Donnerstag, 31. Dezember 2015

Granatapfel-Prosecco-Cocktail/ Pomegranate-Prosecco-cocktail


3, 2, 1...nein, es ist noch nicht soweit. Aber bald ist das Jahr vorbei und ich will euch schon jetzt ein Frohes neues Jahr wünschen. Und falls ihr dieses Jahr nicht nur mit Sekt anstoßen wollt dann könnt ihr diesen Granatapfel-Prosecco-Cocktail probieren.
3, 2, 1...no, it's not time yet. But the year is over soon and I want to wish a Happy New Year. And if you don’t want to clink this year only with champagne then you can try this Pomegranate Prosecco cocktail.

Montag, 28. Dezember 2015

Buttermilch Panna Cotta/ Buttermilk Panna Cotta


Ihr Lieben, ich hoffe ihr hattet ein schönes Weihnachtsfest. Ich habe ein wenig überlegt ob ich zwischen den Feiertagen ein Rezept posten soll oder eher eine kleine Pause machen, habe mich aber doch dazu entschieden das Buttermilch Panna Cotta Rezept zu posten. Denn ich finde es ist eine passende Nachspeise für ein Silvestermenü. Von den Auberginenmit Buttermilchsoße ist mir Buttermilch und auch ½ Granatapfel übergeblieben. Also musste schnell ein Rezept her wo ich diese 2 Zutaten verarbeiten konnte. Auf der Suche nach so einem Rezept bin ich über die Buttermilch Panna Cotta gestoßen. Panna Cotta habe ich schon öfters gemacht (ein weiteres Rezept, dass darauf wartet endlich gepostet zu werden) aber nie mit Buttermilch. Also habe ich das Rezept ausprobiert. Es hat mir geschmeckt und jetzt teile ich das Rezept mit euch.
My dears, I hope you had a wonderful Christmas. I thought for some days if I should post a recipe between Christmas and New Year or if I should take a little break. But than I decided to post this buttermilk panna cotta recipe. I think it a perfect dessert for the New Year menu. After I made eggplant with buttermilk sauce I had left over some buttermilk and ½ pomegranate. So I needed to find quickly a recipe so I could use these 2 ingredients. I was looking for a recipe and I bumped over the recipe for buttermilk panna cotta. I’ve often cooked panna cotta (another recipe that is waiting to be finally posted) but never with buttermilk. So I tried the recipe. As it was very tasty I now share the recipe with you.

Donnerstag, 24. Dezember 2015

Weihnachtsbaum Cake-Pops/ Christmas tree cake-pops


Das letzte Weihnachtsrezept für dieses Jahr. Weihnachtsbaum Cake-Pops. Perfekt für alle diejenigen, die etwas noch auf die Schnelle zaubern wollen. Es ist ein wirkliches einfaches Rezept, mit einfachen Zutaten und es geht auch sehr schnell. Und die Cake-Pops sind ein Hingucker. Ich lasse euch mit dem Rezept, und wünsche euch schon jetzt Frohe Weihnachten!
This is the last Christmas recipe for this year. Christmas tree cake-pops. Perfect for all those who still need to prepare something and don’t have so much time. It is a real simple recipe with simple ingredients and not time consuming. And the cake-pops are a eye catcher. I leave you with the recipe, and I wish you already Merry Christmas!

Samstag, 19. Dezember 2015

Auberginen mit Buttermilchsoße/ Eggplant with buttermilk sauce


Nein, heute gibt es keine Kekse. Ich kann mich ja nicht nur mit Kekse ernähren. Und ihr auch nicht. Deshalb gibt es heute ein meiner Meinung nach sehr leckeres Rezept von Auberginen mit Buttermilchsoße das ihr unbedingt nachkochen müsst. Vor allem wenn ihr Auberginen mögt. Ich liebe sie, daher liebe ich dieses Rezept so sehr.
No, today I do not have a cookie recipe for you. I can not eat only biscuits. And you can’t either. Therefore, today I have for you a very delicious recipe of eggplants with buttermilk sauce that you must cook. Especially if you like eggplants. I love them, so this is why I love this recipe so much.

Dienstag, 15. Dezember 2015

Knusperringe/ Crunchy rings


Die 2te Weinhnachtskekse Sorte die ich mit euch teilen will, sind diese Knusperringe. Ich habe sie dieses Jahr zum ersten Mal gebacken. Und das schon vor 2 Wochen, in der Zwischenzeit sind sie alle weg. Daher muss ich diese Tage ein neues Blech backen. Das Rezept habe ich aus dem „Cooking“ Maganzin.
The 2nd Christmas cookie recipe that I want to share with you, are this crunchy rings. I have baked them this year for the first time. This 2 weeks ago, in the meantime, they are all gone. Therefore I have to bake a new tin these days. The recipe I have from the "Cooking" magazine.

Freitag, 11. Dezember 2015

Rosmarin-Chilli Öl & Rosmarinsalz/ Rosemary oil & salt


Von einem Tag auf den anderen hat mein Rosmarinsträußchen angefangen zu welken. Gut, vielleicht war ich auch schuld daran...hab es aus versehen umgestoßen und ist von Tisch gefallen. Ob ich nun Schuld an seinem Tod bin, ist nicht mehr wichtig...wichtig ist nur, dass ich sehr viel getrockneten Rosmarin hatte. Was sollte ich damit...kochen tu ich ja nicht jeden Tag, wegschmeißen wollte ich ihn auch nicht. Als ich eines Tages mir ein Salat gemacht habe und das Basilikum-Olivenöl für das Dressing benutzt habe kam mir die Idee: ich mache Rosmarinöl. Und wieso nicht gleich auch Rosmarinsalz. Gesagt getan.
From one day to the next my rosemary bush has started to wilt. Well, maybe I am also to blame... I have knocked it accidentally and it has fallen from the table. Whether I am to blame for his death, is no longer important...the important thing is that I had a lot of dried rosemary. What should I do with it…I do not cook every day and I did not want to throw it away. When I've made a salad one day and used the basil-olive oil for the dressing I had the idea: I make rosemary oil. And why not also rosemary salt. Said and done.

Montag, 7. Dezember 2015

Zimtsterne/ Cinnamon cookies


Viele meiner Blogkolleginnen und -kollegen habe schon vor Wochen angefangen Weihnachtsrezepte zu posten. Und obwohl ich bereits den einen oder anderen Weihnachtskeks gebacken habe, wollte ich nicht damit in November anfangen. Jetzt ist die erste Dezemberwoche schon vergangen und die Weihnachtsküche ist auch bei mir offiziel eröffnet.
Many of my fellow blog colleagues have already begun some weeks ago to post Christmas recipes. And although I have already baked some Christmas cookie, I did not want to start posting them in November. Now the first week of December has passed and now I can open the Christmas bakery officially.

