Mittwoch, 5. Juli 2017

Panna Cotta x 3

Panna Cotta

Wenn ihr wüsstet seit wann dieses Panna Cotta Rezept darauf wartet endlich das Tageslicht zu sehen. Seit mehr als 3 Jahren. Im Sommer 2014 habe ich wieder mal Panna Cotta für mich gemacht. Und mich für eine Kirschsoße entschieden. Aber als ich das Rezept online stellen wollte, war die Saison für Kirschen schon vorbei. Ich habe mir damals gesagt: macht nichts, du veröffentlichst das Rezept das nächste Jahr. Uns so sind 3 Jahre vergangen. Dieses Jahr habe ich mir dann vorgenommen, das Rezept endlich zu veröffentlichen. Als ich mir aber die alten Fotos angeschaut habe, war ich ziemlich unzufrieden mit ihnen. Also habe ich entschlossen nochmal Panna Cotta vorzubereiten. Und da kam mir die Idee noch 2 Varianten auszuprobieren – sie standen schon länger auf meine To-Do Liste. Daher gibt es heute nicht ein Panna Cotta Rezept, sondern 3. 

Man nehme

Für Panna Cotta mit Kirschsoße

  • 3 Blatt Gelatine
  • 250 ml Milch
  • 250 ml Sahne
  • 200 g Zucker
  • 175 ml Wasser
  • 250 g Kirschen, entsteint

Für Basilikum Panna Cotta 

  • 3 Blatt Gelatine
  • 4 Stänge Basilikum
  • 250 ml Milch
  • 250 ml Sahne
  • 25 g Zucker
Für Panna Cotta mit Blaubeerkompott

  • 3 Blatt Gelatine
  • 250 ml Milch
  • 250 ml Sahne
  • 25 g + 1 EL Zucker
  • 250 g Blaubeeren
  • 5 EL + 50 ml Blaubeerensaft
  • Saft von ½ Limette

Aus den angegebenen Mengen erhaltet ihr je 4-6 Portionen

So geht man vor:

Panna Cotta mit Kirschsoße:

Gelatineblätter 5 Minuten im kaltem Wasser einweichen.

Milch, Sahne und 25g Zucker in ein Topf geben und bei mittlerer Hitze kurz aufkochen. Topf vom Herd nehmen, Gelatineblätter ausdrücken, in dem Topf geben und verrühren bis sie sich auflösen. Panna Cotta in Förmchen/ Gläser/ Tassen aufteilen sodass noch Platz für die Soße bleibt. Abkühlen lassen und dann im Kühlschrank für mindesten 3 Stunden geben.

Für die Soße restlichen Zucker zusammen mit dem Wasser in ein Topf geben und zum kochen bringen. Debei rühren damit sich der Zucker auflöst. Kirschen dazugeben und 5 Minuten mitkochen. Topf vom Herd nehmen und alles pürieren. Wenn ihr wollt, könnt ihr ein paar Kirschen klein schneiden und unter der Soße vermengen.

Soβe abkühlen lassen und vor dem Servieren über die Panna Cotta verteilen und mit frischer Minze garnieren.

Panna Cotta

Basilikum Panna Cotta:

Für die Basilikum Panna Cotta Gelatineblätter 5 Minuten im kaltem Wasser einweichen.

Basilikumblätter waschen und in wochendem Wasser 5 Sekunden blanchieren, abseihen und überschüssiges Wasser ausdrücken. Gemeinsam mit der Milch pürieren. Durch ein feines Sieb in ein Topf abseihen. Flüssige Sahne und Zucker dazugeben und bei mittlerer Hitze kurz aufkochen. Topf vom Herd nehmen, Gelatineblätter ausdrücken, in dem Topf geben und verrühren bis sie sich auflösen. Panna Cotta in Förmchen/ Gläser/ Tassen aufteilen , abkühlen lassen und dann im Kühlschrank für mindesten 3 Stunden geben.

Panna Cotta mit Blaubeerkompott:

Auch für die Panna Cotta mit Blaubeerkompott beginnen wir mit dem Einweichen der Gelatineblätter für 5 Minuten im kaltem Wasser.

