Geröstete Maroni aus dem Backofen

Sonntag, 8. November 2020
Geröstete Maroni aus dem Backofen

Maroni gehören auf jeden Weihnachtsmarkt. Aber man muss nicht solange warten um sie zu essen. Denn es ist ein Kinderspiel geröstete Maroni selber zuzubereiten. Man braucht nur Maroni und etwas Geduld. Wie das genau geht verrate ich dir in diesem Blogbeitrag. Maroni kann man in der Pfanne, über dem Feuer oder im Backofen rösten. Ich habe mich für letztere Variante entschieden denn so werden sie mMn. genau so gut wie auf dem Weichnachtsmarkt. 

Japanisches Milchbrot

Freitag, 30. Oktober 2020

Japanisches Milchbrot

Das Japanisches Milchbrot ist wahrscheinlich das leichteste, flaumige und zarteste Brot das ich je gegessen habe. So zart, dass ich fast das ganze Stück auf einmal gegessen habe. Aber was macht das japanisches Milchbrot, welches auch unter dem Namen Hokkaido Milchbrot bekannt ist, so flaumig? Es ist die Tangzhong Method welche bei der Herstellung des Brotes verwendet wird. Aber was bedeutet das? Das ist ganz einfach: bei dieser Methode stellt man eine Mehlschwitze aus Mehl und Wasser her. Die Erwärmung aktiviert das Gluten im Mehl, bevor man es mit den restlichen Zutaten mischt. So entsteht die weiche Textur. Die Mehlschwitze hilft auch das Brot besser zu konservieren. Diese Methode wurde anscheinend in Japan entwickelt. Was man alles nicht lernt, nicht? 

Kürbis-Mango Suppe

Freitag, 23. Oktober 2020

kürbis-mango-suppe

Ich bin so froh, denn endlich haben Kürbisse Saison. Und so kann ich wieder damit kochen und backen. Auf neue Rezepte freue ich mich jedes Jahr. Vor allem Suppen Rezepte. Und so kam es, dass ich ein neues Rezept ausprobiert habe. Ich wollte wieder eine Kürbis Suppe kochen und so habe ich mich für eine exotische Kürbis-Mango Suppe entschieden. Es ist ja nicht das erste Mal dass ich in meiner Kürbis Suppe auch Obst reingebe. Hier findet ihr die Kürbissuppe mit Äpfeln. Aber zurück zum heutigem Beitrag...die Suppe schmeckt so gut, das Rezept wollte ich euch nicht vorenthalten.

Omas Apfelschnitte

Sonntag, 11. Oktober 2020
Apfelschnitte

Die letzten 2 Runden #allyouneedis habe ich aus verschiedenen Gründen ausgelassen. Da „All I need is...“ nur noch bis Dezember stattfinden wird, habe ich mir diesen Monat Zeit genommen um wieder dabei zu sein. Das Thema „Äpfel“ hat mir gefallen und ich gebe zu, Omas Apfelschnitte mit Baiserhaube habe ich bereits voriges Jahr gebacken und fotografiert. Aber das war's. Ich musste noch die Fotos bearbeiten und den Beitrag schreiben. Das habe ich dann gestern Abend noch gemacht. Wie gesagt...ich wollte unbedingt dabei sein. 

Das heutige Rezept ist ein Familienrezept. Diese Apfelschnitte mit Baiserhaube werden seit Jahren von meiner Mutter und Oma gebacken. Und voriges Jahr habe auch ich das Rezept von ihnen bekommen...was nicht immer so einfach ist, denn bei meiner Großmutter gibt es keine genauen Mengenangaben. Dieses Mal hatte ich Glück und jetzt kann ich selber die Apfelschnitte backen. Und jetzt auch ihr 😊

Grießbrei

Mittwoch, 7. Oktober 2020

Grießbrei

Ich hätte nie gedacht, dass ich ein Grießbrei-Rezept auf dem Blog veröffentliche werde. Zumindest nicht nach fast 9 Jahren bloggen. Als ich angefangen habe zu bloggen wollte ich schon ein Grießbrei-Rezept poste, aber ich dachte mir: nein... Grießbrei kann doch jeder kochen. Niemanden interessiert so was. Also was hat sich geändert? Ich bin weiterhin der Meinung, dass ein Grießbrei-Rezept super einfach ist. Aber ich kenne es von mir: jedes Mal wenn ich Grießbrei kochen will muss ich mir das Rezept durchlesen...ich kenne es nicht auswendig. Und ich habe vor kurzem ein neues Rezept ausprobiert: und wiest ihr was? Das ist das cremigste Grießbrei das ich je gegessen habe. Also wird es hier auch mit euch geteilt.