Donnerstag, 3. Dezember 2015

Food Camp 2015 (German only)


Bevor ich mit den Weihnachtsrezepte anfange, wollte ich noch ganz kurz meine Eindrücke vom diesjährigem Food Camp mit euch teilen. Am 22 November fand der vierte Food Camp statt. Ein Tag, auf dem ich sehr, sehr lange gewartet habe. Da der Ansturm diesmal noch größer war, musste ich ein paar Wochen bangen ob ich überhaupt dabei sein werde. Dann kam die lang ersehnte E-Mail...ich war dabei. War das eine Freude.

Sonntag, 29. November 2015

Haferflocken-Plätzchen/ Oatmeal cookies


Bevor das große Weihnachtsbacken anfängt, wollte ich euch diese wundervolle Haferflocken-Plätzchen zeigen. Als ich auf Dienstreise war, habe ich mir Haferflocken-Plätzchen gekauft. Da die Workshops ziemlich lange dauern, musste ich was zum Naschen mitnehmen. Aber ich wollte, dass es etwas gesünder ist. Also entschied ich mich Haferflocken-Plätzchen zu kaufen. Und glaubt mir...sie schmecken besser als normale Plätzchen. Ich wollte diese Kekse auch zu hause nachbacken. Und so suchte ich ein Rezept dafür. Gefunden habe ich eines im meinem Buch „1001 Kekse und andere süßen Verführungen“. Natürlich wurde das Rezept auch dieses Mal geändert...Trockenfrüchte und Zimt wurden von mir hinzugefügt. Und das Ergebnis schmeckt wundervoll.
Before the Christmas baking begins, I wanted to show you this wonderful oatmeal cookies recipe. When I was on a business trip, I bought some oatmeal cookies. Since I had to be in a workshop for the whole day, I had to take a snack with me. But I wanted to be something healthier. So I decided to buy oatmeal cookies. And believe me...they taste better than regular cookies. I wanted to bake these cookies at home. And so I was looking for a recipe. I found one in one of my books. As usual I changed a bit the recipe…I added to the dough dry fruits and cinnamon. And the result tastes wonderful.

Dienstag, 24. November 2015

Orangenlikör/ Orange liqueur


Ich wollte schon länger Orangenlikör selber machen, habe es immer wieder vor mir verschoben, da ich kein erprobtes Rezept hatte. Versteht mich nicht falsch, das Internet ist voller Rezepte für Orangenlikör. Aber gerade da liegt das Problem: sie sind so verschieden, daher wusste ich nicht welches ich nehmen soll. In einigen verwendet man nur die Schale, in einigen wird hingegen die ganze Orange verwendet. Einige muss man Monate ziehen lassen, andere hingegen nur 1 Woche. Also welches nehmen? Ich habe sogar meine Food-Blogger Freundin Verena von Sweets and lifestyle gefragt, ob sie nicht ein gutes Rezept hat, denn ihr Freund ist Schnapsbrenner. Aber auch sie hatten kein Rezept. Also entschied ich mich ein eigenes Rezept zu entwickeln. Und man staune...aber es hat geklappt und ich habe ein sehr leckeren Orangenlikör erhalten. Und da sich der Orangenlikör sehr gut als Weihnachtsgeschenk eignet, veröffentliche ich heute das Rezept. So habt ihr noch Zeit eines selber zu machen.
I wanted to make orange liqueur for a long time. But I didn’t have a recipe. Don’t get me wrong, the internet is full of recipes for orange liqueur. But that is the problem: the recipes are so different, so I didn’t know which one to pick. In some recipes you only used the orange peel, and in some the whole orange. Some you have to leave for months to infuse while others only 1 week. So which recipe should I pick? I even asked my food-blogger friend Verena from Sweets and lifestyle if she has a good recipe, as her boyfriend is distiller. But even they had no recipe. So I decided to create my own recipe. And it worked out and I got a very delicious orange liqueur. And since the orange liqueur is suitable as a Christmas gift, I publish the recipe today. So you still have time to make one yourself.

Freitag, 20. November 2015

Maronikuchen/ Chestnut cake


Geschafft!!! Ich habe es wirklich geschafft!!! Jetzt fragt ihr euch bestimmt: was redet die denn da? Was hat sie geschafft? Einen Kuchen zu backen? Nein, nicht das...ich habe es geschafft das Rezept noch dieses Jahr zu posten. Ich war fest der Überzeugung, dass es sich dieses Jahr nicht mehr ausgeht. Aber ich habe mich geirrt...und so hat es der Maronikuchen noch dieses Jahr auf den Blog geschafft. Obwohl ich schon einen Plan habe was, wann gepostet wird, kommen immer wieder andere Sachen dazwischen und so kann ich diesen Plan nicht einhalten. Aber ehrlich gesagt, das macht mir nicht immer etwas aus...auβer es ist geplant ein Rezept zu veröffentlichen, das mit saisonalen Zutaten vorbereitet wurde. Darum freue ich mich auch so, dass es diesmal geklappt hat :). Aber Schluss jetzt…hier ist das Rezept.
I’ve made it!!! I've really made it!!! Now you ask yourself: what the heck is she talking about? Is she so happy that she baked a cake? No, I don’t mean that...I am happy that I did manage to post the recipe this year. I was firmly convinced that I will have to wait until next year. But I was wrong...and so the chestnut cake made it this year on the blog. Although I already have a plan what and when to post, from time to time other things come in between, so I cannot follow my plan. But frankly, most of the time I do not care...only when I plan to publish a recipe that need to be prepared with seasonal ingredients. That is why I am so happy that this time I managed to post the recipe in time :) I stop now…here is the recipe.

