Cremesuppe vom grünen Spargel

Donnerstag, 30. April 2020
Cremesuppe vom grünen Spargel

Für die Frühlingsausgabe von #saisonalschmecktsbesser habe ich wieder Spargel ausgewählt. Zur Auswahl standen Blumenkohl, Frühlingszwiebeln, Lauch/Porree, Kohlrabi, Mangold, Portulak/Postelein, Radieschen, Rhabarber, Schalotten, Spargel, Spinat, Spitzkohl, Wirsing (Heimischer Anbau) und Karotten, Knollensellerie, Pastinaken, Rote Bete, Rotkohl, Steckrüben, Weißkohl, Zwiebeln (Lagerware). Ich habe mich für eine Cremesuppe vom grünem Spargel entschieden.

Irish Soda Bread

Donnerstag, 23. April 2020
Irish Soda Bread

Ich bin mit diesem Rezept etwas spät. Ich hätte es viel früher veröffentlichen sollen. Ich hätte es veröffentlich sollen, als Hefe Mangelware war. Jetzt sollte Hefe wieder verfügbar sein. Sollte das aber bei euch noch nicht der Fall sein, dann könnt ihr auf dieses Irish Soda Bread Rezept zurückgreifen. Eigentlich könnt ihr es auch so backen…denn das Irish Soda Bread ist super lecker.

Pizza-Crackers

Sonntag, 12. April 2020
Pizza-Crackers

Heute ist mein Geburtstag. Es ist das erste Mal, dass ich mein Geburtstag alleine verbringe...das wegen des Coronaviruses. Aber ganz alleine feiere ich doch nicht. Denn heute gibt es eine neue Runde #allyouneedis. Also feiere ich gemeinsam mit den anderen (auch wenn sie davon nichts wussten). Denn dieses Mal ist das Thema: Snacks & Fingerfood – ein Thema das perfekt zu einem Geburtstag passt. Für diese Runde habe ich Pizza Crackers gebacken. Crackers standen schon lange auf meine to-do Liste. Und nun habe ich sie für endlich gebacken. Ich weiß nicht wieso ich so lange darauf gewartet habe. Was ist weiß...sie werden jetzt viel öfters gebacken.

Osterpinze

Montag, 6. April 2020
Osterpinze

Ich lebe jetzt seit fast 9 Jahren in Wien, daher war es an der Zeit selber eine Osterpinze zu backen. Die leicht süßliche Osterpinze ist ein traditionelles Ostergebäck hier in Österreich. Es handelt sich dabei um ein mit Butter und Dotter verfeinerten Hefeteig. Klingt einfach? Ist es auch! Es gibt unzählige Rezepte: mit oder ohne Rosinen, mit Staubzucker oder Kristallzucker, mit Wein – ohne Wein, mit Anis – ohne Anis, mit Dotter oder mit dem ganzen Ei. Nach ein paar Recherchen im Internet kam ich zu dem Schluss, dass ich die Osterpinze mit Aniswein backen will. Ich wollte ursprünglich ein ganzes Ei nehmen, mir sind aber 2 Eier im Eierkarton kaputtgegangen und ich entschloss mich die Dotter zu verwenden (das konnte ich noch retten). Ach ja, in den meisten Rezepten wird die doppelte Menge Zutaten angegeben, ich entschied mich nur die Hälfte zu verwenden. Reicht vollkommen für 1-2 Personen. Und – mein Teig ist während der Ruhezeit fast nicht aufgegangen – es ging während des Backvorgangs auf und ich erhielt eine super fluffige Pinze. Aber genug Gerede, hier kommt das Rezept.

Print freindly