Tartlettes mit Frischkäse und Tomaten

Donnerstag, 1. Oktober 2020

Tartlettes mit Frischkäse und Tomaten

Endlich gibt es ein neues Rezept von mir. Ich wollte ein neues Rezept schon früher veröffentlichen, aber ich war wieder auf Urlaub. Das letzte Mal dieses Jahr. Zumindest aus heutiger Sicht. Aber wer weiß was noch kommen wird. Egal...zurück zum heutigem Rezept – diese Tartlettes mit Frischkäse und Tomaten habe ich bereits vor 2 Jahren gebacken. Und endlich kann ich dar Rezept mit euch teilen. Ich sage euch...diese Tartlettes schmecken so, so gut. Sie eignen perfekt für ein Mädelsabend aber auch für ein Picknick. Oder ein netter Abend mit Freunden. Eine leichte, leckere Vorspeise. Ihr glaubt mir nicht? Dann einfach selber ausprobieren 😊 

Pimm’s cup

Donnerstag, 10. September 2020

Pimm’s cup

 

Zu meinem liebsten Sommerdrinks gehört neben Hugo und Gurkenspritzer auch Pimm’s cup. Ich habe diesen Drink das erste Mal in London ausprobiert...und ich war von Anfang an begeistert. Ich habe mir dann vorgenommen es auch in Wien öfter zu bestellen und selber zu mixen. Das war vor ein paar Jahren und gar nicht so einfach umzusetzen. Denn Pimm’s gibt es nicht auf viele Getränkekarten. Und auch zum Kaufen gibt es PIMM’S No. 1 nicht überall. Voriges Jahr konnte ich eine Flasche Pimm’s kaufen (ich weiß nicht mehr wo) und so konnte ich den Drink auch selber mixen. Ich teile das Rezept für euch...vielleicht habt ihr Glück und ihr könnt dieses Sommergetränk auch ausprobieren.

Melonen-Prosciutto Salat

Freitag, 4. September 2020

Melonen-Prosciutto Salat
 

Ich bin immer wieder auf Urlaub, daher komme ich nicht zum regelmäßigem Bloggen. Ich bin seit 5 Tagen aus meinem Urlaub auf Kreta zurück, und schon wird der nächste Urlaub in 2 Wochen geplant. Ich weiß, viele trauen sich in diesen Zeiten nicht zu reisen, ich habe aber keine Probleme damit. Bis jetzt hat das immer super geklappt: Abstand wurde immer eingehalten – die Orte wo ich mich aufgehalten habe waren nicht überfüllt, Masken wurden im Flieger getragen (und ich hatte bis jetzt immer Glück und hatte keine Nachbarn) aber auch in geschlossenen Räume (wobei ich mich eher draußen aufgehalten habe). Und Händewaschen und Desinfizieren war an der Tagesordnung. Vor meinem Urlaub habe ich aber vor noch 2 Rezepte zu teilen. Das erste bekommt ihr heute: mein Rezept für Melonen-Prosciutto Salat. Der Sommer hat sich noch nicht verabschiedet, daher kann ich dieses Rezept mit euch teilen. Ich esse diesen Melonen-Prosciutto Salat immer gerne als Vorspeise.

Oreo Eis

Samstag, 22. August 2020
Oreo Eis
 
Bevor es in 5 Stunden in meinem Urlaub geht, gibt es noch ein Rezept von mir. Der Sommer neigt sich langsam dem Ende zu (wieso nur?), aber noch ist es nicht soweit. Daher gibt es heute wieder ein Eis Rezept. Denn Eis geht immer wenn es draußen heiß ist. Ihr braucht nur 4 Zutaten um dieses lecker Oreo Eis zuzubereiten.

