sie etwas fotogener ausschauen. Nach dem 3ten Versuch wollte ich aufgeben...aber die Cookies schmecken wirklich gut. Also bin ich über meinen Schatten gesprungen und ein paar Fotos gemacht. Und diese 3, die es auf dem Blog geschafft haben, sind gar nicht so schlecht. Oder was meint ihr? Aber genug gejammert...hier kommt das Rezept.

Man nehme folgende Zutaten:

  • 125 g weiche Butter
  • 125 g brauner Zucker
  • 90 g Zucker
  • 1 Ei
  • 180 g Mehl
  • ½ TL Natron
  • ½ TL Backpulver
  • ¼ TL Salz
  • 80g weiche Sahnekaramellbonbons
  • Meersalz

So geht die Zubereitung:

  1. Backofen auf 180°C Unter- und Oberhitzte vorheizen.
  2. Die 2 Zuckersorten und die Butter in eine Schüssel geben und schaumig schlagen.
  3. Das Ei dazugeben und unterrühren.
  4. Mehl,  Natron, Backpulver und Salz vermischen, dazusieben und vorsichtig unterziehen.
  5. Die Karamellbonbons würfeln und unter dem Teig heben.
  6. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit einem Eisportionierer oder 1 Esslöffeln Teig mit sehr viel Abstand auf das Blech verteilen und mit Meersalz bestreuen.  Gebt nicht mehr als 6 Cookies auf einem Blech....denn dann habt ihr ein riesen Cookie. Glaubt mir....so sah mein erster Versuch aus.
  7. Für etwa 10-15 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, 5-10 Minuten auf dem Blech abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter legen und komplett auskühlen lassen. Mit dem restlichem Teig genauso vorgehen.

Salted Caramel Cookies
 Pin it:
Salted Caramel Cookies


Kommentare on "Salted Caramel Cookies"
  1. Liebe Diana,
    du bist aber sehr streng mit dir und mit deinen Cookies! Die sehen aus wie Cookies, also ganz genau so, wie Cookies halt oft aussehen :-) ! Sie schmecken sicher richtig gut :-) !
    Mir gefallen die Fotos. Sehr stimmungsvoll!
    Liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  2. Ohh wie lecker! Das muss ich mir gleich mal abspeichern :D
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen

Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und, wenn nicht anonym kommentiert, der gewählte Nutzername gespeichert.

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert hast.

Print freindly