Kuchen, Tarten und Torten

Quinoa-Schokoladen Torte

Quinoa-Schokoladen Torte

Hier habe ich euch erzählt, dass ich mich entschieden habe, das Quinoa-Salat Rezept auszuprobieren, nachdem ich ein Foto im Internet gesehen habe. Also wurde Quinoa gekauft, Salat nachgekocht und als lecker empfunden. Da ich nicht die ganze Quinoa verwendet habe, begab ich mich auf der Suche nach weiteren Rezepten und bin über das Rezept für die Quinoa-Schokoladen Torte gestoßen. Die Neugier war groß, wie diese Torte schmecken würde, und nachdem ich ein paar Änderungen beim Originalrezept vorgenommen habe, wurde die Torte gebacken.

Quinoa-Schokoladen Torte

Quinoa-Schokoladen Torte

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit1 Std.
Gericht: Nachspeise
Portionen: 1 Torte

Man nehme folgende Zutaten:

  • 150 g Quinoa
  • 375 ml Wasser
  • 3 Eier
  • 140 g Butter
  • 140 g Zucker
  • 1 EL Vanille-Extrakt
  • 1 EL Kaffeepulver
  • 6 EL Kakao
  • 50 g gehackte Schokolade
  • 7 g Backpulver
  • ½ EL Natrium
  • Blaubeeren zum Garnieren

So geht die Zubereitung:

  • Quinoa mit heißem Wasser waschen, damit die Bitterstoffe entfernt werden. Wasser zum Kochen bringen und Quinoa dazugeben. Bei mittlere Hitze 15-20 Minuten kochen bis die Flüssigkeit aufgesogen ist. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Danach Backpulver und Natrium dazugeben und gut rühren.
    Quinoa kochen
  • Butter, Zucker und Vanille-Extrakt in eine Schüssel geben verrühren. Ein Ei nach dem anderen dazugeben und weiter mixen. Kaffee, Kakao und Schokolade dazugeben und alles gut verrühren.
    Teig-Schoko-Quinoakuchen
  • Quinoa dazugeben und mithilfe eines Kochlöffels unter den Teig heben.
    Teig-Schoko-Quinoakuchen
  • Teig in eine mit Backpapier belegte Springform geben (meine hatte einen Durchmesser von 18 cm) und im vorgeheiztem Backofen bei 180°C Grad für 30-35 Minuten backen.
  • Abkühlen lassen und mit Blaubeeren garnieren und servieren.
Quinoa-Schokoladen Torte
Quinoa-Schokoladen Torte

 

Die Konsistenz ist interessant, man spürt die Quinoa-Samen im Kuchen, aber das hat niemandem gestört, denn die Torte schmeckt sehr, sehr gut. Wenn ich euch neugierig gemacht habe, dann könnt ihr die Torte ausprobieren.

You Might Also Like

6 Kommentare

  • Antworten
    Anonym
    12. Januar 2018 um 11:03

    Ist mit Natrium Natron gemeint, also Backsoda?

    • Antworten
      Diana (Kochen mit Diana)
      12. Januar 2018 um 11:31

      Hallo. Ja, das ist damit gemeint.

  • Antworten
    IvyFantastic
    8. Mai 2014 um 10:12

    Das Rezept merke ich mir auf jeden Fall für eine Freundin, die verträgt nämlich kein Gluten. 🙂 Danke!

    • Antworten
      Kochen mit Diana
      9. Mai 2014 um 17:40

      Ivy, ich bin gespannt wie der Kuchen deiner Freundin schmecken wird.

  • Antworten
    Klaus
    5. Mai 2014 um 15:53

    Quinoa-Torte, davon habe ich auch noch nicht gehört, hört sich sehr interessant an. Sobald ich Zeit habe, werde ich sie nachbacken! 🙂

    • Antworten
      Kochen mit Diana
      6. Mai 2014 um 19:34

      Klaus, ich versichere dir, die Torte schmeckt wunderbar.

    Kommentar verfassen

    Ich gebe:




    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Informationen darüber findest du in meiner Datenschutzerklärung. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.