Montag, 16. November 2015

Rote Rübe Risotto/ Beetroot risotto


Eigentlich war es geplant, dass ich heute das Maroni-Kuchen Rezept mit euch teile. Aber in der Zwischenzeit habe ich dieses rote Beete Risotto gemacht und ich konnte nicht anders...ich musste das Rezept mit euch teilen. Wie ihr schon wisst liebe ich rote Beete. Ich hatte vor circa 1 Monat dieses Rezept von rote Beete Risotto gesehen und wollte es gleich ausprobieren. Bin aber dann doch nicht dazu gekommen: Dienstreise, Urlaub und andere Sachen sind dazwischen gekommen. Aber vor ein paar Tage war es soweit...und ich bin begeistert. So begeistert, dass ich den Blogartikel am selben Abend noch geschrieben habe...das heißt was...denn so was kommt äußerst selten vor. Aber ich will euch nicht mehr foltern...jetzt folgt das Rezept.
Actually, it was planned that I share today the chestnut cake recipe with you. But in the meantime I made this beetroot risotto and I had to share the recipe with you. As you already know I love beetroot. I saw this recipe for beetroot risotto aboutv1 month ago and wanted to try it out right away. But then I did not have time to cook it: because of business travel, vacation and other things. Then…a few days I cooked the recipe...and I am thrilled. On the same evening I have written the post. This is something that does not happen so frequently. But I do not want to torture you any longer…here is the recipe for beetroot risotto.

Donnerstag, 12. November 2015

Maronipüree/ Chestnut puree


Ich bin kein eigentlich kein Fan von Maroni. Ich esse immer 1-2 davon und dann war das für mich. Aber da gibt es von einer bestimmten Firma Pralinen die mit Maronipüree gefüllt sind. Und diese Pralinen machen süchtig. Ich könnte eine ganze Schachtel davon essen. Daher habe ich Maronis gekauft und einen Püree daraus gemacht. Man kann ihn pur essen, mit Pancakes, für Pralinen verwenden oder um einen Kuchen zu backen. Ich habe das letztere gemacht. Aber bevor ich euch den Kuchen zeige, gibt es zuerst das Rezept für Maronipüree.
I'm not really a fan of chestnuts. I always eat1-2 and that’s it. But there is of a particular company that produces chocolates filled with chestnut puree. And these chocolates are addictive. I could eat a whole box. Therefore I bought chestnuts and made chestnuts puree. You can eat it like this, use it with pancakes, for pralines or to bake a cake. I did bake a cake. But before I show you the cake recipe, first you need to know how to make chestnut puree.

Montag, 9. November 2015

Blogger-Ausflug in die Assmannmühle und zur Bäckerei Eder (German only)


Gemeinsam mit ein paar anderen Blogger habe ich vor ungefähr 4 Wochen ein Ausflug in der Assmannmühle und in der Bäckerei Eder in Gumpoldskirchen gemacht. Was ich dort gemacht und gelernt habe will ich euch heute in ein paar Wörter erzählen.

Dienstag, 3. November 2015

Joghurthähnchen/ Yogurt Chicken


Ihr Lieben…ich habe diesen Blog vor 4 Jahren gestartet um eine virtuelle Rezeptesammlung zu haben. Ich habe früher auch gekocht, halt nicht so oft, und ständig sind mir Rezepte abhanden gekommen. Damit so etwas nicht mehr passiert, habe ich dann mit dem Bloggen angefangen. Wieso ich euch das jetzt erzähle? Na, weil mir wieder ein Rezept abhanden gekommen ist. Ich war mir so sicher, dass ich es irgendwo gespeichert habe...aber Fehlanzeige...ich finde nichts. Ich weiß nicht mehr genau woher ich das Rezept habe. Zum Glück habe ich Bilder gemacht und so kann ich das Rezept mit euch heute teilen. Ansonsten wäre das Rezept für Joghurthähnchen für immer und ewig verloren gegangen.
I started this blog 4 years ago with the intention to have my virtual recipe collection. I used to cook also in the past, just not as often as now, and I constantly lost my recipes. For this not to happen anymore I started to blog. Why am I telling you this now? Well, because I lost a recipe again. I was so sure that I have saved it somewhere...but no... I find nothing. I can not remember exactly where I have saved the recipe. Luckily, I took pictures so I can share the recipe with you today. Otherwise, the recipe for yogurt chicken would have been lost forever.

Donnerstag, 29. Oktober 2015

Gemüseaufstrich/ Vegetable spread


Ihr Lieben, heute gibt es mal wieder ein typisch rumänisches Rezept. Es handelt sich dabei um einen Gemüseaufstrich – in Rumänien unter zacuscă bekannt. Es ist das erste mal, dass ich mich an dem Rezept herantraue. Als ich noch in Rumänien gelebt habe, hat meine Oma das immer gemacht. Aber jetzt lebe ich in Wien und es wurde an der Zeit, dass ich den Gemüseaufstrich mal alleine koche. Ich habe das Rezept von meiner Oma genommen, also ein Familienrezept, da ich aber nicht vorsichtig gelesen habe, habe ich es ein wenig geändert. Das hatte aber keinen Einfluss auf das Endergebniss, ich hatte aber viel mehr Arbeit. Ich muss euch vorwarnen...man braucht viel Geduld um diesen Gemüseaufstrich zu machen...ich habe 2 Tage daran gearbeitet.
Today I have again a typical Romanian recipe. It is a vegetable spread - known as zacuscă in Romania. It is the first time that I make this dish. When I was living in Romania, my grandmother was making this spread for me. But now I live in Vienna and it was about time that I cook the vegetable spread. I took the recipe from my grandma, so it is a family recipe. Since I did not read it carefully, I have changed it a bit. But that did not affect the final result, but I had a lot more work. I must warn you...you need a lot of patience to make this vegetable spread…I worked two days on it.

Samstag, 24. Oktober 2015

Flaschen und Gläser sterilisieren – so geht es/ Sterilize bottles and jars – how it is done


Da ich vorhabe, in der nächsten Zeit euch Rezepte zu zeigen die in sterilisierten Flaschen oder Gläser zu füllen sind, habe ich mir gedacht ich schreibe zuerst einen speziellen Beitrag für dieses Thema. Wenn wir wollen, dass die selbstgemachte Marmelade, die eingelegten Salzgurken oder der selbstgemachte Likör lange hält und nicht gleich zu schimmeln beginnt, müssen wir die Gläser/ Flaschen sterilisieren. Heute zeige ich euch wie ich das mache.
As I intend, to show you in the near future recipes where you need sterilized bottles or jars, I thought I write a special post for this topic. If we want that our homemade jam, our pickles or homemade liqueur last long and does not begin to mold, we need to sterilize the jars /bottles. Today I show you how I do it.

