Rote Bete-Rosmarin Eis

Donnerstag, 27. September 2018
Rote Bete-Rosmarin Eis

Im Monat September haben so viele Gemüsesorten Saison, dass ich sie gar nicht mehr aufschreibe. Dieses Mal fiel mir die Wahl sehr schwer…denn ich hatte so viele Rezepte für #saisonalschmecktsbesser im Kopf. Aber ich musste mich entscheiden. Und weil das Wetter so schön war (jetzt ist es leider etwas kälter), hat das rote Bete-Rosmarin Eis gewonnen. Die Kombi ist ein wenig gewöhnungsbedürftig…das gebe ich zu…aber ich wollte diese Sorte länger ausprobieren und nun war es soweit.

 Man nehme folgende Zutaten:

  • 125g rote Bete
  • 75 g Honig
  • 1 Stange Rosmarin
  • 250 ml Sahne

So geht die Zubereitung:

  1. Rote Bete waschen und in ein Topf geben. Mit Wasser bedecken und so lange kochen bis sie weich ist. Kochdauer hängt von der Größe der Bete ab. Abkühlen lassen, danach schälen.
  2. In Würfel schneiden und gemeinsam mit dem Honig, Rosmarinnadel und 25 ml Sahne fein pürieren.
  3. Die restliche Sahne halb steif schlagen und unter dem rote Bete Püree heben. Alles gut vermischen.
  4. Mit Eismaschine: Masse im Behälter der Eismaschine geben und 30 Minuten im Kühlschrank geben. Danach Behälter in die Eismaschine legen und die Masse zu Eis verarbeiten. Ohne Eismaschine geht es auch! Die Eismasse in einen Behälter geben und für 6 Stunden gefrieren lassen. Dabei am Anfang jede 30-40 Minuten umrühren.
  5. Mit Honig servieren.
Rote Bete-Rosmarin Eis
 Pin it:
Rote Bete-Rosmarin Eis


Weitere Rezepte findet ihr bei:

Kleiner Kuriositätenladen - Bittersüßer Herbstauftaktsalat
Küchenlatein - Nordische Rote-Bete-Tarte
S-Küche - Kürbis Buns
Ye Olde Kitchen - Gefüllte Tomaten


Kommentare on "Rote Bete-Rosmarin Eis"
  1. Liebe Diana,
    deine Rote Bete-Rosmarin-EisKreation ist wahrlich gewöhnungsbedürftig und faszinierend zugleich. Ich hätte absolut nichts dagegen sie zu probieren.Ja, die Süße der Rote Bete kann ich mir sehr gut vorstellen in deinem Eis.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid, es freut mich, dass du mutig wärst das Eis zu probieren.

      Löschen
  2. Das klingt echt interessant!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Diana,
    meine Oma würde sagen: was es nicht alles auf der Welt gibt! Und mir läuft das Wasser im Munde zusammen. Sehr lecker!
    Liebe Grüße Edyta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edyta...meine auch...bin mir aber nicht sicher, ob sie es kosten würde. Und falls doch...ob es ihr schmecken würde :)
      LG, Diana

      Löschen

Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und, wenn nicht anonym kommentiert, der gewählte Nutzername gespeichert.

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert hast.

Print freindly