Donnerstag, 7. April 2016

Banana-Bread


Wie es schient lerne ich es nie. Wovon ich spreche? Ich hab mal wieder zu viele Bananen gekauft und die wurden wieder zu reif, damit ich sie esse. Denn eigentlich mag ich die Bananen wenn sie roh sind. Werden sie reif, werden sie von mir nicht mehr gegessen. Das letzte mal habe ich Bananen-Milch gemacht. Jetzt hatte ich wieder ein paar zu Hause, also mussten sie irgendwie verwertet werden. Und so habe ich mich erinnert, dass ich schon lange Bananen-Brot backen wollte. Also wurde das dann auch gemacht und das Ergebnis zeige ich euch jetzt.
It seems that I never learn it. What I'm talking about? I bought again too many bananas and they got too ripe to eat. Actually I like the bananas when they are raw. If they are ripe then I cannot eat them. The last time I had ripe bananas I made banana milk. Now I had again a few at home, so I had to make something with them. And so I remembered that I've been dying to bake banana bread. So this is what I made.

Was braucht man/ What do we need:

  • 125 g Butter bei Raumtemperatur/ 125 g butter at room temperature
  • 180 g brauner Zucker/ 180 g brown sugar
  • 2 Eier/ 2 eggs
  • 180 g Mehl/ 180 g flour
  • 1 TL Backpulver/ 1 tsp baking powder
  • 50 g geriebene Walnüsse/ 50 g ground walnuts
  • 1 Prise Salz/ 1 pinch of salt
  • 3 reife Bananen/ 3 ripe bananas
  • 125 g Sauerrahm/ 125 g sour cream

Wie geht man vor/ How do we proceed:

Backofen auf 180°C vorheizen. In einer Rührschüssel Butter mit Zucker für 5 Minuten cremig rühren. Eier nach und nach hinzugeben und wieder rühren.
Preheat oven to 180°C. In a mixing bowl beat butter with sugar for 5 minutes until creamy. Gradually add the eggs and stir.


Bananen mit einer Gabel zerdrücken.
Mash bananas with a fork.


In einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver und Salz verrühren. Geriebene Nüsse hinzugeben. Mehlmischung unter die Eier-Butter-Mischung rühren. Sauerrahm und Bananen dazugeben und alles vermengen.
In a second bowl, combine flour, baking powder and salt. Add the grated nuts. Stir flour mixture into the egg-butter mixture. Add sour cream and bananas and mix all.


Eine Kastenform einfetten und den Teig einfüllen. Für 45-55 Minuten backen.
Grease a loaf pan and fill in the dough. Bake for 45-55 minutes.


Kuchen etwas auskühlen lassen und in Scheiben schneiden. Schmeckst super sowohl warm als auch kalt.
Let the cake cool down and cut into slices. It tastes super both hot and cold.


Ich muss sagen: dieses Bananen-Brot schmeckt himmlisch. Also weiß ich, was ich das nächste mal mit reifen Bananen machen werde. Vielleicht ist es ja nicht so schlimm, wenn ich nicht lerne weniger Bananen zu kaufen…so kann ich immer wieder neue Rezepte, wo sie als Zutat verwendet werden, ausprobieren.
I have to say: this banana bread tastes heavenly. So I know what I'll do the next time with ripe bananas. Maybe it's not so bad if I do not learn to buy fewer bananas...so I can always try new recipes, where they are used as an ingredient.

Kommentare:

  1. AHHHHH no so ein LECKERES BROT mi BANANEN,,,
    FREU;;;freu,
    immer her damit;;;;

    hob no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Birgit...das schmeckt so lecker...also her mit den reifen Bananen :)

      Löschen
  2. Ich glaube, ich muss solch ein Bananen Brot auch mal ausprobieren. :) Lese immer viel Gutes davon.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sonja, das musst du unbedingt machen. Das Bananen Brot schmeckt so gut...schon will ich ein neues backen!

      Löschen
  3. Liebe Diana, ich sollte wirklich nicht mit Hunger auf Deine Seite gehen. Was würde ich darum geben, zwei dicke Scheiben von Deinem köstlichen Bananenbrot genießen zu können. Es sieht richtig lecker aus.
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid, ich weiß was du meinst. Mir passiert es auch, dass ich andere Blogger besuche (dich inklusive) und mir denke: das will ich aber gleich ausprobieren :) Wie schön es wäre, wenn sowas möglich wäre...

      Löschen
  4. So ein ganz ähnliches Rezept habe ich auch schon gemacht. Ich liebe Bananenbrot, das kann man so super überall mit hinnehmen als kleinen Snack :D
    Liebe Grüße
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe Bananenbrot auch sehr. Einmal weil es so genial schmeckt und weil ich die reifen Bananen verwerten kann und ich sie nicht entsorgen muss. Und als Snack sind sie viel gesünder als Chips z.B (die ich aber auch gerne esse :) )

      Löschen
  5. Das muss ich auf jeden Fall mal ausprobieren, danke für das tolle Rezept :-) Stelle ich mir mit ein bisschen Zartbitterschokolade auch ganz toll vor! Jetzt habe ich total Hunger, Mist! Liebe Grüße aus Südtirol :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hannah. Ja, musst du unbedingt machen. Und mit ein wenig Zartbitterschokolade wird es garantiert auch super gut schmecken :)
      LG, Diana

      Löschen
  6. Liebe Diana, ich wollte schon immer ein Banana- bread backen, bin aber bis heute nicht dazu gekommen. Danke für Dein tolles Rezept mit Walnüssen, sehr interessant. Schön, dass Du auch Fotos während der Zubereitung machst. Es ist mir immer zu stressig :-)
    Liebe Grüße
    Edyta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Edyta, ich weiß was du meins mit nicht dazu gekommen. Ich hoffe ich habe dich inspiriert und du backst dann doch noch das Bananen-Brot. Ich will das heute wieder backen :)
      Ja, es ist ein wenig stressig die Fotos während der Vorbereitungsphase zu machen, so dauert alles viel länger, aber es macht auch Spaß. Und so können meine Leser sehen, ob alles passt (zB Konsistenz).
      LG, Diana

      Löschen

Printfriendly