Rotweinbirnen

Montag, 7. Oktober 2019

Meine Blogpause hat länger gedauert als geplant. Aber bei einer Wohnungsrenovierung und einem Umzug läuft nicht alles ganz nach Plan. Alles dauert länger als gedacht. Ich wohne in meiner neuen Wohnung jetzt schon seit 2 Wochen. Die erste Woche hatte ich kein Bad - nur ein funktionierendes WC und ein Waschbecken mit kaltem Wasser. Ich bin immer zu meiner anderen Wohnung gependelt um zu duschen. Erst seit vorigem Freitag habe ich die Küche - die noch nicht ganz funktionstüchtig ist - mir fehlt noch die Spüle, Fliesen und Abzugshaube. Daher kann ich noch gar nicht kochen. Aber mit etwas Glück soll alles diese Woche noch fertig sein. Mal sehen. Mein Studio...da herrscht das Chaos...also fotografiert wird auch nicht. Was denn? Aber langsam legt sich alles. Und zum Glück habe ich noch das eine oder andere Rezept das ich nicht veröffentlicht habe. Nehmen wir diese Rotweinbirnen. Diese habe ich bereits vor 2 Jahren gekocht. Und ich wollte das Rezept eigentlich schon voriges Jahr und auch vor 2 Jahren veröffentlichen. Als es soweit war, war die Birnensaison schon vorrüber. Also musste ich warten. Damit ich auch dieses Jahr nicht zu spät bin, gibt es heute das Rezept für die Rotweinbirnen. 

Man nehme folgende Zutaten:

  • 2 Birnen
  • 1 Stange Zimt
  • 250 ml Rotwein
  • 3 EL Zucker
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Ergibt: 2 Portionen

So geht die Zubereitung:

  1. Die Birnen schälen und vorsichtig das Kerngehäuse entfernen.
  2. Rotwein, Zimt und Zucker in einem Topf geben und zum Köcheln bringen. Sobald der Wein anfängt zu kochen, Birnen dazugeben und 10 Minuten darin kochen bis sie weich sind. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  3. Den Rotweinsud weiter köcheln bis eine Soße entsteht.
  4. Birnen auf Teller anrichten und mit der Soße beträufeln. Wenn ihr wollt, könnt ihr Vanille-Eis dazu servieren.
  Rotweinbirnen
 Pin it:

Rotweinbirnen

Kommentare on "Rotweinbirnen"
  1. Liebe Diana,
    wie schön, wieder etwas von dir zu hören und zu sehen - deine Birnen sehen köstlich aus. Ich kann mir gut vorstellen, dass dir der Kopf meist ganz woanders steht als hier auf dem Blog. Lass es dir gut gehen.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sigrid, es ist gar nicht so einfach wieder sein Rythmus zu finden. Aber ich muss mich zwingen..sonst wird das nichts mehr mit dem Bloggen. Und ich habe noch viele Rezepte die ich testen und hier veröffentlichen will.
      LG, Diana

      Löschen
  2. Liebe Diana,
    es tut gut wieder von Dir zu hören. Ich habe mir schon Sorgen gemacht. Denk dran, alles geht vorbei. Und wie schön wird es, wenn alles endlich fertig wird! Neues braucht immer Opfer :)
    Die Birnen sind köstlich. Und die Fotos einfach grandios :)
    Liebe Grüße
    Edyta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Edyta. Endlich ist alles fertig. Auch die letzten Sachen stehen an ihrem Platz. Ich bin echt froh, dass nun alles fertig ist. Und dass ich mich mehr um das Blog kümmern kann...auch wenn die Lust momentan etwas ablässt. Aber es wird schon wieder...muss nur mein Rhythmus wieder finden. Backen tue ich fleißig...mit dem Kochen habe ich aber noch nicht wirklich angefangen :)
      LG, Diana

      Löschen
  3. Rotwein-Birnen habe ich ja schon ewig nicht mehr gegessen! Muss ich demnächst mal wieder machen :)

    Liebe Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Patricia, die sind so lecker. Ich werde wohl bald wieder welche kochen.
      LG, Diana

      Löschen

Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und, wenn nicht anonym kommentiert, der gewählte Nutzername gespeichert.

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert hast.

Print freindly