Dienstag, 20. Oktober 2015

Schokoladenflammerie mit Zimtbirnen/ Chocolate blancmange with cinnamon pears


Das Rezept für Schokoladenflammerie mit Zimtbirnen habe ich mir schon voriges Jahr in meinem Rezeptheft geschrieben. Erst diese Woche bin ich endlich dazugekommen es zu backen. Ich sehe immer soviele tolle Rezepte die ich nachkochen/ nachbacken will, aber die Zeit fehlt einfach. Und manchmal auch die Lust. Und wenn man einmal Zeit und Lust hat, findet man ein bestimmte Zutat nicht mehr, dann die Saison ist schon vorbei.  Das geschah voriges Jahr. Aber jetzt haben die Birnen wieder Saison also wurde  Schokoladenflammerie mit Zimtbirnen dann diese Woche vorbereitet. Ein kleiner Tipp von mir: wenn ihr es auch nachbacken wollt, dann wartet nicht ein Jahr. Sonst entgeht euch was.
Last year I've written down in my recipe book the recipe for chocolate blancmange with cinnamon pears. But only this week I finally had time to make it. I always see so many great recipes that I want to cook/ bake, but I do not have always the time. And sometimes I do not want to cook. And once I have the time and am in the mood to cook, I can no longer find a particular ingredient, because the season is already over. This happened last year. But now the pear has season again so I prepared the chocolate blancmange with cinnamon pears this week. A little tip from me: if you want to bake it, then don’t wait for one year. Otherwise you are missing something.

Donnerstag, 15. Oktober 2015

Rote Beete-Mozarella-Tomaten Salat/ Beetroot-mozzarella-tomato salad


Ich liebe rote Beete und freue mich jedes mal wenn sie wieder Saison hat. Ich esse sie gerne in Suppen, Risotto, Salate oder auch in Kuchen (ja, ihr lest das richtig...Rezept wird noch folgen). Dieses mal habe ich mich entschieden, es wieder in ein Salat zu verwenden. Dieses mal habe ich frische rote Beete gekauft und selber gegart, man kann aber auch ohne schlechtes Gewissen die vorgegarten kaufen. Ich bin sehr begeistert vom Salat (naja...es enthält alles was mir schmeckt, etwas anderes habe ich mir nicht erwartet) und ich will das Rezept heute mit euch teilen.
I love beetroot and I am happy every time it has season. I like to eat it in soups, risotto, salads or even in cakes (yes, you read that correctly...recipe will follow). This time I decided to use the beetroot again in a salad. I bought fresh beetroot and cooked them myself, but you can buy the pre-cooked ones. I like very much the salad (well... it contains everything I like, I did not expect something else) and today I want to share the recipe with you.

Sonntag, 11. Oktober 2015

Lachscreme/ Salmon cream


Ihr Lieben, es ist Samstag Abend und ich sitze hier vor meinem PC…Laptop um genauer zu sein und ich bereite den morgigen Beitrag vor. Da ich heute noch ins Kino gehe, werde ich mich kurz fassen...ich muss mich noch fertig machen. Dieses mal gibt es wieder ein super einfaches Rezept und zwar Lachscreme.
It's Saturday night and I'm sitting here in front of my PC... laptop to be more precise and I prepare tomorrow's post. As I will go to the cinema today, I'll be very quick...as I still have to get ready. This time I have again a super simple recipe for you - namely salmon cream.

Mittwoch, 7. Oktober 2015

Kürbis-Schnecken/ Pumpkin rolls


Heute gibt es ein Rezept für eine Kürbis-Riesenschnecke. Ein Rezept für Zimtschnecken habe ich schon in der Vergangenheit veröffentlicht, jetzt wollte ich eigentlich Nuss-Schnecken backen. Aber dann habe ich das Rezept von Kürbis-Schnecken bei Sabina von Starlight in the Kitchen gesehen und ich musste es einfach ausprobieren. Zumindest die Füllung, obwohl ich das dann auch ein wenig abgewandt habe. Und bei Jenny von Zucker, Zimt und Liebe habe ich die Riesenschnecke gesehen. Also entschied ich mich dafür anstelle von normal-großen Kürbis-Schnecken eine Kürbis-Riesenschnecke zu backen. Obwohl ich schon ein sehr gutes Teigrezept hatte, habe ich mich entschieden ein anderes auszuprobieren. Gewonnen hat das Rezept aus dem Buch „Swedish culinary classics“ das mir meine Freundin Iulia aus Schweden voriges Jahr mitgebracht hat. Jetzt wisst ihr wie dieses Rezept entstanden ist. Vom Schwierigkeitsgrad her handelt sich um ein einfaches Rezept, ihr müsst aber ungefähr 3 Stunden Zeitaufwand einplanen (wobei das meiste Ruhe- und Backzeit ist).
Today’s recipe is for pumpkin giant roll. In the past I already published a recipe for cinnamon rolls, now I originally wanted to bake some with a walnut filling. But then I saw the recipe of pumpkin rolls at Sabina from Starlight in the Kitchen and I had to try it out. At least I wanted to try out the filling, although I changed it a bit. And on Jenny’s blog Zimt, Zucker und Liebe I have seen a recipe of a giant roll. So I decided to bake a pumpkin giant roll instead of normal-sized pumpkin rolls. Although I already had a very good batter recipe, I decided to try another one. The winner was the recipe from the book "Swedish culinary classics" - a gift from my friend Iulia. Now you know the story of this recipe. It is a simple recipe, but you have to schedule about 3 hours for it (including rest and baking time).

Samstag, 3. Oktober 2015

Kürbis Bruschetta/ Pumpkin bruschetta


Heute habe ich für euch ein feines, leichtes und schnelles Kürbis-Rezept für euch vorbereitet: Kürbis-Bruschetta mit Fetakäse und Rucola. Ergibt eine tolle herbstliche Vorspeise. Es kann aber auch als Snack bei einer Halloween-Party serviert werden.
Today I prepared a nice, quick and easy pumpkin recipe for you: pumpkin bruschetta with feta cheese and rocket salad. It is a great autumnal starter. But it can also be served as a snack at a Halloween party.

Montag, 28. September 2015

Kartoffelsuppe mit Pfifferlinge/ Potato soup with chanterelles


Mit dem Herbst beginnt die Suppenzeit. Denn mal ehrlich: wer hat Lust bei 30 Grad Suppe zu kochen oder zu essen. Ich ganz bestimmt nicht. Gut, von kalten Suppen spreche ich nicht. Die kann man auch im Sommer vorbereiten. Da muss man den Herd ja nicht anmachen. Jetzt ist es wieder kälter und Suppen sind jetzt mehr als willkommen. Meine erste Suppe, die ich gekocht habe ist diese leckere Kartoffelsuppe mit Pfifferlinge. Eine einfache Kartoffelsuppe war mir zu langweilig, also wurde sie ein wenig aufgepeppt. Und das Ergebnis ist einfach WOW. Aber davon müsst ihr euch überzeugen.
With autumn the soup season begins. Because let's face it: who wants to cook or eat soup at 30 degrees. I surly do not want. Well, I'm not talking of cold soups. You can prepare them during the summer. Since you don’t even have to turn on the stove. Now it's getting colder and soups are more than welcome. My first soup I cooked is this delicious potato soup with chanterelles. A simple potato soup was too boring for me, so I spiced it a bit up. And the result is just WOW.

