Caipirinha

Sonntag, 18. September 2016
Caipirinha

Caipirinha wollte ich schon lange machen. Aber ihr wisst ja mein Problem: kein Gefrierfach...also auch keine Eiswürfel. Und für Caipirinha braucht man Crushed Ice. Und trotzdem gibt es das Rezept auf meinem Blog. Wollt ihr wissen wie ich das Problem gelöst habe? Ganz einfach. In meiner Nähe gibt es ein Lokal einer bekannten Fast-Food-Kette. Da bin ich eines Tages reinspaziert und gesagt ich will ein großes Glas voller Eiswürfel. Der Verkäfer hat mich ein wenig komisch angeschaut, aber ich hab meine Eiswürfel bekommen. Ich bin dann schnell nach Hause geeilt, die Eiswürfel zu Crushed Ice verarbeitet und schon konnte ich das Caipirinha herstellen. Hier ist das Rezept:

Für 2 Gläser braucht man:
  • 1 Limette
  • 6 TL brauner Zucker
  • Crushed Ice
  • 100 ml weißer Rum

So geht man vor:

Limette heiß waschen und achteln. Je 4 Scheiben mit 3 TL Zucker in je ein Glas geben. Die Limette zerstoßen und 2 Minuten ziehen lassen. Die Gläser mit Crushed Ice  auffüllen und je 50 ml Rum darübergießen. Umrühren und sofort servieren.

Caipirinha
Caipirinha
Kommentare on "Caipirinha"
  1. Ohje, ohne Gefrierfach würde ich glaube ich nicht überleben! :D
    Caipirinha ist nicht unbedingt mein Lieblingscocktail, ab und an trinke ich ihn aber trotzdem ganz gerne!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mara, es ist gar nicht so schlimm. Ich habe mich jetzt daran gewöhnt. Mir fehlt der Gefrierfach nur dann wenn ich Eiswürfel brauche oder wenn ich Eis machen/ einfrieren will. Ansonsten geht es.

      LG, Diana

      Löschen
  2. Das Rezept kommt ja wie gerufen. Habe mich eben noch mit meinen Freundinnen beratschlagt, wie wir das Ende der Klausurenphase begießen wollen und hatten überlegt, Caipirinha zu machen :D

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Patricia, das freut mich aber. Musst berichten ob es Caipirinha wurde und ob es euch geschmeckt hat.
      LG, Diana

      Löschen
  3. Caipirinha war mir bisher nicht bekannt, doch Deine schönen Aufnahmen machen auf jeden Fall Appetit darauf.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sigrid, dann musst du es mal kosten. Schmeckt wirklich lecker (zumindest in einer guten Cocktail-Bar oder selbstgemacht).
      LG, Diana

      Löschen
  4. Caipirinha kenne ich aus den Büchern von Amelie Fried und wollte schon immer ausprobieren, bin aber noch nie dazu gekommen, bin gespannt, wie es schmeckt.
    Liebe Grüße
    Edyta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Edyta, dann musst du es ausprobieren. Mir schmeckt es sehr gut.
      LG, Diana

      Löschen
  5. Ach wie cool deine kreative Eisbesorgung! Früher haben wir uns einfach (frisches) Crushed Ice an der Fischtheke im Supermarkt abfüllen lassen, aber inzwischen machen die das nicht mehr. Caipi war mein Einsteigercocktail, nicht zum Trinken, aber zum Selbermachen. Mit Limette einfach soooo gut :)
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau muss sich ja selber helfen können. Und ich mixe ja nicht täglich Cocktails :)
      LG, Diana

      Löschen
  6. Zu gut! :'D Und das leere Glas hast du später angeheitert von den Caipis natürlich auch wieder zurückgebracht ;D Falls du in Zukunft übriges für Gäste, bzw für mehr Caipis Crushed Ice benötigst, allerdings nicht so viele Gläser mit Eiswürfeln von dem Restaurant stibitzen kannst, so würde ich dir der Einfachheit halber wirklich empfehlen einen Beutel Crushed Ice aus dem Tiefkühlfach des Supermarkts mitzunehmen - teurer als ein Glas Eis im Restaurant müsste der auch nicht sein :'D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kathrin, musste ich nicht. Es war ein großer Plastikbecher. Danke für den Tipp. Hatte keine Ahnung, dass man crushed ice kaufen kann.
      LG, Diana

      Löschen

Print freindly