Liköre/ Ostern

Selbstgemachter Eierlikör

Eierlikör

Also, dass es so schwer ist Eierlikör selber zu machen hätte ich nicht gedacht. Nein, nein…versteht das nicht falsch…die Prozedur ist sehr simple…und man braucht auch keine  hundert Zutaten. Wieso ich mich dann beschwere, dass es so schwer ist? Na ja…schwierig war das richtige Rezept zu finden. Es gibt ja zig Varianten: mit Sahne, Milch, Kondensmilch oder sogar Orangensaft; mit 95% Alkohol oder nur 40%; mit Vanille-, Puder- oder Rohzucker; mit 3, 6 oder sogar 10 Eier. Auch gab es Varianten wo man zuerst alles kochen musste und die Eier über Wasserbad schaumig geschlagen wurden. Und, und, und.

Eierlikör

 

Am Ende habe ich mich dann für Zorra’s Rezept entschieden…es klang sehr einfach…und das war es auch (natürlich habe ich hier und da das Rezept ein wenig verändert). Ich musste mir keine Sorgen machen, dass ich aus Versehen die Eier zu lange erwärme, ich brauchte keinen Thermometer…alles ging sehr schnell und einfach. Vielleicht werde ich mich das nächste Mal an einem anderen Rezept ran wagen, um zu sehen, ob es geschmacklich einen Unterschied gibt, aber bis dann will ich dieses Rezept mit euch teilen.

Eierlikör

Zubereitungszeit15 Min.
Gericht: Getränke
Portionen: 450 ml

Man nehme folgende Zutaten:

  • 3 Eigelb
  • Mark von ½ Vanilleschote
  • 1 TL Vanillezucker
  • 50 g Puderzucker
  • 200 ml Kondensmilch
  • 200 ml Cognac Brandy oder Rum

So geht die Zubereitung:

  • Eigelb (am besten frische Bio-Eier nehmen), ausgekratzte Vanillemark, Vanille- und Puderzucker in eine Schüssel geben und mit dem Mixer für ca. 5 Minuten cremig rühren.
  • Kondensmilch und Cognac/ Brandy oder Rum gut vermischen. Kondensmilch-Cognac Mischung in einem dünnen Strahl zu den Eigelben gießen. Dabei ständig rühren.
  • Den Eierlikör in Flasche(n) füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Notizen

Das hausgemachte Eierlikör sollte in 2-4 Wochen aufgebraucht werden.
Eierlikör

 

Ich finde, dass der selbstgemachte Eierlikör ein schönes Ostergeschenk ist. Ich werde meinen aber für verschiedene Nachspeisen verwenden…natürlich werde ich die Rezepte hier mit euch teilen.

You Might Also Like

4 Kommentare

  • Antworten
    Fiona
    14. April 2014 um 15:59

    Das sieht ja super aus! Sollte ich vielleicht doch auch mal versuchen 😉

    Viele Grüße
    Fiona von worldwildfood

    • Antworten
      Kochen mit Diana
      14. April 2014 um 19:31

      Danke Fiona. Kannst ruhig versuchen…geht ganz einfach und schmeckt lecker!

  • Antworten
    chrissi. tally
    13. April 2014 um 13:06

    Wow das klingt ununglaublich toll ! Ich liebe Eierlikör 😉 Schonmal damit gebacken? Geht super und ist so so lecker ^^

    Liebe grüße Chrissi
    von http://chrissitallys.blogspot.de/

    • Antworten
      Kochen mit Diana
      14. April 2014 um 19:31

      Hallo Chrissi!
      Ja, habe schon 2 verschiedene Nachspeisen mit Eierlikör gemacht. Einfach lecker. Die Rezepte folgen diese Tage…als Oster-Idee.

    Kommentar verfassen

    Ich gebe:




    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Informationen darüber findest du in meiner Datenschutzerklärung. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.