Pasteis de Nata

Samstag, 15. August 2020

 

Pasteis de Nata

Volker hat ein neues Bloggerevent ins Leben zu Rufen. Ja, ja...es gibt zig solcher Events, aber das ist wiederum anders. Die Idee hinter “Koch mein Rezept” ist neue Blogs zu entdecken und ein Rezept von diesen Blogs nachzukochen. Mir gefiel die Idee und so habe ich mich für die Aktion gemeldet.

Ribisel Kuchen

Samstag, 8. August 2020
Ribisel Kuchen
Mir fehlt mal wieder die Inspiration um eine Einleitung zu schreiben. Manchmal fällt es mir so einfach, und manchmal (wie heute) so schwer. Würde ich aber auf meine Inspiration warten, würde ich wieder kein Rezept veröffentlichen. Ich will aber dieses Ribisel Kuchen Rezept mit euch teilen. Also gibt es das Rezept jetzt.

Gemüsepulver

Sonntag, 12. Juli 2020
Gemüsepulver

Das heutige Thema von All you need is… ist Homemade – Fertigessen-Klassiker  selbstgemacht. Ich fand das Thema gut und war gerne wieder dabei. Wer es noch nicht weiß...in meiner Uni-Zeit habe ich mich hauptsächlich von Fertiggerichten ernährt. Kochen und Backen gehörten nicht zu meine Hobbies. Ich habe mir überlegt was ich für dieses Thema kochen/ backen konnte und habe bereits etwas ausgesucht. Aber das passte nicht so gut dazu...daher habe ich in letzter Minute umschwenken müssen. Gut, dass ich diesen Gemüsepulver vor einiger Zeit zubereitet habe, das Rezept noch nicht veröffentlicht habe. Denn das Rezept passt wunderbar zum Thema.

Erdnussbutter-Eis

Donnerstag, 25. Juni 2020
Erdnussbutter-Eis

Der Sommer lässt noch ein wenig auf sich warten. Trotzdem gibt es heute hier ein Eis-Rezept. Ich habe das Erdnussbutter-Eis bereits vor 2 Jahren zubereitet bin ich aber nicht mehr dazu gekommen es mit euch zu teilen. Da es aber sehr lecker schmeckt, hole ich es jetzt einfach nach.

Bananengugelhupf

Donnerstag, 18. Juni 2020
Bananengugelhupf

Könnt ihr euch an mein Bauernbrot erinnern? Das Rezept ist nun auch einige Jahre alt. Dafür habe ich 1 kg Roggenmehl gekauft. Ein Teil habe ich für das Brot verwendet, der andere Teil wartete lange Zeit darauf endlich wieder zum Einsatz zu kommen. Ganz anders als Dinkelmehl kann man Roggenmehl nicht so einfach für Kuchenbacken verwenden. Ich hatte versucht Pfannkuchen damit zu backen, der Versuch war kein Erfolg. Ich habe dann Mr. Google zu Rate gezogen, aber der hat ausschließlich Brotrezepte ausgespuckt. Nicht ganz was ich wollte. Aber dann fand ich doch noch ein Rezept für einen Bananengugelhupf. Das Problem damit: die Mengenangaben/ Zeitangaben waren nicht richtig/ haben ganz gefehlt. Trotzdem habe ich mich ans Rezept gewagt…ich bin ja keine Backanfängerin mehr. Und siehe da…ich habe es geschafft einen Bananengugelhupf zu backen, der essbar war. Nein, das stimmt nicht. Es war nicht essbar, es war ganz lecker. Falls ihr auch (noch) Roggenmehl zu Hause habt und kein Brot backen wollt, hier ist das Rezept für den Bananengugelhupf.

Holunderblütensaft

Donnerstag, 28. Mai 2020
Holunderblütensaft

Ich kann mich glücklich schätzen. Wieso sage ich das? Weil es neben meiner Wohnung sehr viele Holunderbäume gibt – das habe ich ganz zufällig entdeckt. Das hat mich natürlich sehr gefreut…denn das bedeutet, dass ich ohne Probleme Holunderblütensaft ansetzen kann. Es ist nicht so einfach in einer Stadt Holunderblüten zu finden. Ich kenne noch 2 Stellen wo ich welche finden kann, aber keiner war so günstig gelegen. Vor 2 Wochen habe ich dann ein paar Dolden gepflückt und einen Holunderblütensaft angesetzt.

