Sauerkirsch Muffins

Dienstag, 7. Mai 2019
Sauerkirsch Muffins

Diese Sauerkirsch Muffins habe ich bereits vor 2 Jahren gebacken (das kann man unschwer an den Fotos erkennen). Und wie viele meiner Rezepte sind sie in Vergessenheit geraten. Beim durchgehen meiner Rezepte/ Fotos bin ich auf sie gestoßen. Und ich habe mich spontan entschieden das Rezept heute mit euch zu teilen. Auch wenn das ich sie vor 2 Jahren gebacken habe...ich weiß noch, dass sie mir sehr gut geschmeckt haben.

Man nehme folgende Zutaten:

  • 30-40 Sauerkirschen, halbiert
  • 90 g Mehl
  • ½ EL Backpulver
  • ½ EL Speisestärke
  • 90 g weiche Butter
  • 90 g Zucker
  • 2 kleine Eier, verquillt
  • 1 EL Vanille-Essenz
  • Puderzucker

So geht die Zubereitung:

  1. Backofen auf 180°C vorheizen. Ein Muffinblech gut einfetten oder mit Papierförmchen auslegen.
  2. 1 EL Mehl unter den halbierten Sauerkirschen rühren. (Ich habe die Sauerkirschen aus dem Sauerkirsch-Likör verwendet.)
  3. Mehl, Backpulver und Speisestärke in eine Schüssel sieben. Butter, Zucker, Eier und Vanille-Essenz zufügen und zu einem glatten Teig rühren.
  4. Sauerkirschen unterrühren.
  5. Teig in die Papierförmchen verteilen und 15-20 Minuten goldbraun backen. Auf einem Küchengitter abkühlen lassen.
  6. Mit Puderzucker bestäuben und servieren.

Sauerkirsch Muffins
Pin it:
Sauerkirsch Muffins

Kommentare on "Sauerkirsch Muffins"
  1. Liebe Diana,
    die Muffins klingen sehr gut und einfach zu machen :-). Ich finde die Bilder nicht so schlecht. Aber man sieht, dass du dich in den letzten Jahren sehr weiterentwickelt hast :-) !
    Liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Eva. Vor 2 Jahren fand ich die Bilder klasse...jetzt denke ich mir ich kann es besser.
      LG, Diana

      Löschen
  2. Liebe Diana,
    ich weiß gar nicht, wieso ich so selten Muffins backe, obwohl ich es mir immer fest vornehme. Vielleicht klappt es ja jetzt, wo du mich wieder mit ihnen gelockt hast.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sigrid, ich kenne das Problem auch. Ich nehme mir auch vor öfters bestimmte Gerichte zu kochen/ backen...und dann mache ich es doch nicht. Es gibt so viele Rezepte die wir ausprobieren möchten, darum geraten die anderen Gerichte (die wir kennen) in Vergessenheit.
      LG, Diana

      Löschen

Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und, wenn nicht anonym kommentiert, der gewählte Nutzername gespeichert.

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert hast.

Print freindly