Dienstag, 30. August 2016

Gnocchi


Ich habe mich lange Zeit geweigert Gnocchis zu kochen. Das nicht weil es so schwierig ist, es liegt mehr daran, dass ich bis jetzt keine Gnocchis gegessen habe, die mir wirklich gut geschmeckt haben. Ich habe Gnocchis ein paar mal versucht, war aber immer vom Geschmack enttäuscht. Das hat sich aber vor ein paar Monaten geändert, als ich bei einer meiner Freundinnen war. Sie hatte Gnocchis vorbereitet und ich hab sie probiert. Und sie haben mir geschmeckt. Also gab ich den Gnocchis noch eine Chance und entschied mich sie doch auch mal selber zu kochen. Daheim hatte ich noch violette Kartoffeln, also wurden violette Gnocchis vorbereitet. Da sie mir schmecken, bekommt ihr heute auch das Rezept.
I have refused for a long time to cook gnocchi. This not because it is so difficult, it is because I didn’t ate gnocchis that really tasted good. I have tried a few times gnocchi, but was always disappointed with the taste. But this has changed a few months ago, when I was visiting one of my friends. She prepared some gnocchi and I've tried them. And they tasted good. So I gave gnocchi another chance and decided to make them. At home I had purple potatoes, so purple gnocchi were prepared. Because they taste really good, you can the recipe today.

Man nehme/ You need:

  • 500 g lila Kartoffeln/ 500 g violet potatoes
  • 100 g Mehl + etwas zum bestäuben/ 100 g flour + extra for sprinkling
  • 1 Ei/ 1 egg
  • Salz/ salt

So geht man vor/ This is how we proceed:

Kartoffeln putzen und in ein Topf mit Salzwasser kochen. Danach die noch warmen Kartoffeln schälen und stampfen.
Boil the potatoes in salted water. When cooked, peel off the skin and then mash them.

Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und Kartoffelstampf darauf verteilen. Eine Mulde in der Mitte bilden und Mehl, Salz und das Ei dazugeben. Alles zu einem geschmeidigen Teig kneten.
Sprinkle a working surface with flour and place the mashed potatoes on it. Make a hole and add the flour, salt and the egg. Knead until you have a smooth dough.


Teig teilen und daumendicken Rollen formen. Davon etwa 3 cm lange Stücke abschneiden, rundlich formen und mit einer Gabel jeweils längs eindrücken. Auf ein Teller geben und mit Pasta bestäuben.
Take a little piece from the dough and roll to make a long cylindrical shape. Slice 1 inch pieces with a knife. Let each piece slide on a fork starting from the top. Put them on a plate and sprinkle with flour.

   
In ein Topf Wasser zum kochen bringen. In das kochende Wasser einlegen. Sie sind fertig wenn sie an der Wasseroberfläche schwimmen. Rausnehmen und in Teller geben.
Bring water to a boil. Put the gnocchi. Cook them until they float.  Take them away from the water and transfer to plates.


Ich habe die Gnocchis mit einer Parmesansoße serviert. Dafür habe ich 30 Butter in einem Topf zerlassen, dann 60 g geriebenen Parmesan hinzugeben und angeschwitzt. Mit 100 ml Sahne ablöschen und aufkochen lassen
I served the gnocchis with a Parmesan sauce. For this you need to melt 30 g butter in a pan. Add 60 g grated Parmesan and sautée. Deglaze with 100 ml cream and bring to a boil.

Kommentare:

  1. Die Farbe sieht echt sooo genial aus! :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß, finde die Farbe auch genial.
      LG, Diana

      Löschen
  2. Die Farbe ist ein bisschen witzig. Beim ersten Blick auf das Foto dachte ich mir: Hä? Was ist das?
    Gnocchi mag ich echt gern. Hatte neulich erst sehr, sehr gute.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag die Farbe sehr. Und Gnocchi mag ich jetzt auch...zumindest die selbstgemachten :)

      Löschen
  3. Eine fantastische Farbe, da wirken die Gnoccis ganz besonders delikat. Ich wusste gar nicht, dass die lila Kartoffeln eine dermaßen intensive Farbe haben. Und ein Rezept, das einem mundet, muss festgehalten werden, auf jeden Fall.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid, ich finde die Farbe ist einfach genial. Ich habe auch nicht erwartet, dass es so intensiv ist. Die nächsten Gnocchis werden mit roter Beete sein, hoffentlich werden sie auch so eine intensive Farbe haben.
      LG, Diana

      Löschen
  4. Wow die Farbe ist wirklich toll, ein richtiger Hingucker. Ich persönlich liebe ja Gnocchi, esse sie aber sehr selten. Ich habe vorletztes Jahr einmal Kürbisgnocchi gemacht, die waren auch köstlich!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich weiß! Wie gesagt, hatte nicht wirklich Glück mit Gnocchis. Aber diese schmecken mir sehr gut und als nächstes will ich welche mit roter Beete machen :)

      Löschen
  5. Die Ravioli sehen echt hammermäßig aus! Hut ab, auf lila Kartoffeln wäre ich nicht gekommen :D

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
  6. Mir geht es so wie Dir - Gnocchi kann ich bisher auch nicht sehr viel abgewinnen ... ich finde sie schmecken immer irgendwie ein bissle fad - aber bei deinen Gnocchi haut ja schon einem die Farbe alles raus :D. Vielleicht versuch' ich sie doch mal selbst zu machen ...
    Liebe Grüsse
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Britta, genau das hat mich bis jetzt auch gestört. Oder sie schmeckten zu mehlig. Aber es gibt auch leckere...da kannst du mir glauben. Und mit einer guten, gewürzten Soße schmecken sie noch besser :)
      LG, Diana

      Löschen
  7. das klingt gut!!!! hast Du auch ein Rezept fur eine gute Tomatensosse dazu?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte da was. Eine kleine Zwiebel würfeln und in ein bisschen Öl dünsten. Eine kleine Zucchini waschen, schälen und ebenfalls in kleine Würfeln schneiden. Dazugeben und 5 Minutes mit dünsten. 1 TL Zucker dazugeben und 1-2 Minuten kochen. Dabei immer wieder umrühren. 1/8 Rotwein dazugeben und 5 Min köcheln. 1 Dose Tomaten dazugeben,etwas frischer Rosmarin, Salz und Chili hinzufügen und weiter köcheln lassen bis die Zucchinis weich sind.
      Schmeckt super.
      LG, Diana

      Löschen
  8. Gnocchis mit lila Kartoffeln is ja eine super Idee!! Sieht so toll aus :-)

    AntwortenLöschen

Printfriendly