Dulce de leche

Donnerstag, 14. Mai 2020
Dulce de leche

Dulce de leche stand seit Ewigkeiten auf meiner to-do Liste. Und wenn ich sage seit Ewigkeiten, dann meine ich ein paar Jahre. Das erste Mal als ich darüber gelesen habe war ich sehr motiviert dulce de leche selber zu machen. Das Problem: ich habe keine Kondensmilch gefunden. Daher habe ich das immer wieder vor mich hingeschoben. Das Rezept kam immer wieder auf meinem Radar, leider verschwand es auch genauso schnell. In den Supermärkten in meiner Nähe findet man nicht so leicht Kondensmilch. Und dulce de leche aus normaler Milch wollte ich nicht herstellen. Fragt mich nicht warum. Jetzt habe ich ein exotisches Supermarkt in der Nähe. Und da gibt es Kondensmilch von verschiedenen Marken. Daher gab es für mich keine Ausreden mehr...und so habe ich endlich dulce de leche zubereitet. Wenn man bedenkt wie leicht das geht habe ich mich gefragt wieso ich das nicht öfter gemacht habe.

Cremesuppe vom grünen Spargel

Donnerstag, 30. April 2020
Cremesuppe vom grünen Spargel

Für die Frühlingsausgabe von #saisonalschmecktsbesser habe ich wieder Spargel ausgewählt. Zur Auswahl standen Blumenkohl, Frühlingszwiebeln, Lauch/Porree, Kohlrabi, Mangold, Portulak/Postelein, Radieschen, Rhabarber, Schalotten, Spargel, Spinat, Spitzkohl, Wirsing (Heimischer Anbau) und Karotten, Knollensellerie, Pastinaken, Rote Bete, Rotkohl, Steckrüben, Weißkohl, Zwiebeln (Lagerware). Ich habe mich für eine Cremesuppe vom grünem Spargel entschieden.

Irish Soda Bread

Donnerstag, 23. April 2020
Irish Soda Bread

Ich bin mit diesem Rezept etwas spät. Ich hätte es viel früher veröffentlichen sollen. Ich hätte es veröffentlich sollen, als Hefe Mangelware war. Jetzt sollte Hefe wieder verfügbar sein. Sollte das aber bei euch noch nicht der Fall sein, dann könnt ihr auf dieses Irish Soda Bread Rezept zurückgreifen. Eigentlich könnt ihr es auch so backen…denn das Irish Soda Bread ist super lecker.

Pizza-Crackers

Sonntag, 12. April 2020
Pizza-Crackers

Heute ist mein Geburtstag. Es ist das erste Mal, dass ich mein Geburtstag alleine verbringe...das wegen des Coronaviruses. Aber ganz alleine feiere ich doch nicht. Denn heute gibt es eine neue Runde #allyouneedis. Also feiere ich gemeinsam mit den anderen (auch wenn sie davon nichts wussten). Denn dieses Mal ist das Thema: Snacks & Fingerfood – ein Thema das perfekt zu einem Geburtstag passt. Für diese Runde habe ich Pizza Crackers gebacken. Crackers standen schon lange auf meine to-do Liste. Und nun habe ich sie für endlich gebacken. Ich weiß nicht wieso ich so lange darauf gewartet habe. Was ist weiß...sie werden jetzt viel öfters gebacken.

Osterpinze

Montag, 6. April 2020
Osterpinze

Ich lebe jetzt seit fast 9 Jahren in Wien, daher war es an der Zeit selber eine Osterpinze zu backen. Die leicht süßliche Osterpinze ist ein traditionelles Ostergebäck hier in Österreich. Es handelt sich dabei um ein mit Butter und Dotter verfeinerten Hefeteig. Klingt einfach? Ist es auch! Es gibt unzählige Rezepte: mit oder ohne Rosinen, mit Staubzucker oder Kristallzucker, mit Wein – ohne Wein, mit Anis – ohne Anis, mit Dotter oder mit dem ganzen Ei. Nach ein paar Recherchen im Internet kam ich zu dem Schluss, dass ich die Osterpinze mit Aniswein backen will. Ich wollte ursprünglich ein ganzes Ei nehmen, mir sind aber 2 Eier im Eierkarton kaputtgegangen und ich entschloss mich die Dotter zu verwenden (das konnte ich noch retten). Ach ja, in den meisten Rezepten wird die doppelte Menge Zutaten angegeben, ich entschied mich nur die Hälfte zu verwenden. Reicht vollkommen für 1-2 Personen. Und – mein Teig ist während der Ruhezeit fast nicht aufgegangen – es ging während des Backvorgangs auf und ich erhielt eine super fluffige Pinze. Aber genug Gerede, hier kommt das Rezept.

