Heißgetränke

Cremige heiße Schokolade

remige heiße schokolade
 

Was gibt es schöneres an einem kalten Winterabend, als ein gutes Buch zu lesen und ein Glas Rotwein oder eine heiße Schokolade zu trinken? Ich bin eine kleine Leseratte und ich hab fast immer ein Buch bei mir. Wann immer ich etwas Zeit habe, lese ich. Meistens lese ich in der U-Bahn, wenn ich in die Arbeit fahre oder in die Stadt, oder wenn ich mich auf den Weg nach Hause mache. Es ist egal, ob es nur ein 5 Minuten Weg ist, ich lese. Und manchmal, wenn das Buch so spannend ist, dass ich es nicht mehr aus der Hand lassen will, dann lese ich auch zu Hause. Bei einem Glas guten Wein oder eine cremige heiße Schokolade.

Cremige heiße Schokolade
.
Und weil die selbstgemachte heiße Schokolade am besten schmeckt, habe ich heute ein Rezept für euch. Es handelt sich aber nicht um eine einfache heiße Schokolade, sondern um eine extra cremige. Glaubt ihr mir nicht? Dann müsst ihr euch selber davon überzeugen.

Cremige heiße Schokolade

Zubereitungszeit15 Min.
Gericht: Getränke
Portionen: 2

Man nehme folgende Zutaten:

  • 200 ml Milch
  • 150 ml flüssige Sahne
  • 1 EL Speisestärke
  • 2 EL Zucker
  • 80 g Schokolade
  • 1 Zimtstange optional

So geht die Zubereitung:

  • In einem Becher Speisestärke mit 3 EL Sahne verrühren. Schokolade grob hacken. Milch und Sahne in einem Topf geben und erhitzten. Wenn sich Bläschen bilden, Zucker und Zimtstange dazugeben und verrühren. Speisestärke dazugeben, mit den Schneebesen verrühren und noch 1 Minute köcheln lassen. Vom Herd nehmen, Schokolade dazugeben. Mit dem Schneebesen gut verrühren bis die Schokolade vollkommen geschmolzen ist.
    Trinkschokolade-zubereiten
  • In Tassen fühlen und servieren.
Cremige heiße Schokolade
Pin it:
Cremige heiße Schokolade
.
Hab ich euch überzeugt? Werdet ihr jetzt auch ab und zu eure Abende mit einem guten Buch und eine Tasse cremige heiße Schokolade verbringen?

You Might Also Like

4 Kommentare

  • Antworten
    Anonym
    18. Januar 2014 um 20:51

    Das erinnert mich an meine Kindheit. Meistens gab es auf dem Rückweg vom Schlittenfahren einen Bratapfel für uns drei bei Oma direkt aus der Ofenröhre des Kachelofens….und ganz ausnahmsweise, wenn wir richtig durchgefroren waren heisse Schokoladensuppe nach Art Deiner heissen Schokolade. Unsere Schokoladensuppe war ohne Sahne und mit einem ordentlichen Löffel Backkakao neben der Schoki gemacht. Außerdem gab es Eiweissklösschen (süss, aber mit einer Prise salz drin) obenauf…da wurde auch noch der Topf ausgeleckt. 😉

    • Antworten
      Kochen mit Diana
      19. Januar 2014 um 8:43

      Ist das eine schöne Erinnerung!

  • Antworten
    Süchtig nach...
    14. Januar 2014 um 21:40

    Mhm das sieht ja lecker aus 🙂
    Ich würde mich übrigens sehr freuen, wenn du einen Gastpost auf meinem Blog veröffentlichen möchtest- melde dich einfach kurz per Mail bei mir, dann können wir alles bequatschen 🙂
    suechtignach@gmail.com

    • Antworten
      Kochen mit Diana
      15. Januar 2014 um 16:21

      Danke. Meld mich bei dir!

    Kommentar verfassen

    Ich gebe:




    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Informationen darüber findest du in meiner Datenschutzerklärung. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.