Mittwoch, 4. Mai 2016

Naan Brot/ Naan bread


Wer die indische Küche mag, kennt natürlich das köstliche Naan Brot, welches häufig als Beilage zu Hauptgerichte gereicht wird. Man kann es in Curry tunken, als Beilage zu Suppe essen oder mit leckeren Dips servieren. Ich habe das Naan Brot zu diesem griechischen Hummus serviert. In Indien wird Naan meistens über das offene Feuer gebacken, das heißt aber nicht, dass man das Naan Brot nicht auch selber backen kann. Hier gibt es heute ein Rezept dafür.
If you like Indian food, than you know the delicious naan bread, which is often served as a side dish for main courses. It can be dipped in curry, eaten with soup or served with tasty dips. I served the naan bread with this tasty Greek hummus. In India naan is usually baked on the open fire, but that does not mean that you cannot bake the naan bread at home. Here is a recipe for the naan bread.

Man braucht/ You need

  • 300 g Weizenmehl/ 300 g wheat flour
  • 1 ½ TL Trockenhefe/ 1 ½ tsp dry yeast
  • 1 TL Zucker/ 1 tsp sugar
  • ½ TL Salz/ ½ tsp salt
  • ½ TL Backpulver/ ½ tsp baking powder
  • 1 EL Öl/ 1 tbsp oil
  • 150 g Joghurt/ 150 g yogurt
  • 30-50 ml warmes Wasser (falls der Teig nicht weich ist)/ -50 ml of warm water (if the dough is not soft)

So gehen wir vor/ This is how do we proceed:

Trockenhefe mit dem Zucker und 1 EL warmes Wasser vermengen und für 5 Minuten zur Seite stellen.
Mix dry yeast with the sugar and 1 tbsp warm water and set aside for 5 minutes.

Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen. Öl, Joghurt und Hefe dazugeben und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Ist der Teig noch klebrig, noch ein wenig Mehl hinzufügen. Ist der Teig zu trocken, noch etwas warmes Wasser dazugeben.
Mix flour, baking powder and salt in a bowl. Add oil, yogurt and yeast and knead to smooth dough. If the dough is still sticky add a bit of flour. If the dough is too dry add some warm water.


Teig zu einer Kugel formen und für mindesten 30 Minuten an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen.
Form dough into a ball, cover and let rise for at least 30 minutes in a warm place.


Auf eine bemehlte Arbeitsfläche Teig kurz durchkneten und in 6-8 Portionen teilen und 5 mm dünn ausrollen. Teig dabei immer wieder wenden und bemehlen.
On a lightly floured surface Knead the dough briefly and divide into 6-8 portions and roll 5 mm thin.


Naan Brote auf einem mit Backpapier belegten Blech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad für 10 Minuten backen. Nicht länger, sonst werden sie zu trocken.
Place the naan bread on a tin covered with baking paper. Bake in the preheated oven at 220 degrees for 10 minutes. No longer, otherwise the naan will 



Man kann das Naan Brot warm oder kalt servieren.

You can serve the naan bread warm or cold.
 

Kommentare:

  1. Liebe Diana,
    toll, ich bin ja ein Fan von allen Fladenbroten und Dein Naan Brot sieht köstlich aus. Wenn ich es jetzt vor mir liegen hätte, könnte ich für nichts garantieren, ach ja, Deinen griechischen Hummus hätte ich natürlich auch noch gerne.
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sigrid. Es sieht nicht nur köstlich aus, sonder schmeckt auch so. Und mit dem griechischen Hummus....mmmmm
      LG, Diana

      Löschen
  2. Hach, Naan Brot ist einfach klasse! Ich liiiiebe das zu Currys oder auch ganz einfach mit Hummus bestrichen! So lecker! :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mara, finde ich auch. Und es ist auch so einfach zuzubereiten :)

      Löschen
  3. Ich liebe Naan Brot, Humus finde ich auch toll dazu <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oder Currys...schmeckt auch wunderbar zu Currys :)

      Löschen
  4. Hach Naan, wie sehr ich es liebe! Gerne auch mit Knoblauch, yum yum;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja...Naan mit reichlich Knoblauch. Dann will keiner mehr neben einem sitzen, aber das ist auch egal :)

      Löschen
  5. Das sieht super lecker aus und zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich es noch nie selbst gebacken habe.Aber diese Saison wird es auf alle Fälle mal zum grillen welches geben ;)

    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Elsa. Macht ja nichts, dass du es noch nicht gebacken hast. Für alles gibt es ein erstes mal :)

      Löschen

Printfriendly