Radieschenblätter-Pesto

Dienstag, 31. März 2020
Radieschenblätter-Pesto

Ich habe euch im letzten Post gesagt, dass ich versuchen werde öfters jetzt zu posten. Und ich versuche mich daran zu halten. Darum gibt es heute ein neues Rezept – und zwar Radieschenblätter-Pesto. Ihr wisst (oder auch nicht), dass ich bereits Radieschenblätter zu einer Suppe verarbeitet habe. Ich hatte auch vor einmal ein Pesto daraus zu machen...bin aber dazu nicht mehr gekommen. Und um ehrlich zu sein hatte ich das auch nicht vor...aber ich habe vor kurzem Bio-Radieschen gekauft...und so ergab sich die Gelegenheit.

Pasta mit Oliven und Sardellen

Donnerstag, 26. März 2020
Pasta mit Oliven und Sardellen

Jetzt in Zeiten vom Coronavirus bleiben viele von uns zu Hause. Und das ist gut so. Denn nur so können wir die Verbreitung des Virus eindämmen und das Gesundheitssystem nicht überfordern. Uns allen fehlt das social distancing schwer. Viele von uns wollten diese Tage in Urlaub fliegen…jetzt müssen wir zu Hause bleiben. Eines meiner Flüge wurde bereits storniert. Der zweite noch nicht…aber das kommt bestimmt noch. Leicht ist es nicht, aber notwendig. Das Gute an dieser ganzen Situation? Wir haben mehr Zeit für uns, wir haben Zeit zum Kochen. Ich werde versuchen in nächster Zeit mehr Rezepte zu veröffentlichen. Den Anfang macht das heutige Rezept: Pasta mit Oliven und Sardellen – einfach, schnell und sehr lecker. Das brauchen wir in diesen Zeiten.

Shephard’s Pie

Donnerstag, 19. März 2020
Shephard’s Pie

Als ich voriges Jahr im Irland war habe ich die irische Küche ausprobiert. Neben Fish and Chips habe ich auch das berühmte Shephard’s Pie ausprobiert. Das wollte ich schon länger, bin dazu abe nicht gekommen. Ich gehe nicht oft ins Irish Pubs und wenn ich doch eines besuche, dann wird halt was anderes bestellt. Aber Irland besuchen und kein Shepard’s Pie bestellen...das ging nicht. Und siehe da...es hat mir wirklich gut geschmeckt...hätte ich aber auch nicht anders erwartet. Also habe ich mir vorgenommen das selber mal zu kochen. Und die Gelegenheit kam zu Weihnachten. Ja...das Shephard’s Pie gab es bei mir zu Weihnachten. Nicht ganz traditionell, kam trotzdem bei meinen Gästen gut an.

Zitronen-Chia Madeleines

Donnerstag, 12. März 2020
Zitronen-Chia Madeleines

Heute gibt es was feines und zwar Zitronen-Chia Madeleines. Diese Madeleines habe ich voriges Jahr gebacken...das ist das erste Rezept, dass ich in der neuen Küche ausprobiert habe. Alles war neu und ich war etwas nervös...werden sie was? Ich habe immer etwas Angst wenn es neue, unbekannte Backöfen geht...ich hatte nicht immer gute Erfahrungen damit. Aber dieses Mal hat es geklappt...zumindest mit diesem Rezept. Und weil es so gut geklappt hat und diese Zitronen-Chia Madeleines so lecker waren, habe ich sie bereits 3 Mal gebacken.

