Pizza Fiorentina

Donnerstag, 31. Mai 2018
Pizza Fiorentina

Wie ihr von hier wisst, standen im März für den Dauerbloggerevent Saisonal schmeckt‘s besser 3 Zutaten zur Auswahl. Zuerst standen 2 Gemüsesorten zur Auswahl: Pastirnake und Spinat. Nachdem ich zuerst falsch gelesen habe und eine Petersilienwurzelsuppe gekocht habe, entschied ich mich um und wählte Spinat. Nachdem ich mir angeschaut habe, was sich die Anderen überlegt hatten (wir wollen ja keine Doppeltrezepte) entschied ich mich für Pizza Fiorentina. Pizza mag ja jeder 😉. Aber später kam noch Bärlauch dazu und ich entschied mich dann doch etwas mit Bärlauch zu veröffentlichen…die Saison ist eh so kurz. Ich hatte aber die Pizza Fiorentina schon gebacken…machte auch nichts…ich konnte das Rezept ja später auch noch veröffentlichen. Hätte nicht gedacht, dass fast 2 Monate vergehen bis das geschieht…aber vergisst nicht…einige meiner Rezepte warten Jahre bis sie endlich drankommen. Also so gesehen sind 2 Monate nicht so lang 😊 

Und wisst ihr was noch lustiger ist? Ich veröffentliche das Rezept auch unter dem Motto Saisonal schmeckt‘s besser. Wie das geht? Ganz einfach: die Organisatorinnen des Events haben entschieden, dass wir uns nicht mehr nur auf 2 Gemüsesorten beschenken sollen. Deshalb wird ab jetzt viel mehr Vielfalt bei unseren Rezepten herrschen. Eines bleibt aber unverändert: wie werden weiterhin nur mit Gemüsesorten kochen, die bei uns Saison haben.  Da Spinat weiterhin Saison hat, gibt es heute die Pizza Fiorentina.
 
Spinat

Man nehme folgende Zutaten:

  • 1 Portion Pizzateig
  • 500 g Spinat
  • 200 g Pizzasoße
  • 2-3 Knoblauchzehen, klein gehackt
  • 10-15 Oliven, entsteint
  • 4 Eier
  • Parmesan, gerieben
  • Salz
  • Pfeffer
Ergibt: 4 Mini-Pizzas

Zutaten Pizza Fiorentina

So geht die Zubereitung:

  1. Pizzateig wie hier zubereiten. In 4 Portionen teilen und zu Kugeln formen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem Teigroller rund ausrollen. Teigböden auf ein mit Backpapier belegten Backblech geben.
  2. Spinat waschen und abtropfen. In einem Topf oder Pfanne bei kleiner Hitze dünsten bis er zusammenfällt. In ein Sieb geben und abtropfen lassen.
  3. Pizzasoße auf die Teigböden verstreichen. Knoblauch darauf verteilen. Pizzaböden mit Spinat und Oliven belegen.
  4. Pizzaböden 10 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 220°C backen.
  5. Pizzas herausnehmen und eine kleine Mulde in der Mitte des Spinatbelages bilden. Je ein Ei hineinschlagen (ich habe Wachteleier genommen), salzen und pfeffern. Wieder in den Ofen geben und 3-5 Minuten backen.
  6. Mit Parmesan bestreuen und servieren.
Kommentare on "Pizza Fiorentina"
  1. Aah, noch ein Spinatfan! Und gleich noch mit einem Pizzarezept. Find ich absolut klasse!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Diana,
    Pizza mag ja jeder, das stimmt wohl. Und Deine Pizzas sehen so köstlich aus. Und noch mit Spinat und Oliven. Richtig lecker :-)
    Liebe Grüße
    Edyta

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Diana,
    Spinat geht bei mir immer - und noch mehr davon, wenn er wie bei dir auf einer tollen Mini-Pizza serviert wird. Da bekomme ich direkt Appetit auf Pizza.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sigrid, Spinat könnte ich auch immer essen. Daher gibt es ihn bei mir in verschiedenen Varianten. Und auf Pizza schmeckt er besonders gut :)
      LG, Diana

      Löschen
  4. Was für tolle Fotos! Und Pizza geht wirklich immer, so lange sie selbst gemacht ist. Liebe Grüße, Carina

    AntwortenLöschen
  5. Ach, hier hätten wir wieder so einen Fall von: am liebsten ins Bild greifen und eine Pizza davon essen. Sieht das lecker aus. LG, Ines

    AntwortenLöschen

Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und, wenn nicht anonym kommentiert, der gewählte Nutzername gespeichert.

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert hast.

Print freindly