Sauerkirschlikör

Montag, 7. August 2017
Sauerkirschlikör

Da die Sauerkirschsaison noch ein wenig anhält ist es Zeit euch das Rezept für selbstgemachtem Kirschlikör zu zeigen. Ich habe diesen Likör vor 2 Jahren angesetzt, bin bis jetzt aber nicht gekommen das Rezept zu veröffentlichen. Ich will nicht noch ein Jahr warten, daher wird das Rezept heute veröffentlicht. Wie ihr gerade merkt, habe ich Heute keine Inspiration für eine bessere Einleitung. Ich wiederhole mich nur. Kommt manchmal vor 🙈. Was ich zum Rezept sagen kann: es ist ein Familienrezept – ich habe es von meiner Oma. So, jetzt aber zum Rezept, es wird einfach nicht besser.

Man nehme:
  • 2 kg Sauerkirschen
  • 1 kg Zucker
  • 1 l Korn

Ergibt: 2 Liter
Zuberitungszeit: 40 Minuten
Ziehzeit: 4-5 Wochen/ 

So geht man vor:

Sauerkirschen gut waschen. Eine Schicht Sauerkirschen in ein großes Einmachglas geben und diese mit Zucker bedecken. Mit den restlichen Sauerkirschen und Zucker genauso vorgehen bis alles verbraucht ist.


Glas mit einen sauberen, dünnen Geschirrtuch bedecken (damit keine Insekten rein schlüpfen) und in der Sonne für 2-3 Wochen gären lassen. Dabei von Zeit zu Zeit das Glas schütteln.

Sauerkirschen-gaeren-lassen

Nach dieser Zeit das Alkohol dazugeben und noch 2 Wochen ziehen lassen.


Nach dieser Zeit kann der Likör getrunken werden.

Sauerkirschlikör
Sour cherry liqueur

Kommentare on "Sauerkirschlikör"
  1. Hallo Diana,

    Fruchtlikör habe ich noch nie selbst gemacht (das würde das Wetter im Sauerland auch gar nicht zulassen), ich hätte jetzt auch gedacht, dass er gekocht werden muss. Der schmeckt bestimmt sehr gut!

    Liebe Grüße
    Jill

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jilli, es geht auch gekocht. Aber dieses ist ein Familienrezept, und ich wollte es selber mal ausprobieren. Hier müssen die Früchte in der Sonne gären. Und ja, er schmeckt sehr gut.
      LG, Diana

      Löschen
  2. Liebe Diana,
    das klingt nach einem sehr fruchtigen leckeren Sauerkirschlikör, den ich sehr gerne probieren würde - und wieder wunderschön fotografiert. Nach der langen Standzeit schmeckt er bestimmt herrlich vollmundig.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid, ja es ist wirklich ein leckerer Sauerkirschlikör. Wenn du meine Nachbarin wärst, dann würde ich bei dir mit dem Sauerkirschlikör vor der Tür stehen :) Ich mit meinem Likör und du mit deinen herrlichen Köstlichkeiten.
      LG, Diana

      Löschen
  3. Liebe Diana,
    ich muss zugeben, eigentlich mache ich einen großen Bogen um Likör jeglicher Art.
    Wobei ich aus Erfahrung auch sagen muss, dass selbst gemachter um Längen besser Schmeckt als gekauft.
    Und dieser klingt so schön fruchtig und lecker.
    Ich merke es mir mal und hoffe, dass ich den auch mal ausprobieren werde.

    alles Liebe deine Amely Rose

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Amely Rose, ehrlich? Schmecken sie dir nicht? Gut, wenn ich ausgehe trinke ich auch keine Liköre, aber einen selbstgemachten schon.
      LG, Diana

      Löschen
  4. Der hört sich köstlich an liebe Diana.....davon würde ich jetzt gerne ein Gläschen probieren....mhhhhh, und Deine tollen Bilder laden noch zusätzlich dazu ein.

    Ich wünsche Dir eine gute Nacht und süße Träume........
    Alles Liebe......Charlotte

    AntwortenLöschen
  5. Der Likör sieht toll aus ��
    Schmeckt sicher klasse ��

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Christina. Und ja...schmeckt er. Sagen zumindest alle, die ihn gekostet haben :)
      LG, Diana

      Löschen
  6. Ich finde es immer wieder schön, wenn man so ein Rezept noch von der Oma hat!
    Vielleicht kann man aus dem schlechten Obst bei uns im Garten ja wenigstens so was machen... wäre mal auszuprobieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich mag es auch, wenn mir meine Oma ihre Rezepte verrät.
      Könntet ihr mal ausprobieren :)
      LG, Diana

      Löschen

Print freindly