Bärlauchwaffeln

Donnerstag, 29. März 2018
Bärlauchwaffeln

Auch in diesem Monat lief nicht alles wie geplant bei Saisonal schmeckt‘s besser. Zur Auswahl standen dieses Mal Pastinaken und Spinat. Und was mache ich? Ich lese statt Pastinaken Petersilie. Und koche eine Petersilienwurzelsuppe (Rezept folgt). Ich koche also munter darauf los, mache Fotos, schreibe den Beitrag…und will den Link in unser Dokument einfügen…und dann merke ich erst, dass ich das falsche Gemüse erwischt habe…tja…wer nicht richtig lesen kann, muss ich was Neues überlegen. Nachdem ich mir angeschaut habe, was sich die Anderen überlegt hatten (wir wollen ja keine Doppeltrezepte) entschied ich mich für Pizza Fiorentina.

Wie ihr sehen könnt gibt es heute aber keine Pizza, sondern Bärlauchwaffeln. Jetzt fragt ihr euch wieso den das. Bärlauch stand eigentlich für April zur Auswahl. Aber dann sind die Anderen darauf gekommen, dass Ende April vielerorts keinen Bärlauch mehr gibt. Und so wurde entschieden, dass im März drei Sachen zur Auswahl stehen. Und so kommt es, dass ihr heute im Genuss der Bärlauchwaffeln kommt.

Am Ende des Beitrages findet ihr, wie gewohnt, die Links zu den anderen Rezepten. Schaut euch alle Rezepte an - es lohnt sich auf jeden Fall…ich hatte Hunger nur bei Lesen der Namen gekriegt!

Man nehme folgende Zutaten:

  • 3 Eier
  • 150 g Bärlauchpesto
  • 250 g Mehl
  • 1 ½ TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • falls nӧtig 50g Wasser
  • Öl, zum fetten des Waffeleisens
    Bärlauch

    So geht die Zubereitung:

    1. Eier und Bärlauchpesto ( wird genauso zubereitet wie der Walusspesto) in eine Schüssel geben und mit einer Gabel vermengen.
    2. Mehl, Backpulver und Salz hinzugeben und zu einem Teig kneten. Falls der Teig zu dick ist, etwas Wasser hinzugeben.
    3. Teig 5 Minuten ruhen lassen.
    4. Waffeleisen mit Öl dünn einfetten und vorheizen. Teig im Waffeleisen füllen und goldbraun backen. Mit dem restlichen Teig genauso verfahren.
    5. Etwas abkühlen lassen und servieren.

    Bärlauchwaffeln
    Bärlauchwaffeln

    Wie versprchen - hier die Liste mit den anderen Rezepten:

    Dinner4Friends - grüner (Spinat)-Smoothie
    Feed me up before you go-go - Pastinakenkuchen mit Pekannuss, Orange und Anis
    Feines Gemüse – Bärlauch Monkey Bread  
    Herbs & Chocolate - Pastinaken-Reiberdatschi
    Jankes*Soulfood - Bärlauch-Hummus
    Kleiner Kuriositätenladen - Agnolotti mit Bärlauch & Ricotta
    moey’s kitchen - Bärlauch-Ricotta-Gnocchi
    pastasciutta - Die Superspinatsuppe
    S-Küche - One pot Spinat Pasta 
    Wunderbrunnen - Pastinaken-Spinat-Ravioli
    Ye Olde Kitchen - Pastinakencrumble
    ZimtkeksundApfeltarte - Spinat-Bärlauch-Frittata
    Kommentare on "Bärlauchwaffeln"
    1. Hui, die Waffeln klingen lecker! Ich habe bisher nur einmal herzhafte Waffeln gemacht, dabei wollte ich das eigentlich öfter machen :D

      LG PAtricia

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Danke Patricia. Ich liebe herzhafte Waffeln...die gibt es bei mir öfters. Sie sind so lecker!

