Kuchen, Tarten und Torten

Zwetschkengugelhupf

Zwetschkengugelhupf

Liebe Leute! Ich habe so viele Rezepte, die ich mit euch teilen will, dass es mir manchmal schwerfällt mich zu entscheiden welches als Nächstes dran ist. Manche Rezepte warten nun seit über einem Jahr darauf das Tageslicht zu sehen…das kann man auch an den Fotos sehen. Nicht aber das heutige Rezept. Den Zwetschkengugelhupf habe ich vor 2 Wochen gebacken. Da die Pflaumen noch Saison haben, habe ich mir gedacht ich teile das Rezept mit euch (und warte nicht wieder ein Jahr oder mehr).

Zwetschken Gugelhupf

Vorbereitungszeit25 Min.
Zubereitungszeit1 Std.
Gericht: Nachspeise
Portionen: 1 Gugelhupf

Man nehme folgende Zutaten:

  • 250 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 350 g Mehl
  • 250 g Zwetschken
  • 100 ml Schlagobers
  • 4 Eier
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 EL Backpulver
  • 2 Msp. Zimt

So geht die Zubereitung:

  • Ofen auf 180°C Grad vorheizen.
  • Butter, Zucker, Vanillezucker und Zimt in eine Schüssel geben und schaumig rühren. Eier trennen und Eidotter nach und nach einrühren. Mehl und Backpulver vermischen, sieben und dazugeben und alles verrühren. Obers beifügen und vermengen. Teig wird ziemlich dicklich sein.
    Zwetschken Gugelhupf Teig
  • Eiklar zu Schnee Schlagen und unterheben. Hier braucht ihr etwas Muskelkraft. Am besten einen starken Mann um Hilfe bitten. Gibt es keinen in der Nähe? Nicht verzweifeln. Dann hilft sich Frau mit dem Handmixer.
    Zwetschken Gugelhupf Teig
  • Zwetschken waschen, trocknen, halbieren und entkernen. In kleine Stücke schneiden und diese unter den Teig rühren.
    Zwetschken Gugelhupf Teig
  • Eine Gugelhupfform buttern, bemehlen und mit dem Teig füllen. Im vorgeheizten Backrohr für ungefähr 60 Minuten backen bzw. bis der Stäbchentest überstanden ist.
  • Gugelhupf ganz abkühlen lassen, stürzen und servieren.
Zwetschkengugelhupf
Zwetschkengugelhupf
Zwetschkengugelhupf

You Might Also Like

2 Kommentare

  • Antworten
    Janneke
    14. November 2014 um 7:39

    Ich finde ja Herbst ist sowieso DIE Zeit für Gugelhupf 🙂 Bei mir wird's am Wochenende auch einen geben, allerdings nicht mit Zwetschken, sondern mit Cranberries.

    Liebe Grüße,
    Janneke

    • Antworten
      Kochen mit Diana
      15. November 2014 um 11:19

      Janneke, du hast ja recht. Mmmm….klingt lecker…bin schon auf dein Rezept gespannt.

    Kommentar verfassen

    Ich gebe:




    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Informationen darüber findest du in meiner Datenschutzerklärung. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.