Liköre/ Ostern

Eierlikör

Eierlikör

 

Vor 2 Jahren habe ich euch schon mal ein Eierlikör Rezept gezeigt. Da aber einer der Zutaten Kondensmilch ist, das nicht immer und überall zu finden ist, habe ich mich entschieden, dieses Jahr eine weitere Variante auszuprobieren. Sie ist genauso leicht zu machen und schmeckt genauso gut. Der einzige Unterschied ist der, dass man alle Zutaten in jedem Supermarkt finden kann. Glaubt ihr nicht? Hier der Beweis.

Eierlikör

Vorbereitungszeit10 Min.
Gericht: Getränke
Portionen: 1 Liter

Man nehme folgende Zutaten:

  • 5 Eidotter
  • Mark von eine Vanilleschote
  • 250 g Staubzucker
  • 250 ml Milch
  • 200 ml Schlagsahne
  • 200 ml Wodka

So geht die Zubereitung:

  • Eidotter mit Staubzucker und dem Mark der Vanilleschote in eine große Schüssel geben und für circa 5 Minuten schaumig schlagen.
  • Milch und Schlagobers hinzugeben und kurz mit dem Schneebesen rühren. Wodka oder Korn einrühren.
  • Eierlikör in sterilisierte Flaschen füllen und im Kühlschrank aufbewahren oder gleich servieren.

Eierlikör
Eierlikör

You Might Also Like

12 Kommentare

  • Antworten
    Sarah Maria
    20. März 2016 um 11:43

    Eierlikör habe ich das letzte Mal vor Jahren getrunken. Klingt nach einer hervorragenden Idee dem guten Zeug mal wieder mehr Beachtung zu schenken! 😀

    Mit lieben Grüßen und Prost!
    Sarah Maria

    • Antworten
      Diana (Kochen mit Diana)
      23. März 2016 um 10:42

      Bis vor ein paar Jahren mochte ich Eierlikör auch nicht so…aber seit dem ich ihn selber zubereite, hat sich das alles geändert 🙂

  • Antworten
    Mara
    17. März 2016 um 12:03

    Eierlikör finde ich klasse!
    Meine Nachbarin macht den auch immer und er schmeckt einfach sooo gut! 🙂

    • Antworten
      Diana (Kochen mit Diana)
      23. März 2016 um 10:41

      Na dann, das nächste mal selber machen. Und deine Nachbarin einmal überraschen 🙂

  • Antworten
    Sigrid / Madam Rote Rübe
    17. März 2016 um 8:45

    Zu Eierlikör sage ich niemals nein, er ist und bleibt mein allerliebster Likör, vor allem wenn er selbstgemacht ist. Ostern ohne Eierlikör ist für uns kein Ostern. Vielen Dank dafür.
    Liebe Grüße Sigrid

    • Antworten
      Diana (Kochen mit Diana)
      23. März 2016 um 10:40

      Genauso denke ich auch. Und wieso kaufen, wenn es so einfach zu machen ist?

  • Antworten
    Unknown
    16. März 2016 um 22:10

    Muß ich unbedingt mal probieren ich mag Eierlikör gerne und trink hin und wieder mit meiner Mutter ein oder zwei Gläschen

    • Antworten
      Diana (Kochen mit Diana)
      23. März 2016 um 10:39

      Dann musst du das machen, liebe Doris. Ist so einfach zum machen.

  • Antworten
    Dandelion Dream
    16. März 2016 um 21:22

    Eierlikör an Ostern ist immer gut, schon allein um ihn im Gugl zu verbacken, wobei dafür dein selbstgemachter sicherlich zu schade ist. 😉
    Liebe Grüße
    Julia
    Dandelion Dream

    • Antworten
      Diana (Kochen mit Diana)
      23. März 2016 um 10:31

      Eierlikör ist immer gut. Egal ob man ihn zum trinken nimmt, im Gugl (hab ich auch) oder für was anderes 🙂

  • Antworten
    Ti
    16. März 2016 um 19:13

    Das sieht echt lecker aus, obwohl ich keinen Eierlikör mag 🙂

    • Antworten
      Diana (Kochen mit Diana)
      23. März 2016 um 10:29

      Das ist mal ein Kompliment 🙂

    Kommentar verfassen

    Ich gebe:




    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Informationen darüber findest du in meiner Datenschutzerklärung. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.