Pizza mit Käserand

Dienstag, 18. August 2015
Pizza mit Käserand

Vor nicht zu langer Zeit habe ich eine E-Mail von Tchibo erhalten, mit der Frage ob ich bei ihren Blogparade - Mediterrane Küche mitmachen will. Ich habe dann spontan auch Ja gesagt…denn ich mag ihre Produkte (vor allem die für die Küche). Ich musste mich dann zwischen einem Pizza-, Pasta oder Salat Set entscheiden (alles Produkte, die man kaufen kann). Ich habe mich dann für das Pizza Set entschieden, weil es auch ein Pizzastein enthält. Ich habe vor kurzem darüber gelesen, war mir aber nicht sicher ob sich der Kauf lohnt. Ich habe euch auch noch das Grundrezept für Pizzateig und Pizzasoße gezeigt…war euch aber mit einem Pizzarezept schuldig. Also wieso nicht 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen?

Pizza mit Käserand

Ich habe mich dann entschieden, keine Pizza mit Tomatensoße zu backen, sondern eine mit einer weißen Soße. War eine spontane Idee um Zutaten die ich sowieso im Haus hatte zu benutzen. Eigentlich ist die ganze Pizza eine Eigenkreation. Aber zurück zum Pizzastein und zu der Blogparade. Ich muss sagen, dass ich bis jetzt nie eine so knusprige Pizza gebacken habe. Das ist definitiv der Verdienst des Pizzasteins. Er speichert sehr viel Wärme, daher auch der knusprige Boden. Der einzige Nachteil sehe ich darin, dass man den Stein 60 Minuten vorher bei 250 Grad erhitzen muss. 

Übrigens, am 19/08 werden auf dem Tchibo Blog alle Blogger Kreationen veröffentlicht. Da könnt ihr für euer liebstes Rezept auch voten…und ihr könnt dann eines der 3 Sets gewinnen. Aber jetzt lasse ich euch mit das Rezept.

Man nehme:

Für die Soße:
  • 4 EL Crème fraîche
  • 4 El Joghurt
  • Getrocknetes Basilikum
  • Getrockneter Oregano

Für den Belag:
  • 1 Zwiebel
  • 1 rote Paprika
  • 10 Kirschtomaten
  • 8 Pfifferlinge
  • 6 Scheiben Rinderrauchfleisch
  • 150 g Mozzarella
  • Parmesan
  • Frischer Basilikum

So geht man vor:

Backofen auf 250 Grad heizen und Pizzastein auf den Gitterrost legen. Für 60 Minuten heizen. Wenn ihr kein Pizzastein habt, dann Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Pizzateig wie hier beschrieben zubereiten, halbieren und zu Kugeln formen. Die Kugel mit der Hand fach drücken und und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit dem Teigroller rund ausrollen.

100 g Mozzarella in kurze Streifen schneiden. Diese auf die Teigböden legen (einen Abstand von 2 cm von Teigrand lassen). Die Ränder über den Käse schlagen und andrücken.


Für die Soβe alle Zutaten miteinander vermischen. Soβe auf den Pizzaboden verstreichen. Mit Zwiebel, Paprika, Kirschtomaten, Pfifferlinge und Mozarella belegen.


Mit Pizzastein: Temperatur auf 170 Grad herunter drehen, Pizza auf Pizzastein geben und für 15 Minuten backen. Ohne Pizzastein: Pizza auf ein Backblech geben und für 20 Minuten backen.

Pizza vor dem Backen

Auf den Ofen nehmen, mit Rinderrauchfleisch belegen, Parmezan darüber reiben. Mit Basilikum garnieren und servieren.

Pizza mit Käserand
Pizza mit Käserand

Habt ihr ein Pizzastein? Habt ihr eines vielleicht probiert? Oder habt ihr sogar vor, eines zu kaufen? Ich würde mich über eure Erfahrungen mit dem Pizzastein sehr freuen. Beziehungsweise kennt ihr einen Trick, wie man auch ohne Pizzastein einen knusprigen Boden, so wie beim Italiener, bekommt?
Kommentare on "Pizza mit Käserand"
  1. Das sieht super aus und die Idee mit dem Käse im Rand muss ich mir unbedingt merken :)
    LG, Ni von JuNi

    AntwortenLöschen
  2. Klasse Eindrücke & super Post! <3
    Gefällt mir! :)

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte eigentlich keinen Hunger und wollte heute Abend auch nichts mehr essen.....
    Dann sah ich diese Bilder und jetzt knurrt mein Magen wie verrückt :D
    Die Pizza sieht köstlich aus und ich muss sie unbedingt nach kochen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah...echt jetzt? Dann haben die Bilder genau das erreicht was sie erreichen sollten. Freue mich über die netten Worte und die Pizza wird dir bestimmt schmecken :)

      Löschen
  4. Sieht das guuuut aus!
    Vor allem der Käserand klingt verdammt genial! :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Mara. Der Käserand ist wirklich genial. Vor allem wenn man Käse mag.

      Löschen
  5. Oh Gott wie lecker! Da läuft einem ja sofort das Wasser im Mund zusammen! Ein Rezept, was ich definitiv mal ausprobieren muss. Vor allem der Käserand gefällt mir super.
    Liebe Grüße, Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Svenja, vielen lieben Dank für die netten Worte. Freut mich sehr, dass dir das Rezept gefällt. Den Käserand finde ich auch super :)
      LG

      Löschen

Print freindly