Donnerstag, 24. September 2015

Gebackener Camembert mit Feigen und Honig/ Baked Camembert with figs and honey


Ich habe euch im vorigen Beitrag erzählt, dass ich einfach zugreifen musste, als ich die Feigen gesehen habe. Was ich euch vorenthaltet habe ist, dass zu viele Feigen im Einkaufswagen gelandet sind. Also sind mir 2 Feigen übriggeblieben. Diese mussten auch verarbeitet werden bevor sie schlecht werden. Aber eine Idee hatte ich nicht. Als ich auf Pinterest stöberte, entdeckte ich ein Bild vom gebackenen Camembert mit Feigen und Honig. Und so wusste ich was ich als nächstes backen werde.
I have told you in the previous post that I just had buy the figs when I saw them. What I didn’t tell you is that I have once again bought too many. So I had 2 unused figs. I had to use them before they go bad. But I had no idea what to cook/ bake with them. When I browsed on Pinterest, I found a picture of the baked Camembert with figs and honey. And so I knew what I'm going to bake next.

Sonntag, 20. September 2015

Feigen Tartelettes/ Figs tartelettes


Was mir am Herbst gefällt sind die saisonalen Produkte. Endlich findet man wieder Feigen, Birnen, Pflaumen, Kürbisse, Maronis oder verschiedene Pilzarten. Was mir am Herbst nicht gefällt sind die niedrigen Temperaturen. Vor allem wenn es einen großen Unterschied von heute auf Morgen gibt. Da ist eine Erkältung fast vorprogrammiert. Dafür freue ich mich wieder mit den obigen Zutaten zu kochen. Als ich Feigen gesehen habe, habe ich sie einfach gekauft. Und schon wusste ich was ich damit Zubereiten werde – feine Tartelettes mit Ziegenfrischkäse, Honig und natürlich Feigen. Keine Bange, wer keine Ziegenfrischkäse mag kann ganz normalen Frischkäse nehmen. Das sollte kein Hindernis sein um diese Tartelettes nicht zu backen. :)
What I like about autumn are the seasonal products. Finally you can finds again figs, pears, plums, pumpkins, chestnuts or different mushrooms. What I do not like about fall are the low temperatures. Especially when they drop from one day to the other. Since a cold is almost inevitable. But I am looking forward to cooking with the above ingredients. When I saw figs, I just bought them. And then I knew what I was going to prepare with them – this fine tartelettes with goat cheese, honey and figs. Do not worry if you do not like goat cheese –you can take normal cream cheese. That should not be an obstacle for not baking this tartelettes. :) 

Dienstag, 15. September 2015

Rindergulasch mit Möhren/ Beef stew with carrots


Heute kommen all meine fleischliebende Leser auf ihre Kosten, denn es gibt endlich wieder ein fleischlastiges Gericht. Wie ihr schon wisst hält sich mein Fleischkonsum in Grenzen. Und das vor allem im Sommer. Leider ist der Sommer (momentan) vorbei, also kann man ab und zu auch was Deftigeres gekocht werden. Ich habe voriges Wochenende dieses Rindergulasch mit Möhren gekocht und jetzt wird das Rezept mit euch geteilt.
Today all my meat-loving readers will be happy, because I finally posted again a dish containing meat. As you already know my meat consumption is very low. Especially in the summer. Unfortunately, the summer is (currently) over, so now we can cook something else then salads. I have cooked the last weekend this beef stew with carrots and now I share the recipe with you.

Freitag, 11. September 2015

Beeren Torte/ Berry Cake


Wie ihr schon wisst, bin ich kein Talent wenn es Torten geht. Aus irgendeinem Grund sehen sie bei mir nie so aus, wie ich es mir vorstelle. Aber sie schmecken immer gut, und das ist das wichtigste. Aber auf die heutige Beeren Torte bin ich schon ein wenig stolz…denn sie schmeckt nicht nur gut, sondern sieht auch gut aus. Zumindest bin ich dieser Meinung. Gut, viel Falsches kann man hier auch nicht machen…aber trotzdem. Ich bin ziemlich zufrieden mit dem Ergebnis.
As you already know, I'm not a talent when it comes to cakes. For some reason they never look as I want. But they always taste good, and that's more important. But about today's berries cake I am a bit proud ... because it does not only tastes good but it also looks good. At least this is my opinion. Well, you cannot do a lot wrong here...but still. I'm pretty happy with the result.

Montag, 7. September 2015

Pasta to Go


Jenny von www.tulpentag.blogspot.de hat zum Picknick eingeladen. Das wird ein spezielles Picknick, denn Jenny will was ganz bestimmtes…und zwar will sie nur Pasta Gerichte. Da mir das Thema gefällt und ich liebend gerne Pasta esse, habe ich mir auch etwas überlegt. Ich habe mich für einen Nudelsalat mit Cherrytomaten, Babymozzarella, Parmaschinken und Rucola entschieden, weil dieser Nudelsalat sowohl warm als auch kalt sehr gut schmeckt. Bevor ich zum Picknick fahre, lasse ich euch mit dem Rezept.
Jenny from www.tulpentag.blogspot.de invited us to a picnic. This is a special picnic because Jenny wants something very specific... she just wants pasta dishes. Because I like the theme and I love to eat pasta, I've decided to join her picnic. After some thinking I opted for a pasta salad with cherry tomatoes, baby mozzarella, Parma ham and rocket salad, because this dish tastes very good no matter if you serve it warm or cold. Before I go to the picnic, I leave you with the recipe.

Donnerstag, 3. September 2015

Wassermelonen-Martini/ Watermelon Martini


Ihr Lieben, heute gibt es ein Cocktail Rezept und zwar für Wassermelonen-Martini. Ich habe diesen Cocktail vor kurzem in einer Bar getrunken und als sehr lecker empfunden. Ein paar Wochen später habe ich es dann selber gemixt und heute zeige ich euch was rausgekommen ist.
Hi all! Today I have a cocktail recipe for you - watermelon martini. I drank this cocktail recently at a bar and I liked it very much. A few weeks later I mixt it myself and today I will share the result with you.

