Nachspeisen

Gebratene Pfirsiche mit Ricottacreme und Basilikumhonig

Gebratene Pfirsiche mit Ricottacreme und Basilikumhonig

Liebe Leute, Heute habe ich ein super leckere Nachspeise für euch. Und das tolle daran ist auch, dass es super schnell zum Vorbereiten ist. Mehr als 20 Minuten braucht ihr nicht. Ich liebe einfach solche Rezepte. Kochen und Backen bedeutet ja nicht automatisch, dass man Stunden in der Küche verbringen muss…denn wenn wir ehrlich sind: keiner hat die Lust oder die Zeit dazu. Darum bin ich sehr froh, dass es solche Rezepte gibt. Und jetzt lasse ich euch mit das Rezept für gebratene Pfirsiche mit Ricottacreme und Basilikumhonig.

Gebratene Pfirsiche mit Ricottacreme und Basilikumhonig

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Gericht: Nachspeise
Portionen: 4

Man nehme folgende Zutaten:

Für das Basilikumhonig:

  • 4 EL EL Honig
  • 6 Basilikumblätter
  • Schale und Saft von ½ Zitrone

Für die Ricottacreme:

  • 2 EL Mascarpone
  • 120 g Ricotta
  • Schale von ½ Zitrone
  • 2 EL Vanillezucker

Für die gebratene Pfirsiche:

  • 4 Pfirsiche
  • 20 g Butter
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • Saft von ½ Zitrone

So geht die Zubereitung:

  • Für das Basilikumhonig Basilikumblätter grob hacken, der Schale von der ½ Zitrone fein abreiben und mit dem Honig und Zitronensaft vermengen. Zur Seite stellen.
  • Für die Ricottacreme alle Zutaten in einer Schüssel geben und mit dem Handmixer einmal gut vermengen. Im Kühlschrank geben.
  • Für die gebratene Pfirsiche diese halbieren und den Kern entfernen. In eine Pfanne Butter schmelzen, Zucker und Vanillezucker zugeben und alles einmal aufschäumen lassen. Mit Zitronensaft ablöschen. Pfirsiche mit der Schnittfläche nach unten in die Pfanne legen und 3 Minuten braten. Falls der Karamell zu fest wird, noch etwas Zitronensaft zugeben.
    Pfirsiche-braten
  • Pfirsiche in Schüssel oder auf Teller anrichten, Creme darüber verteilen und mit Basilikumhonig beträufeln. Schon kann unsere Nachspeise serviert werden. Wie ihr auf den Fotos sehen könnt, habe ich die gebratene Pfirsiche mit Ricottacreme und Basilikumhonig noch mit Ribisel garniert (hatte ich im Haus, und fand es sieht hübsch aus).

Gebratene Pfirsiche mit Ricottacreme und Basilikumhonig
Gebratene Pfirsiche mit Ricottacreme und Basilikumhonig

You Might Also Like

8 Kommentare

  • Antworten
    Tulpentag
    17. August 2015 um 13:42

    Das sieht waaaahnsinnig lecker aus. Ich hab mich in das Rezept verliebt! 🙂 Kommt auf meine TO-To-Liste.
    Ich schau mich mal weiter auf deinem Blog um. Der gefällt mir nämlich super gut 😉

    Lieben Gruß,
    Jenny

    PS: Wenn du magst, schau auch mal bei mir vorbei. Da startet heute ein Pasta-Blogevent 🙂

    • Antworten
      Diana (Kochen mit Diana)
      17. August 2015 um 18:39

      Liebe Jenny,

      ahhh….das freut mich zu hören. Ist einer der schönsten Komplimente, welches ein Foodblogger bekommen kann.

      LG, Diana

      PS: Deinen Blog schaue ich mir gleich an.

  • Antworten
    Sarah von Deli From The Valley
    14. August 2015 um 13:58

    Hallihallo,
    das sieht wirklich sehr, sehr lecker aus. Ich mag Experimente, die herzhaft mit süß verheiraten 🙂 Habe deinen Blog über das Küchenplausch-Event gefunden und werde mich jetzt erstmal durchklicken. Sind ja ein paar dolle Rezepte dabei.
    LG von
    Sarah

    • Antworten
      Diana (Kochen mit Diana)
      17. August 2015 um 18:37

      Liebe Sarah, vielen Dank für deinen Besuch und deine netten Worte.
      LG, Diana

  • Antworten
    Lisa Marie
    14. August 2015 um 10:18

    Vielen Dank für deine lieben Kommentare! Ich habe mich sehr gefreut! 🙂

    Das sieht sehr lecker und edel aus!

    • Antworten
      Diana (Kochen mit Diana)
      17. August 2015 um 18:36

      Danke Lisa Maria. Ist wirklich sehr lecker.

  • Antworten
    Anonym
    13. August 2015 um 6:28

    Oh, how beautiful! And so appealing! Found this photo on pinterest. I will definitly try this recipe out on this weekend as some friends will come over. Thank you for this wonderful idea!
    Ann

    • Antworten
      Diana (Kochen mit Diana)
      17. August 2015 um 18:35

      Ann, I am glad you like the recipe. Hope you and your friends will like it.

    Kommentar verfassen

    Ich gebe:




    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Informationen darüber findest du in meiner Datenschutzerklärung. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.