Als Nächstes Milch, Sahne, 5 El Blaubeerensaft und 25g Zucker in ein Topf geben und bei mittlerer Hitze kurz aufkochen. Topf vom Herd nehmen, Gelatineblätter ausdrücken, in dem Topf geben und verrühren bis sie sich auflösen. Panna Cotta in Förmchen/ Gläser/ Tassen aufteilen sodass noch Platz für die Soße bleibt. Abkühlen lassen und dann im Kühlschrank für mindesten 3 Stunden geben.

Für das Kompott die Hälfte der Blaubeeren mit 50 ml Blaubeerensaft, 1 EL Zucker und Limettensaft pürieren. Die restlichen Blaubeeren unterziehen. In ein Topf geben und zum kochen bringen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Vor dem Servieren über die Panna Cotta verteilen. 

Panna Cotta

Ich finde Panna Cotta ist die perfekte Nachspeise jetzt im Sommer: man muss nicht lange in der Küche stehen und ist richtig erfrischen. Findet ihr das nicht?

Kommentare:

  1. Wow, das sieht richtig, richtig edel aus! *-*
    Ich mag Panna Cotta echt gerne; das mit Kirschsoße wäre glaub ich mein Favorit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lisa Marie, mein Favorit ist Basilikum Panna Cotta. Aber man muss es halt mögen. Aber auch das mit der Kirschsoße ist sehr, sehr lecker. Eigentlich schmecken sie mir ja alle, sonst hätte ich die Rezepte hier nicht veröffentlicht :)
      LG, Diana

      Löschen
  2. ui da hast du dich aber ins Zeug gelegt- sieht alles drei umwerfend lecker aus !
    die mit Basilikum würde ich sehr gerne mal probieren - oder doch lieber Heidelbeere ? am besten alles !

    love
    sophia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sophia, es war doch gar nicht so schwer alle 3 vorzubereiten. Mir schmecken alle sehr gut, mein Favorit ist aber Basilikum - aber man muss halt den Geschmack schon mögen :)
      LG, Diana

      Löschen
  3. Liebe Diana,
    es hat sich wirklich gelohnt, dass du so lange mit der Veröffentlichung gewartet hast: super Bilder. Und, oh jaaaa, die hätte ich jetzt gerne. Alle drei.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Sigrid. Manchmal lohnt es sich lange zu warten :)
      LG, Diana

      Löschen
  4. Tolle Bilder und hach, Panna Cotta -große Liebe! Ich hatte bisher immer nur den Klassiker, aber der könnte ruhig mal entstaubt werden. Da kommen deine Rezepte grad recht :)
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Miriam, vielen Dank. Ich mag auch den Klassiker, aber ich mag auch experimentieren. Ich hätte nicht gedacht, dass mir Basilikum so gut schmecken wird.
      LG, Diana

      Löschen
  5. Hihi, so kann´s gehen, wenn man Rezepte zurückhält ;-) ! Kommt mir bekannt vor!
    Die drei Varianten klingen köstlich - die mit Basilikum würde ich gerne probieren!
    Liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva, du musst unbedingt die mit Basilikum probieren. Schmeckt wirklich besonders...man muss aber Basilikum mögen :)
      LG, Diana

      Löschen
  6. Liebe Diana,

    ich liebe Panna Cotta so sehr, dass ich gar nichts dagegen habe, dass du drei statt "nur" einer Variante mitgebracht hast :-) Mich würde auch die Basilikum-Variante am meisten interessieren, das kenne ich so noch gar nicht. Bisher ist mein liebstes Panna Cotta mit halb Sahne und halb griechischem Joghurt, das schmeckt herrlich frisch und cremig...

    Liebe Grüße,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kirsten, dann ran an den Herd. Die Basilikum-Variante ist wirklich was besonderes (wenn man Basilikum mag). Deine Version mit griechischem Joghurt hört sich auch gut an. Werde ich ausprobieren.
      LG, Diana

      Löschen
  7. Yumm, das Panna Cotta sieht ja wirklich aus wie ein Traum! :)

    Viele liebe Grüße, Julia ☾ | www.serendipityblog.de

    AntwortenLöschen

Printfriendly