Sonntag, 30. August 2015

Auberginenmousse/ Eggplant mousse


Es gibt Gerichte, die einfach nicht fotogen sind. So auch die heutige Auberginenmousse. Das ist schon das dritte mal wo ich dieses Rezept mit euch teilen will und ich mit den Fotos unzufrieden bin. Da ich aber nicht weiß wie ich die Mousse besser in Szene setzen soll, werden diese Fotos jetzt verwendet.
There are dishes that are not photogenic. One example is today’s eggplant mousse. This is the third time I want to share this recipe with you and I am still not satisfied with the photos. But since I do not know how to do the mousse look better I will have to use the pictures that I have.

Mittwoch, 26. August 2015

Zitronenmousse/ Lemon mousse


Die liebe Tina von www.tinastausendschoen.de hat zum White Dinner eingeladen. Bei einem solchen feinem Event kann ich natürlich nicht fehlen. Also wurden das weiße Kleid und die weißen Schuhe die anziehen werde schon ausgesucht. Bei einem solchen Event geht man aber nicht mit leeren Händen hin, deshalb werde ich eine luftig leichte Zitronenmousse mitbringen.
Tina from www.tinastausendschoen.de invited us to a white dinner. I cannot miss such an elegant event. So I already picked out the white dress and white shoes that I will be wearing. To a white dinner you don’t go empty-handed, so I will bring a light and airy lemon mousse.

Samstag, 22. August 2015

Green Smoothie – summer edition


Ich habe mich wieder an einem grünen Smoothie ran gewagt. Dieses mal wollte ich ein sommerliches grünes Smoothie kreieren und ich glaube mir ist es auch gelungen. Er schmeckt erfrischend, was perfekt für die heiße Tage. Hier kommt das Rezept falls ich euch neugirieg gemacht habe.
I tried again to make a green smoothie. This time I wanted to create a summery smoothie and I think I have succeeded. It is refreshing which is perfect for hot summer days. Here is the recipe if I've made you curious.

Dienstag, 18. August 2015

Pizza mit Käserand/ Pizza with cheese edge


Vor nicht zu langer Zeit habe ich eine E-Mail von Tchibo erhalten, mit der Frage ob ich bei ihren Blogparade - Mediterrane Küche mitmachen will. Ich habe dann spontan auch Ja gesagt…denn ich mag ihre Produkte (vor allem die für die Küche). Ich musste mich dann zwischen einem Pizza-, Pasta oder Salat Set entscheiden (alles Produkte, die man kaufen kann). Ich habe mich dann für das Pizza Set entschieden, weil es auch ein Pizzastein enthält. Ich habe vor kurzem darüber gelesen, war mir aber nicht sicher ob sich der Kauf lohnt. Ich habe euch auch noch das Grundrezept für Pizzateig und Pizzasoße gezeigt…war euch aber mit einem Pizzarezept schuldig. Also wieso nicht 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen?
Not too long ago, I received an email from Tchibo, with the question if I wanna participate to their Blog Parade - Mediterranean cuisine. I then spontaneously said yes...because I like their products (mainly the ones for the kitchen). I had to choose between a pizza, pasta or salad set. I then decided to go for the pizza set, because it also includes a pizza stone. I read recently about it and I was but not sure if it is worth buying. I also showed you the basic recipe for pizza dough and pizza sauce...but I did not show you a pizza recipe for some time.

Freitag, 14. August 2015

Gazpacho


Gazpacho ist ein typisch spanische Suppe, die man kalt serviert. Diese schmackhafte Kaltschale hat ihren Ursprung in Andalusien. Ich habe das erste mal dieses Jahr Gazpacho gegessen und zwar in Spanien. Nicht in Andalusien, sondern in Barcelona. Bis jetzt hatte immer den Eindruck, dass es mir nicht schmecken wird. Aber als sich die Möglichkeit ergab es auszuprobieren, habe ich nicht lange nachgedacht und es gemacht. Und ich muss sagen, mit hat die Suppe sehr gut geschmeckt.
Gazpacho is a typical Spanish soup that is served cold. This tasty cold dish has its origins in Andalusia. I ate the first time Gazpacho this year. Not in Andalusia but in Barcelona. Until now, I always had the impression that I will not like it. But when I had the opportunity to try it I did it. And I must say that this I really liked the taste of this soup.

Montag, 10. August 2015

Gebratene Pfirsiche mit Ricottacreme und Basilikumhonig/ Roasted peaches with ricotta cream and basil honey


Liebe Leute, Heute habe ich ein super leckere Nachspeise für euch. Und das tolle daran ist auch, dass es super schnell zum Vorbereiten ist. Mehr als 20 Minuten braucht ihr nicht. Ich liebe einfach solche Rezepte. Kochen und Backen bedeutet ja nicht automatisch, dass man Stunden in der Küche verbringen muss…denn wenn wir ehrlich sind: keiner hat die Lust oder die Zeit dazu. Darum bin ich sehr froh, dass es solche Rezepte gibt. Und jetzt lasse ich euch mit das Rezept für gebratene Pfirsiche mit Ricottacreme und Basilikumhonig.
Today I have a super delicious dessert for you. And the great thing about this dessert is that it is super fast to prepare. You do not need more than 20 minutes. I just love this kind of recipes. Cooking and baking does not automatically mean that you have to spend hours in the kitchen...because let us be honest: no one wants that nor has the time to do so. That is why I am very glad that there are such recipes. And now I leave you with the recipe for roasted peaches with ricotta cream and basil honey.

Donnerstag, 6. August 2015

Auberginen mit Feta, Tomaten und Zwiebel/ Eggplant with feta, tomato and onion


Ich liebe den Sommer und ich liebe die Hitze. Sie macht mir eigentlich nichts aus. Um mich zu erfrischen esse ich Salate, trinke ich viel Limo und esse viel Eis. Aber ab und zu habe ich Lust auch auf was anderes. Auch wenn es draußen heiß ist, koche ich ab und zu. Dann aber erst am Abend, wenn es etwas kühler ist. Und es muss schnell gehen. So wie beim heutigem Rezept: Auberginen mit Feta, Tomaten und Zwiebel.
I love the summer and I love the heat. I really don’t mind when it is hot outside. To refresh myself I eat salads, drink a lot of lemonade and I eat ice. But now and then I want something else. So even if it's hot outside, I cook from time to time. But I do this always in the evening when it is cooler. And it must go fast. Just as at today's recipe: eggplant with feta, tomatoes and onion.

