Brot und Gebäck

Frischkäse Brioche

Frischkäse Brioche

 

Ihr Lieben, ich hoffe ihr seit gut ins neue Jahr gerutscht. Ich war über die Feiertage zu Hause in Rumänien und dann eine Woche in Eilat. Aus diesem Grund war es auch so still hier und auf meinen Social Media Kanälen. Aber jetzt bin ich wieder da und werde wieder aktiv sein. Ich wusste nicht genau, welches Rezept ich veröffentlichen sollte. Es gibt ein paar die schon länger auf der Veröffentlichung warten. Dieses Rezept für Frischkäse Brioche ist eines davon. Die Brioche habe ich das erste Mal 2017 gebacken. Das Rezept habe ich bei Charlotte von Vanillelust entdeckt und etwas abgewandert.

Frischkäse Brioche

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit50 Min.
Gericht: Brioche, Gebäck
Portionen: 4 Stück

Man nehme folgende Zutaten:

  • 110 g Dinkelmehl
  • 20 g geriebene Mandeln
  • 150 g Frischkäse
  • 30 ml Olivenöl
  • 30 g brauner Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Vanille-Essenz

So geht die Zubereitung:

  • Backofen auf 160°C Grad vorheizen.
  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Knethaken vermengen.
  • Den Teig in vier gleiche Stücke teilen und zu  Kugeln formen.
  • Die Kugeln in gefettete Muffinformen geben.
  • Für 45-50 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen und mit Butter, Marmelade oder Honig genießen.
Frischkäse Brioche

Pin it:

Frischkäse Brioche

You Might Also Like

4 Kommentare

  • Antworten
    Lisa Marie
    12. Januar 2019 um 14:54

    Liebe Diana,

    auch im neuen Jahr sieht's bei dir schon richtig lecker aus! 🙂

    Liebe Grüße
    Lisa Marie

    • Antworten
      Diana (Kochen mit Diana)
      13. Januar 2019 um 8:13

      Vielen Dank, Lisa Marie!

  • Antworten
    Edita Guhl
    10. Januar 2019 um 12:01

    Liebe Diana,
    ich freue mich, dass Du die Feiertage gut überstanden hast. Du hast mich sehr neugierig gemacht, wie wird es in Rumänien gefeiert, vielleicht nimmst Du uns Mal mit. Nur fotografisch selbstverständlich 🙂 Und auf regionale Speisen, besonders die süßen bin ich besonders neugierig. Vor über 20 Jahren war ich in Brasov, Bukarest und in Mamaia und habe das Stockbrot gegessen. Den besonderen Geschmack habe ich bis heute nicht vergessen 🙂
    Liebe Grüße
    Edyta

    • Antworten
      Diana (Kochen mit Diana)
      13. Januar 2019 um 8:12

      Liebe Edyta, vielleicht mache ich das nächste Mal. Leider werden in meiner Familie nur die herzhaften Sachen noch selber gekocht. Typische Süßspeisen – das ist der "Cozonac"…ein Hefegebäck.
      LG, Diana

    Kommentar verfassen

    Ich gebe:




    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Informationen darüber findest du in meiner Datenschutzerklärung. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.