Es riecht nach Orangen in meiner Küche

Samstag, 1. Dezember 2012
Orangen-Aperol-Marmelade

Fragt ihr euch wieso? Das kann ich euch sagen. Es riecht nach Orangen, denn ich hab mich endlich getraut und meine erste Konfitüre gekocht. Wieso ich das nicht vorher gemacht habe? Ehrlich gesagt weiß ich nicht. Vielleicht weil bis jetzt immer meine Oma das gemacht hat? Oder weil ich auch nicht so der Konfitüre Fan bin? Die klassischen Varianten sind mir zu süß, also habe ich mich für eine exotischere Variante entschieden und zwar Orangen-Aperol Konfitüre. 

Man braucht dafür:

  • 500 ml frisch gepresster Orangensaft
  • 250 g Gelierzucker 2:1
  • 50 ml Aperol
  • 3 Sternanis
  • 4 Kardamomkapsel

Zutaten

Und so geht’s:

Orangen in Hälften schneiden und auspressen.

Stopp! Orangenschalen nicht wegwerfen! In einen Behälter geben und in Gefrierfach legen. Daraus kann man Orangeat herstellen.

Frischgepressten Orangensaft in einen Topf geben.
 
Sternanis und Kardamon in eine Gewürzkugel/ ein Teesieb oder Teebeutel geben und in den Topf hängen.


Den Gelierzucker zugeben und verrühren. 


Unter Rühren bei starker Hitze zum Kochen bringen. Für mindesten 3 Minuten unter ständigem Rühren sprudelnd kochen.


Zum Ende der Kochzeit den Aperol zugeben.


Gelierprobe: 1-2 Teelöffel der heißen Fruchtmasse auf einen gekühlten Teller geben. Wird die Masse dicklich bzw. fest, so wird auch der Rest der Konfitüre genügend fest. Wünscht ihr euch eine stärkere Festigkeit, gebt etwas Zitronensäure unter die heiße Fruchtmasse. Macht eine zweite Gelierprobe.

Gewürze rausnehmen und den Topf vom Herd nehmen. Sofort in die Gläser füllen. Mit Schraubdeckeln (Twist-off) verschließen, umdrehen und etwa 5 Min. auf den Kopf stehen lassen.

Orangen-Aperol-Marmelade
Orangen-Aperol-Marmelade
Orangen-Aperol-Marmelade
Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Print freindly