Zimt-Kekse mit Goji-Beeren und Cranberries

Sonntag, 2. September 2012
Zimt-Kekse mit Goji-Beeren und Cranberries

Hallo ihr! Vor ein paar Wochen hat mir Juliana von nu3 eine E-Mail geschrieben und mich gefragt, ob ich Lust hätte Goji-Beeren zu testen. Ich hatte von den Goji-Beeren schon gehört, hatte sie aber noch nicht ausprobiert. Also habe ich zugesagt. Als erstes habe ich die Goji-Beeren für Zimt-Kekse mit Goji-Beeren und Cranberrys verwendet.

Bevor ich euch das Rezept zeige, will ich euch einiges über die Goji-Beeren erzählen. Goji-Beeren sind auch unter dem Namen Wolfsbeeren, gemeiner Bocksdorn oder Hexenzwirn bekannt. Sein natürlicher Standort ist von Südosteuropa bis China zu finden. Eine typische Wolfsbeerenregion in China ist Ningxia.

Aber was sind die Goji-Beeren und wieso spricht man in der letzten Zeit so häufig über sie? Die Goji-Beeren sind kleine rote Wunderfrüchtchen und sie sollen die höchste Konzentration an Vitaminen beinhaltet und daher die Vitalität und Lebensenergie der Menschen positiv unterstützen. In Goji enthalten ist unter anderem Vitamin C, Vitamin A, Vitamin B1, Vitamin B2, Eisen, Kupfer, Nickel, Chrom, Magnesium, Natrium, Kalzium und verschiedene Aminosäuren sowie viele verschiedene Vitalstoffe. Auch enthält die Goji-Beere eine größere Menge an Antioxidantien als andere Früchte. Das alles macht die Goji Beere zu einer der nährstoffreichsten Früchte der Welt.

Sie werden in China zum Kochen und in der Naturheilkunde verwendet. Im Sommer und Herbst werden die Früchte geerntet und in der Sonne getrocknet. Die Früchte werden gekocht oder, wenn es süße sind, auch roh gegessen; einige Varianten sind sehr sauer. Blätter von Jungpflanzen werden auch als Blattgemüse verwendet.

Und jetzt zum Rezept!

Wir brauchen:

  • 225 g weiche Butter
  • 140 g Zucker
  • 1 Eigelb, leicht verquirlt
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 280 g Mehl
  • 1 TL Zimt
  • 1 Priese Salz
  • 50 g getrocknete Cranberries
  • 50 g Goji Beeren

Zutaten

Wie gehen wir vor:

Den Backofen auf 190°C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

Butter und Zucker in eine Schüssel geben und cremig rühren. Eigelb und Vanillezucker dazugeben und wieder rühren.


Mehl, Zimt und Salz darüber sieben und alles gut mischen. Cranberryies und Goji-Beeren zufügen und mit einem Löffel unterrühren bis alle Zutaten gut miteinander vermischt sind.


Aus dem Teig esslöffelgroße Portionen abstechen und zu Kugeln formen. Auf den Blech setzen (zwischen den Keksen soll ausreichend Abstand sein) und flach drücken.


Die Kekse 15 Minuten backen. Diese zum Abkühlen auf dem Blech lassen.

Zimt-Kekse mit Goji-Beeren und Cranberries

Wenn sie abgekühlt sind, kann man sie dann servieren.

Zimt-Kekse mit Goji-Beeren und Cranberries
Zimt-Kekse mit Goji-Beeren und Cranberries

Und jetzt meine Frage an euch: kennt ihr die Goji-Beeren? Welche ist eure Meinung darüber und wie schmecken sie euch?
Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Print freindly