Salat mit getrockneten Tomaten und Pilzen

Donnerstag, 12. Mai 2016
Salat mit getrockneten Tomaten und Pilzen

Heute gibt es wieder mal ein einfaches Salat Rezept. Nachdem ich die vegetarischen Burger gemacht habe sind mir wieder Zutaten übrig geblieben. Die mussten dann natürlich verwendet werden...und so entstand dieser Salat. Mit den Zutaten vom Burger und ein paar Sachen die ich noch in Kühlschrank hatte, ist dieser leckere Salat entstanden. Ich mag es wenn Zutaten übrig bleiben und man muss sie schnell verwenden. So werde ich immer kreativ. 

Man nehme:
  • Rukola
  • Getrocknete Tomaten
  • Pilze
  • Mozzarella
  • Zwiebel
  • Öl
  • Balsamicoessig
  • Salz
  • Pfeffer

So geht man vor:
  1. Pilze waschen, trocknen, in Scheiben schneiden und braten. 
  2. Rukola waschen und trocken schleudern. 
  3. Getrocknete Tomaten und Mozzarella in mundgerechte Stücke schneiden. 
  4. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. 
  5. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermengen.
  6. Öl, Essig, Salz und Pfeffer vermengen und über den Salat gießen. 
  7. Nochmal vermengen und auf Teller anrichten.

Salat mit getrockneten Tomaten und Pilzen
Salat mit getrockneten Tomaten und Pilzen

Kommentare on "Salat mit getrockneten Tomaten und Pilzen"
  1. Liebe Diana,
    Deine Kreativität brachte eine wunderbare Salatkombination hervor. Als begeisterte Salatesserin möchte ich bitte eine riesige Schüssel von diesem mich so anlachenden Salat.
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Kombi schmeckt wunderbar. Ich liebe es, wenn man Reste verwerten muss...dann wird man immer kreativ. Und diese Zutaten waren ja perfekt für ein Salat.
      Das nächste mal wenn ich dieses Salat mache, schicke ich dir eine Portion...oder du kochst es nach...wird sicherlich schneller gehen :)

      Löschen
  2. Mhh. Das klingt wirklich richtig toll! Ich würde wahrscheinlich die getrockneten Tomaten duruch richtige ersetzen, weil die sonst nocht so mein Fall sind, aber sonst wäre das wirklich auch mein Fall ♥

    Ganz liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Elsa, wenn du keine trockenen Tomaten magst, dann kannst du ohne Probleme mit frischen ersetzten. Cherry-Tomaten würde ich zum Beispiel nehmen. Aber man kann ja jede Sorte nehmen :)
      LG, Diana

      Löschen
  3. Klingt super!
    Und perfekt als Resteverwertung :)

    AntwortenLöschen
  4. Der ist wieder wie für mich geschaffen! Sieht super aus und klingt sehr lecker. Vielen Dank für das Rezept <3

    Liebe Grüße,
    Filiz

    AntwortenLöschen

Print freindly