Grießbrei

Mittwoch, 7. Oktober 2020

Grießbrei

Ich hätte nie gedacht, dass ich ein Grießbrei-Rezept auf dem Blog veröffentliche werde. Zumindest nicht nach fast 9 Jahren bloggen. Als ich angefangen habe zu bloggen wollte ich schon ein Grießbrei-Rezept poste, aber ich dachte mir: nein... Grießbrei kann doch jeder kochen. Niemanden interessiert so was. Also was hat sich geändert? Ich bin weiterhin der Meinung, dass ein Grießbrei-Rezept super einfach ist. Aber ich kenne es von mir: jedes Mal wenn ich Grießbrei kochen will muss ich mir das Rezept durchlesen...ich kenne es nicht auswendig. Und ich habe vor kurzem ein neues Rezept ausprobiert: und wiest ihr was? Das ist das cremigste Grießbrei das ich je gegessen habe. Also wird es hier auch mit euch geteilt.

Man nehme folgende Zutaten

  • 550 ml Milch
  • Vanille
  • 1 Priese Salz
  • 50 g Zucker
  • 30 g Butter
  • 50 g Grieß
  • Zimt

So geht die Zubereitung:

  1. Milch in einem Topf geben und zum Kochen bringen. Vanille, Zucker, Salz und Butter dazugeben und unter Rühren weiter kochen bis die Butter geschmolzen ist.
  2. Topf vom Herd nehmen, Grieß in die Milch rieseln lassen und dabei mit dem Schneebesen gründlich verrühren. Zurück auf den Herd stellen und nochmals unter Rühren für circa 8-10 Minuten aufkochen.
  3. Mit Zimt bestreuen und  mit Feigen und Beeren (optional) servieren. 

 

Grießbrei
Pin it:

 

Grießbrei

 

 

 

 

1 Kommentar on "Grießbrei"
  1. Liebe Diana,
    viel zu selten gibt es bei mir Grießbrei, dabei liebe ich ihn. Vielen Dank dafür, dass du mich an ihn erinnert hast.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen

Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars und, wenn nicht anonym kommentiert, der gewählte Nutzername gespeichert.

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert hast.

Print freindly