Kekse/ Weihnachten

Lebkuchen

Lebkuchen

 

Heute gibt es ein neues Rezept für euch und zwar Lebkuchen. Ja, ja…ich weiß…auf jedem Blog gibt es Lebkuchen-Rezepte. Sogar ich habe ein Lebkuchen-Rezept auf dem Blog (neue Fotos müssen dringend her). Aber dieses Rezept findet ihr nicht auf jedem Blog…denn hier handelt es sich um die Lebkuchen aus meiner Kindheit. Und lasst euch eins sagen: es war gar nicht so einfach ein Rezept dafür zu finden. Aber nach langem Suchen wurde ich doch noch fündig. Ich habe das Rezept etwas verändert, die Lebkuchen dann gebacken und für sehr gut empfunden. Wenn ich sie esse fühle ich mich gleich wieder in meiner Kindheit versetzt.

Lebkuchen

Zubereitungszeit50 Min.
Gericht: Kekse
Portionen: 30

Man nehme folgende Zutaten:

Zutaten für das Lebkuchen:

  • 1 EL Zukcer
  • 125 ml Wasser
  • 190 g Puderzucker
  • 1 ½ EL Lebkuchengewürz
  • 480 g Mehl
  • 50 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Messerspitze Natron
  • 1 Prise Salz

Zutaten für die Glasur:

  • 125 g Puderzucker
  • 1 Eiweiß

So geht die Zubereitung:

  • Backofen auf 170 G Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • In ein Topf 1 EL Zucker bei kleiner Temperatur karamellisieren. Mit Wasser ablöschen. Umrühren bis sich der Zucker ganz auflöst. Topf vom Herd nehmen. Puderzucker und Lebkuchengewürz dazugeben und alles gut verrühren. 150 g Mehl dazugeben und unterrühren.
  • Restliches Mehl (330 g), Natron und Salz vermengen und ich eine große Rührschüssel geben. Lebkuchenmasse dazugeben und rühren. Ei und Butter ebenfalls dazugeben und für 2-3 Minuten rühren bis einen elastischen, nicht klebenden Teig entsteht.
  • Teig ausstechen (ich habe dafür den Eisportionieren verwendet), Kugel formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben.
  • Für 15-20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und ganz abkühlen lassen.
  • Für die Glasur Puderzucker in eine Schüssel geben. Eiweiß darüber geben und gut vermengen.
  • Gekühlte Lebkuchen in die Glasur tunken und trocknen lassen.
  • In einen geschlossenen Behälter aufbewahren.
Lebkuchen

Pin it:

Lebkuchen

You Might Also Like

4 Kommentare

  • Antworten
    Sarah-M.
    28. Dezember 2019 um 15:35

    Danke für das tolle Rezept! Ich wollte schon immer mal Lebkuchen selber machen 🙂
    Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr <3
    xx
    Sarah

    • Antworten
      Diana (Kochen mit Diana)
      7. Januar 2020 um 18:43

      Sarah, dann musst du berichten wie es dir geschmeckt hat.
      LG, Diana

  • Antworten
    Sigrid von Madam Rote Rübe
    19. Dezember 2019 um 14:43

    Liebe Diana,
    das klingt ja himmlisch, Lebkuchen, die an die Kindheit erinnern. Ich finde ja, es kann gar nicht genug Lebkuchenrezepte geben.
    Hab ein schönes Weihnachtsfest und lass es dir gut gehen.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    • Antworten
      Diana (Kochen mit Diana)
      7. Januar 2020 um 18:43

      Danke liebe Sigrid.

    Kommentar verfassen

    Ich gebe:




    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Informationen darüber findest du in meiner Datenschutzerklärung. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.