Sonntag, 2. August 2015

Penne mit Salami-Mozzarella-Sugo/ Penne with salami-mozzarella-sugo


Ihr Lieben, für heute habe ich wieder ein Pasta Rezept für euch und zwar Penne mit Salami-Mozarella-Sugo. Als ich das erste mal das Rezept gesehen habe, wusste ich, dass ich es unbedingt nachkochen musste. Und ich habe mich nicht geirrt, die Penne schmecken sehr lecker. Ich werde sie jetzt öfter kochen.
My dears, today I have again a pasta recipe for you, namely penne with salami-mozzarella-sugo. When I first saw the recipe, I knew I had to cook it. And I was right, the penne taste delicious. I know that I will cook them often from now on.

Mittwoch, 29. Juli 2015

Karotten-Feta Dip/ Carrot Feta Dip


Vor kurzem habe ich euch gezeigt, was ihr mit übriggebliebenen Pilzen Machen könnt. Und dieses Mal zeige ich euch, wofür ihr übriggebliebene Karotten verwendet könnt. Mir bleiben immer irgendwelche Zutaten übrig. Das kennt sicher jeder von euch. Und dann frage ich mich immer was ich damit machen kann. Aus den Karotten habe ich dann diesen leckeren Dip gezaubert. 
Newly I showed you what you can do with mushrooms that you don’t use for cooking. And this time I will show you what you can do with carrots. I always remain with leftovers. This is for sure familiar for every one of you. And then I always ask myself what I can do with them. From the carrots I made this delicious dip.

Samstag, 25. Juli 2015

Melonen-Feta Salat/ Melon feta salad


Ich muss euch gestehen, dass ich schon überlegt habe, ob ich euch dieses Rezept zeige. Es ist so ein einfaches Rezept aber so lecker und erfrischend. Ich hab mir gedacht, dass alle diesen Sommer-Salat kennen müssen. Ich kenne ihn erst seit dem letzten Sommer, also habe ich mich entschieden, euch den Melonen-Feta Salat doch nicht vorzuenthalten, denn es kann ja sein, dass ihr ihn noch nicht kennt.
I must confess to you that I have been wondering whether to post this recipe or not. It's such a simple recipe but so tasty and refreshing. I thought that all must know this summer salad. I know it only since last summer, so I've decided to share the melon feta salad recipe with you, because it may be that you do not know it.

Dienstag, 21. Juli 2015

Holunder-Eiscreme/ Elderflower ice cream


Es gibt einen ganz einfachen Grund wieso ich keine Eisrezepte poste. Nein, es liegt nicht daran, dass ich kein Eis mag, denn das stimmt nicht. Es liegt daran, dass ich kein Gefrierfach habe. Wie kann das sein? Ganz einfach...bei der Besichtigung meiner neuen Wohnung habe ich nicht gemerkt, dass es keinen gibt. Aber wisst ihr was...so schlimm ist das nicht. Der einzige Nachteil ist, dass ich kein Eis vorbereiten kann. Wenn ich mal Eis machen will, dann muss ich zu meinen Freunden. Für sie ist es kein großer Umstand. Für mich schon, denn neben Zutaten und Eisform muss ich noch die Kamera und die Props für die Fotos mitschleppen. Aber was nehme ich nicht alles für euch in kauf. Das habe ich dann alles gemacht und das Resultat ist dieses leckere Holundereis.
There is a simple reason why I do not post ice cream recipes. No, it is not because I do not like ice cream, because that's not true. It is because I have no freezer. How can that be? It's simple...while I found my new apartment, I did not realize that there is none. But you know what...that is not so bad. The only downside is that I cannot prepare ice cream. If I ever want to make ice cream, then I have to go to my friends. For them it is not a big problem. But for me it is because in addition to the ingredients and ice molds I have to carry around the camera and props for the photos. But what don’t I do to make you happy? So I did all that and the result is this yummy elderflower ice.

Freitag, 17. Juli 2015

Eingelegte Pilze/ Pickled mushrooms


Ich hab mal wieder Frühlingszwiebel-Pfannkuchen mit Pilzen & Ziegenkäse gemacht. Dabei sind ziemlich viele Pilze übriggeblieben. Ich hatte keine Lust etwas anderes zu kochen also musste ich mir was überlegen. Und dann hatte ich die Idee – wieso lege ich die Pilze nicht ein? Gesagt, getan. Ich habe Champignons genommen. Man kann natürlich auch andere nehmen, man sollte sie aber nicht vermischen.
I once again made spring onion pancakes with mushrooms & goat cheese. And I did not use all of the mushrooms. I didn’t want to cook something else but I also didn’t want to throw them away. And then I had the idea - why don’t I make picked mushrooms? Said and done. I used champignons. You can also use other mushrooms but you should not mix them.

Montag, 13. Juli 2015

Mango Joghurt Cheesecake/ Mango yoghurt cheesecake


Auch wenn ich auf diese Hitze nicht kochen/ backen mag, hatte ich Lust auf was Süßes. Und was eignet sich mehr als ein Kuchen ohne backen? Ich habe mich für ein Cheesecake entschieden. Ich hab schon mein perfektes Rezept gefunden das ich variieren kann, doch dieses Mal habe ich ziemlich viel experimentiert. Das Experiment ist geglückt und heute zeige ich euch mein Mango-Joghurt-Cheesecake Rezept. Von der Vorbereitung gibt es keine Fotos, denn ich habe den Kuchen am späten Abend gemacht. Aber ihr könnt hier Fotos mit von den Vorbereitungsschritten sehen.
Although I do not like to cook/ bake on this heat, I craved for something sweet. And what is more perfect than a cake without baking? I opted for a cheesecake. I've already found my perfect recipe that I can vary, but this time I experimented quite a bit. The experiment was a success and today I show you my mango yoghurt cheesecake recipe. There are no step-by-step pictures, because I made the cake in the late evening. But you can see here photos of the preparation steps.

Donnerstag, 9. Juli 2015

Wassermelone Limonade/ Watermelon lemonade


Dienstag hatten wir in Wien den heißesten Tag des Jahres. Und als viele arbeiteten, habe ich mir einen Urlaubstag genehmigt, den ich am Pool und in der Sonne verbracht habe. Da es so warm war, habe ich mich nur von Eis ernährt. Getrunken wurde eine erfrischende, abkühlende Wassermelone Limonade.  Und da heiße Tage noch sicherlich folgen werden, teile ich das Rezept heute mit euch.
Tuesday was the hottest day of the year. And while many were working, I had a day off and I spent at the pool and in the sun. Because it was so warm, I only eat ice. And drank a refreshing, cooling watermelon lemonade. And since more hot days will surely follow, I share the recipe with you today.

