Nachspeisen

Mini Pavlova

 

Ich weiß, ich weiß. Es gibt schon 2 Pavlova-Rezepte auf den Blog. Am Anfang wollte ich das Rezept gar nicht veröffentlichen. Nachdem ich den Spargel mit Sauce Hollandaise gekocht habe sind mir 2 Eiweiße über geblieben.  Und so habe ich mich entschieden Mini-Pavlovas zu backen. Vor Weihnachten gab es schon einmal ein Versuch, da es aber nicht mein Ofen war und ich auch kein Thermometer hatte sind sie verkohlt ?. Jetzt hat es mit meinem Ofen und den Thermometer super geklappt. Als ich das erste Stück probiert habe war ich so begeistert, dass ich euch das Rezept nicht vorenthalten konnte. Ich glaube ihr werdet auch nichts dagegen haben.

Mini Pavlovas

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit1 Std. 20 Min.
Gericht: Nachspeise

Man nehme folgende Zutaten:

Für die Mini Pavlovas:

  • 2 frische Eiweiße
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker

Für die Füllung:

  • 100 g cremiger Joghurt
  • Heidelbeeren
  • Minze

So geht die Zubereitung:

  • Backofen auf 120°C Grad vorheizen.
  • Eiweiße mit der Prise Salz in eine saubere Schüssel geben und steif schlagen. Wenn der Eischnee beginnt steif zu sein die Hälfte des Zuckers beigeben und weiterschlagen. Restlichen Zucker beigeben, weiterschlagen bis der Eischnee glänzend und sehr steif ist. Eischnee mit Hilfe eines Esslöffels auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, Kreise formen, in der Mitte eine Mulde eindrücken und mit einer Gabel Spitzen formen.
  • Backblech in der unteren Hälfte des Ofens geben und für 70-80 Minuten backen. Anschließend im ausgeschalteten, geöffneten Ofen auskühlen lassen.
  • Mini-Pavlovas auf Teller geben und vor dem Servieren Joghurt in die Mulden geben. Heidelbeeren darauf verteilen und mit frischer Minze garnieren.
Mini Pavlova
Mini Pavlova

You Might Also Like

4 Kommentare

  • Antworten
    Lisa Marie
    12. September 2017 um 9:26

    Liebe Diana,

    vielen Dank für deinen Kommentar auf meinem Blog!
    Deine Mini-Pavlova sehen ja sooo lecker aus! *-* Die wären bei mir ganz schnell weg … haha.

    • Antworten
      Diana (Kochen mit Diana)
      21. September 2017 um 11:47

      Danke Lisa Marie. Ja, bei mir waren sie auch schnell weg 🙂
      LG

  • Antworten
    Sigrid von Madam Rote Rübe
    10. September 2017 um 15:37

    Liebe Diana,
    deine Mini-Pavlova sehen vielleicht verführerisch aus, ich nehme dann mal eins zum Five o’clock Tea. Klasse, eine wunderbare Möglichkeit, übrig gebliebene Eiweiße zu verarbeiten.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    • Antworten
      Diana (Kochen mit Diana)
      11. September 2017 um 10:48

      Vielen dank liebe Sigrid. Ich weiß nicht immer recht, was ich mit übrig gebliebene Eiweiße machen soll, also wird immer Pavlova gebacken.
      LG, Diana

    Kommentar verfassen

    Ich gebe:




    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Informationen darüber findest du in meiner Datenschutzerklärung. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.