Frühstück/ Waffeln

Tomaten-Mozzarella-Basilikum Waffeln

Tomaten-Mozzarella-Basilikum-Waffeln
Es sind wieder Monate vergangen seitdem ich das letzte Mal Waffeln gebacken habe. Und das, obwohl ich mir immer wieder vornehme den Waffeleisen öfters zu benutzen. Aber egal wie oft ich mir das vornehme, wirklich was dagegen mache ich nicht. Und so bleibt der Waffeleisen ein paar Monate unbenutzt. Und das, obwohl ich noch so viele Rezepte ausprobieren will: auf meiner Liste stehen noch Pizza-Waffeln. Und belgische Waffeln mit warmen Kirschen. Heute gibt es aber Tomaten-Mozzarella-Basilikum Waffeln. Diese habe ich vor kurzem gemacht und sie schmecken so lecker. Perfekt zum Frühstück.

Tomaten-Mozzarella-Basilikum Waffeln

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Ruhezeit1 Std.
Gericht: Frühstück, Waffeln
Portionen: 2

Man nehme folgende Zutaten:

  • 275 g Weizenmehl
  • 125 g Dinkelmehl
  • 2 Eier
  • ½ TL Salz
  • 5 EL Öl
  • 15 g frisch Hefe
  • 125 ml Wasser lauwarme
  • 10 getrocknete Tomaten
  • 125 g Mozzarella
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 handvoll Basilikumblätter

So geht die Zubereitung:

  • Beide Mehlsorten in eine Schüssel sieben. Eier, Salz und Öl (ich habe den von den getrockneten Tomaten verwendet) dazugeben. Hefe in 125 ml lauwarmes Wasser auflösen und in der Schüssel gießen. Alles gut vermengen bis ein klebriger Teig entsteht. Diesen für 1 Stunde abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Tomaten und Mozzarella fein würfeln. Frühlingszwiebeln klein schneiden. Basilikumblätter klein hacken. Alle Zutaten unter den Teig heben.
  • Das Waffeleisen aufheizen, mit etwas Öl bestreichen und Waffeln einige Minuten backen bis sie goldbraun sind. Auf Teller anrichten und servieren.
Tomato-mozzarella-basil waffles
Pin it:
Tomaten Mozzarella Basilikum Waffeln

You Might Also Like

6 Kommentare

  • Antworten
    Edita Guhl
    22. März 2017 um 10:04

    Diana,
    herzhafte Waffeln kenne ich gar nicht. Sie müssen richtig lecker sein. Mozarella mit getrockneten Tomaten ist schon eine meine Lieblingszusammenstellung und das noch als Waffeln…Eine tolle Idee 🙂
    LG
    Edyta

    • Antworten
      Diana (Kochen mit Diana)
      2. April 2017 um 9:27

      Edyta, die herzhaften Waffeln schmecken super lecker. Musst mal welche selber ausprobieren.
      LG, Diana

  • Antworten
    Unknown
    17. März 2017 um 20:05

    Oh wow die sehen ja himmlisch aus. Der Wahnsinn – ich liebe Waffeln. Ich habe immer bei den Festen im Dorf am Waffelstand gearbeitet – die waren immer der Renner bei den Kids, aber das hier ist ne echte Erwachsenenwaffel, wenn man so will ;P
    Ich finde die Idee mit dem Mozzarella klasse, den liebe ich ja, die getrockneten Tomaten müsste ich probieren. So im Rohzustand ist das überhaupt nicht mein Fall, ich hatte aber schon nen Salat, da drin hat man die nicht so gemerkt. Zur Not tausch ich die einfach aus…gegen noch mehr Käse 😉
    Ganz liebe Grüße
    Elsa 🙂

    • Antworten
      Diana (Kochen mit Diana)
      20. März 2017 um 19:09

      Liebe Elsa, ich glaube auch diese Waffeln werden den Kids schmecken. Es muss ja nicht immer süß sein. Ich esse getrocknete Tomaten sehr gerne, wenn du dir aber nicht sicher bist, dann einfach weglassen. Oder etwas anderes nehmen…vielleicht Pilze oder Salami?
      LG, Diana

  • Antworten
    Sigrid von Madam Rote Rübe
    16. März 2017 um 8:02

    Liebe Diana,
    deine Waffeln sehen so verlockend aus, ich könnte gerade in den Bildschirm hineingreifen. Die Waffelidee mit getrockneten Tomaten und Mozarella merke ich mir, das schmeckt bestimmt klasse. Ein frischer Salat dazu und eine leckere Mahlzeit steht auf dem Tisch.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    • Antworten
      Diana (Kochen mit Diana)
      20. März 2017 um 19:06

      Liebe Sigrid, ich kann dich versichern, dass diese Waffeln super lecker schmecken. Ich esse sie immer zum Frühstück, aber mit einem Salat schmecken sie auch als Mittags-/ Abendessen.
      LG, Diana

    Kommentar verfassen

    Ich gebe:




    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Informationen darüber findest du in meiner Datenschutzerklärung. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.