        Löschen
    2. Oh, das klingt fantastisch, da haben wir ja fast Glück, dass du erst Petersilienwurzel (die sieht der Pastinake aber auch ähnlich!) verwendet hast und uns jetzt beide Rezepte präsentieren kannst. :)
      Liebe Grüße
      Sabrina

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ja Sabine, das kann man wohl sagen :) Oder ich warte halt bis Petersilie zur Auswahl steht (bin aber nicht sicher ob er gewählt wird) und präsentiere euch dann das Rezept :))) Mal sehen ;)
        LG

        Löschen
    3. Backen mit dem Bärlauchpesto ist eine super Idee, so kann man die Saison schön verlängern :) Sieht absolut köstlich aus!
      LG
      Carla

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ja, das stimmt. Leider ist die Saison so kurz :(

        Löschen
    4. Hach, deine Rezeptgeschichte liest sich zu herrlich! Das hätte ich sein können :D Hast du aber gut gerettet, deine Waffeln sehen fantastisch aus!
      Liebe Grüße
      Alena

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Alena, das kann passieren...ist ja nicht so tragisch...so habe ich ein weiteres Rezept, das ich verbloggen kann. Aber es ist beruhigend zu hören, dass so was nicht nur mir passiert :)
        LG, Diana

        Löschen
    5. Liebe Diana,
      eine tolle Idee mit dem Bärlauchpesto, damit kann die Saison herrlich erweitert werden - jetzt darf der Bärlauch bei uns noch etwas sprießen, dann werden deine köstlichen Waffeln nachgebacken.
      Liebe Grüße
      Sigrid

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ja du hast recht...da die Saison so kurz ist, kann man sie mit einem Pesto verlängern. Bin gespannt wie dir die Waffeln schmecken.
        LG, Diana

        Löschen
    6. Die sehen so gut aus! Das wäre für mich sogar ein Grund wieder ein Waffeleisen zu kaufen :-)

      Liebe Grüße Kristina von KDSecret

      AntwortenLöschen
    7. Liebe Diana,
      ganz lecker diese Bärlauch- Waffeln und ich bei Deiner Geschichte, habe ich so gelacht, sowas passiert mir ständig :-)))
      Aber auf eine Petersilie- Suppe hätte ich wirklich Lust :-)
      Liebe Grüße und frohe Ostern!
      Edyta

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Edyta, freut mich, dass meine Geschichte dich zum Lachen gebracht hat. genau deshalb habe ich es auch erzählt. Ich wollte auch zeigen, dass nicht immer alles so läuft wie geplant. Es ist aber beruhigend zu hören, dass nur ich manchmal schusselig bin :)
        mal sehen wann ich das Rezept für die Petersilie-Suppe veröffentliche. Vielleicht steht ja Petersilie ja mal zur Auswahl...dann habe ich vorgesorgt :)
        LG, Diana

        Löschen
    8. Liebe Diana,

      danke für die lieben Glückwünsche! Hab' mich sehr gefreut! :)

      Deine Waffeln sehen toll aus! Mein Papa hat sich heute so gefreut, weil er gesehen hat, wie schön der Bärlauch im Garten schon wächst! Dein Rezept ist wirklich wieder eine tolle Inspiration.

      Liebe Grüße
      Lisa Marie

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Liebe Lisa, wie toll ist das? Ihr habt Bärlauch vor der Haustür...im eigenen Garten...dafür beneide ich dich jetzt...

        Löschen
    9. Ok, ich muss dringend Bärlauch sammeln gehen. Die sehen köstlich aus und an herzhaften Waffeln kann ich eigentlich nie vorbeigehen.
      Liebe Grüße,
      Ines

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Ich muss auch wieder Bärlauch sammeln. Es gibt so viele Rezepte die ich ausprobieren mag.
        LG, Diana

        Löschen
    10. Ich bin ein riesen Knoblauch und natürlich auch Bärlauchfan. Dieses Jahr hab ich mich endlich mal mit einem riiiiesen Buschen an Bärlauch eingedeckt und war heute schon fleißig am Werkeln damit in der Küche. Deine Waffeln sehen auch wunderbar aus, die stehen schon auf meiner Liste. Ganz toll!

      Liebe Grüße
      Jasmin

      AntwortenLöschen
      Antworten
      1. Liebe Jasmin, was hast du den alles damit zubereitet? Ich muss neues sammeln gehen und bin noch auf der Suche nach Rezept-Ideen.
        LG, Diana

        Löschen

    Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und, wenn nicht anonym kommentiert, der gewählte Nutzername gespeichert.

    Die Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da ich Kommentare auf dieser Seite nicht vor der Freischaltung prüfe, werden diese Daten benötigt, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

    Print freindly