Sonntag, 5. Juli 2015

Salat mit Kichererbsen, Avocado und getrocknete Tomaten/ Salad with chickpeas, avocado and dried tomatoes


Endlich ist der Sommer da! Wie lange habe ich darauf gewartet. Ehrlich gesagt, hatte ich schon ein bisschen Angst, dass er dieses Jahr gar nicht mehr kommt. Vor allem Ende Mai, als wir nicht mehr als 15 Grad hatten. Aber jetzt ist er da, und alles ist gut. Der einzige Nachteil des Sommers…ich habe keine große Lust lange in der Küche zu sitzen. Essen muss ich trotzdem und da sind die Salate mehr als willkommen. Heute gibt es daher einen sehr leckeren, gesunden Salat mit Kichererbsen, Avocado und getrocknete Tomaten.
Finally the summer arrived also in Vienna! How long I've been waiting for it. Frankly, I was a bit afraid that the summer will never arrive in Vienna - especially at the end of May, when we had only 15 degrees. But now it is here, and now everything is well. But there is a downside of summer...I have no desire to spend time in the kitchen. But I have to eat so salads are more than welcome. Therefore I have today a very tasty and healthy salad recipe for you: salad with chick peas, avocado and dried tomatoes.

Mittwoch, 1. Juli 2015

Bagel mit Lachs/ Bagel with salmon


Vor einiger Zeit habe ich euch das Grundrezept für Bagels verraten. Und heute zeige ich euch ein Beispiel wie sie bei mir im Einsatz kommen. Ich nehme die Bagels oft anstelle von Brötchen und mache mir Sandwiches daraus. Heute zeige ich euch wie ich mein Bagle mit Lachs vorbereite.
Some time ago, I shared with you the basic recipe for bagels. And now I will show you an example of what I prepare with them. I often take bagels instead of buns and make sandwiches. Today I show you how I prepare the bagel with salmon.

Samstag, 27. Juni 2015

Kirschmarmelade/ Cherry Jam


Meine Lieben. Ich bin kein Fan von Marmelade…um ehrlich zu sein esse ich Marmelade sehr, sehr selten. Es ist mir einfach zu süß. Meine Oma ist immer beleidigt, dass ich nie ihre selbstgemachte Marmelade probieren will bzw. ich keine mitnehmen will. Sie versteht es einfach nicht, dass ich keine Marmelade esse. Trotzdem habe ich jetzt ein Glas Kirschmarmelade selber gemacht. Wie ist es dazu gekommen? Ganz einfach…ich hatte wieder mal zu viele Kirschen gekauft. Ich wollte eigentlich wieder einmal einen Kirsch Clafoutis machen, bin aber nicht dazu gekommen. Und bevor die Kirschen schlecht werden, habe ich mich entschlossen eine Marmelade daraus zu machen. Ich werde sie dann als Füllung für Pfannkuchen oder Croissants nehmen.
I'm not a fan of jam...to be honest I eat jam very, very rarely. It's just too sweet for me. My grandma is always offended that I never want to try her homemade jam and that I never want to take some with me. She does not understand that I do not eat jam. Nevertheless, I now made a glass of cherry jam. How did this happen? It's simple...I had bought again too many cherries. I wanted to make cherry clafoutis, but I did not have the time. And before the cherries get bad and rotten I decided to make jam from them. I will use it as a filling for pancakes or croissants.

Montag, 22. Juni 2015

Pasta alla Genovese


Seit ein paar Wochen bin ich im Resteverwertungsmodus. Sind mir ein paar Äpfel übriggeblieben? Kein Problem…ich mache einen Apfelkompott. Habe ich ein halbes Kilo Kirschen übrig, die ich nicht zum Kuchen backen benutzt habe…kein Problem…ich mache eine Marmelade daraus. Und so geht es weiter. So ist auch dieses Rezept entstanden. Für Pasta alla Genovese braucht man Pesto. Ich hatte etwas Vogerlsalat übrig, wollte aber kein Salat mehr essen, also wurde es kurzerhand zu Pesto verarbeitet. Er musste natürlich auch verbraucht werden, also wurde dann Pasta alla Genovese gekocht.
For some weeks now I cook and bake only to use the leftovers. I still have few apples that were not used? No problem...I'm making apple compote. I still have half a kilo of cherries that I did not use for the cake...no problem...I'm doing jam. And so it goes on. Also this recipe was cooked in order to use some leftovers. For pasta alla Genovese you need pesto. I had some corn salad that I did not use, but didn’t want to eat salad anymore. So it was processed into pesto. And it was used for pasta alla Genovese.

Donnerstag, 18. Juni 2015

Milch-Schnitte/ Milk slices


Hallo meine Lieben. Dieses Mal zeige ich euch, wie man leckere Milch-Schnitte ganz einfach zu Hause machen kann. Ich liebe Milch-Schnitte und wollte sie auch selber machen können. So habe ich mich auf der Suche nach einem Rezept gemacht und wurde vor ein paar Jahren auf ein rumänisches Blog fündig. Ich finde, dass die hausgemachten Milch-Schnitten geschmacklich sehr nahe an das Original heran kommen.  Wenn ihr auch ein Fan von Milch-Schnitte seid, dann probiert dieses Rezept unbedingt mal aus!
Hello my readers. This time I will show you how you can make delicious milk slice. I love the milk slice and wanted to make them my own. So I searched for a recipe and found it on a Romanian blog a few years ago. I find that the taste of the homemade milk slice come very close to the original. If you are also a fan of milk slice, then you have to try this recipe!

Sonntag, 14. Juni 2015

Hugo Reinvented


In diesem Post habe ich euch mit Hugo bekannt gemacht. Heute stelle ich eine Varation dieses Getränks vor, das genau so gut wie das Original schmeckt. Oder vielleicht doch besser? Ich kann euch das nicht sagen, ihr müsst es selber ausprobieren.
In this post I made you familiar with Hugo. Today I present to you a variation of this beverage that tastes just as good as the original. Or maybe better? I cannot answer to this question, you have to find it out for yourself.

Mittwoch, 10. Juni 2015

Pizzasoße/ Pizza sauce


Vor einiger Zeit habe ich euch gezeigt, wir man Pizzateig selber herstellen kann. Aber was ist eine Pizza ohne die Pizzasoβe? Und die sollte natürlich auch selbst gemacht sein, vor allem da sie so einfach zu machen ist. Und mehr als 15 Minuten braucht ihr auch nicht zu investieren. Versprochen!
Some time ago I showed you how to prepare pizza dough. But what is a pizza without the pizza sauce? And that should also be home made, especially since it is so easy to make. You need not to invest more than 15 minutes. I promise!

Printfriendly