Vegane Linsen-Bolognese

Sonntag, 12. Februar 2017
Vegane Linsen-Bolognese

Könnt ihr euch noch an das Rezept für die Linsen-Suppe erinnern? Damals sind mir Möhren, Tomaten und natürlich Linsen übriggeblieben. Da ich es hasse Lebensmitteln wegzuwerfen musste ich etwas leckeres mit diesen Zutaten zubereiten. Ich hatte auf verschiedenen Blogs Rezepte für Linsen-Bolognese gesehen. Ich habe mir damals verschiedene Rezepte durchgelesen und mich dann an der Arbeit gemacht. Ich habe weder Rotwein noch Gemüsebrühe verwendet. Frischen Basilikum hatte ich auch nicht  also wurde der Getrocknete verwendet. Frischen Thymian (er hatte den Winter auf dem Balkon überstanden) wurde zum Garnieren genommen. Und Sellerie hatte ich auch nicht. Also habe ich einfach das genommen war der Kühl- und Vorratsschrank hergab und meine eigene Linsen-Bolognese kreiert. Vom Aussehen her sieht die vegane Linsen-Bolognese genauso aus wie die klassische Bolognese und mir schmeckt sie genauso gut.

Es war geplant, dass dieses Rezept ein paar Tage später nach der Linsen Suppe online gehen sollte. Tja...in der Zwischenzeit ist fast ein Jahr vergangen. Aber das gute daran ist, dass ich mit diesem Rezept am Blogevent Restlos glücklich – Rezepte-Duos teilnehmen kann. Der Blogevent findet auf Zorra’s Blog statt und die Gastgeberin ist Carla. Weiter geht es mit dem Rezept.

Blog-Event CXXVII - Restlos gluecklich -Rezepte-Duos (Einsendeschluss 15. Februar 2017)

Man nehme:
  • 200 g Vollkorn-Spaghetti
  • 2 Möhren
  • 1  Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 60 g rote Linsen
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • getrockneten Basilikum
  • 1 Prise Zucker
  • Salz
  • 100 ml Wasser
  • frischen Thymian

Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Portionen: 2

So geht man vor:

Möhre, waschen schälen und würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und ebenfalls fein würfeln. Die Linsen in ein Sieb geben und mit Wasser abspülen.

Öl bei mittlerer Hitze in eine Pfanne Topf erhitzen. Zwiebeln darin bei kleiner Hitze glasig dünsten. Dann Möhren und Knoblauch hinzugeben und 1-2 Minuten mit dünsten. Dann die Linsen dazugeben und ebenfalls für 5 Minuten kochen. Die Dosentomaten würfeln und hinzufügen (auch die Soβe). Mit Basilikum, Salz und Zucker würzen. Wasser aufgießen und alles 10 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Ich habe die roten Linsen von Alnatura verwendet, daher reichen 10 Minuten völlig aus. Schaut auf der Packungsanweisung und falls notwendig länger köcheln lassen.

Linsen-Bolognese-kochen

Spaghetti in reichlich Salzwasser gemäß Packungsanweisung kochen. Zur Linsen-Bolognese dazugeben, gut vermengen und servieren.

Linsen-Bolognese
Vegan lentil bolognese

Habt ihr Linsen-Bolognese schon ausprobiert? Was schmeckt euch denn lieber: diese oder die klassische Variante?
Kommentare on "Vegane Linsen-Bolognese"
  1. Ich lieeebe Linsen - Bolognese, mein Rezept ist ganz ähnlich wie deins!=) Sehr schöne Bilder..ich glaube ich muss mein Rezept auch noch mal fotografieren, mit den Bildern von damals bin ich gar nicht zu frieden;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Krisi, ich auch. Danke, mir gefallen die Bilder auch sehr gut.
      LG, Diana

      Löschen
  2. Linsen-Bolognese habe ich neulich auch gemacht, sehr lecker :)

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Patricia, bin auf dein Rezept schon gespannt.
      LG, Diana

      Löschen
  3. oh wie gut das aussieht ! Linsen in Kombi mit Pasta habe ich auch ganz neu für mich entdeckt ... deine Bilder sind wunderschön geworden !

    liebstes Grüßle
    sophia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Diana,
    vielen Dank für das Rezept!!! Ich wollte schon ganz lange mal eine Bolognese mit roten Linsen machen und hatte nicht so richtig eine Idee wie ich sie machen könnte - aber nun ist mein Problemchen behoben :) Sie sieht so lecker aus, dass ich am liebesten durch den Bildschirm greifen würde!!!
    LG Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Britta, ich bin froh, dass jetzt dein Problemchen gelöst ist. Jetzt steht dir nichts mehr im Wege und du kannst die Linsen-Bolognese endlich ausprobieren. Berichte wie sie dir schmeckt.
      Und danke, freue mich, dass dir die Bilder gefallen und Lust auf das Essen machen :)
      LG, Diana

      Löschen
  5. Liebe Diana,
    deine Bilder machen herrlich Appetit auf deine vegetarische Bolognese. Das Rezept gefällt mir und ich denke schon lange, ich könnte solch eine Sauce mit Linsen mal ausprobieren. Vielen Dank.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Sigrid. Versuch mal die Linsen Bolognese, du wirst es nicht bereuen. Das kann ich dir garantieren.
      LG, Diana

      Löschen
  6. Ich hatte viel zu lange keine Bolognese mehr! Das Rezept muss ich die Tage unbedingt mal nachkochen :)
    Danke fürs Mitmachen bei unserem Blogevent!
    Liebe Grüße
    Carla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Carla, ich muss sie auch wieder mal kochen.
      Es hat mir wirklich Spaß gemacht, das Thema finde ich einfach super.
      LG, Diana

      Löschen
  7. Mhhh, seit kurzem bin ich auch ein richtiger Linsenfan! Deine Pasta sieht auch super aus! Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ina. Wenn du Linsenfan bist, dann musst du die Linsen-Bolognese mal probieren.
      LG, Diana

      Löschen
  8. Liebe Diana,

    hmmmm Linsen-Bolognese mag ich auch total gern! Habe sie nur schon ewig nicht mehr gekocht - gut, dass du mich dran erinnerst :-) Ich mache an meine auch gerne ein paar kleingeschnittene getrocknete Tomaten ran, das gibt eine schöne Würze.

    Liebe Grüße,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kirsten. Die Idee mit den getrockneten Tomaten werden ich mir merken. Ich glaube das gibt der Linsen-Bolognese noch einen zusätzlichen Kick.
      LG, Diana

      Löschen

Print freindly