Farm Burger

Sonntag, 8. März 2020
Farm Burger

Das heutige #allyouneedis Thema ist: Frühlingsburger. Ich muss gestehen...ich war da nicht ganz sicher ob ich dieses Mal mitmachen sollte. Wieso? Mir viel nicht viel zum Thema ein. Ein paar Ideen hatte ich schon...aber die Zutaten für meine Frühlingsburger gibt es noch nicht zu kaufen. Spargel und Co...dafür ist es einfach noch zu früh. Aber dann kam mir die Idee mit dem Farm Burger...ich hoffe nur ich, dass ich das Thema nicht verfehlt habe. Ändern kann ich eh nichts mehr...daher hier das Rezept.

Sauerkraut

Donnerstag, 27. Februar 2020

Sauerkraut

Ich liebe Sauerkraut…vor allem jetzt im Winter. Ich wollte es schon länger einlegen aber ich wusste nicht, dass es so einfach geht. Als Kind hat immer meine Großmutter den Sauerkraut eingelegt. Die Prozedur an sich war nicht kompliziert. Was für mich eine Herausforderung war waren die Mengen. Meine Großmutter hat immer den ganzen Sauerkraut eingelegt. Und nicht nur einen, sondern viele. Ich glaube mindesten 20. Wenn nicht mehr. In großen Holzgefäßen. Und ich glaubte bis vor kurzem, dass das so gehört. Ich hätte das auch machen können. Aber wer hätte den ganzen Sauerkraut essen können? Ich glaube der hätte dann bis an mein Lebensende gereicht 😄. Meine Großmutter hat das für die ganze Familie gemacht…daher war das nie ein Problem. Wie gesagt, vor kurzem habe ich auf Instagram aber ein Post gesehen und da wurde Sauerkraut aus einem Krautkopf zubereitet. Jackpot! Endlich kann ich auch selber Sauerkraut zubereiten. Wie das genau geht könnt ihr unten lesen.

Blutorangen Gin Tonic

Donnerstag, 20. Februar 2020
Blutorangen Gin Tonic

Heute gibt es wieder ein Rezept aus einer meiner Lieblingskategorie – die bei euch aber nicht so gut ankommt: Getränke. Und da frage ich mich schon: trinkt ihr kein Alkohol? Wenn ja: bereitet ihr Cocktails selber zu oder drinkt ihr sie eher beim Fortgehen? Ich mag ehrlich gesagt beides: beim Fortgehen als auch selber zubereiten. Vor allem wenn die Cocktails aus wenigen Zutaten bestehen. So wie zum Beispiel das heutige Rezept für Blutorangen Gin Tonic. Da braucht ihr nur 3 Zutaten und maximal 5 Minuten für die Zubereitung. Wenn das der Fall ist, dann mixe ich mir gerne so ein Cocktail. Also wie sieht es bei euch aus?

Dinner für zwei

Donnerstag, 13. Februar 2020
Dinner für zwei - Menü

Liebe geht durch den Magen. Zumindest sagt man das. Warum also nicht für eure(n) Liebste(n) kochen? Heute präsentiere ich euch einen 3 Gänge Menü, dass in maximal einer Stunde vorbereitet werden kann. Vieles davon könnt ihr sogar einen Tag oder ein paar Stunden vorher vorbereiten. So müsst ihr nicht viel Zeit in der Küche verbringen, während euer Liebster/ eure Liebste auf euch wartet. Wir fangen mit einem Avocado-Lachs Tartar, gefolgt von Spaghetti mit Meeresfrüchte und enden den kulinarischen Abend mit einem  leckeren Schichtdessert mit Topfen und Lemon Curd.

Ciorbă de perişoare

Sonntag, 9. Februar 2020
Fleischbällchen Suppe

Ciorba de...was? Was ist das für eine Sprache werden sich einige von euch jetzt fragen. Und wieso schreibe ich in eine fremde Sprache? Das hat einen Grund...und zwar ist das Februar Thema von All you need is: Heimatküche reloaded. Deshalb gibt es wieder ein Rumänisches Rezept und zwar eine Suppe mit Fleischbällchen. Als ich ein Kind war mochte ich diese Suppe nicht besonders...aber Geschmäcker ändern sich ja bekanntlich...und nun esse ich die Fleischbällchen Suppe sehr gerne. Am Ende des Beitrags findet ihr die Liste mit den anderen Teilnehmern, schaut auch bei ihnen vorbei!

Rote Bete Salat

Donnerstag, 30. Januar 2020
Rote Bete Salat

Es ist Zeit für eine weitere Folge #saisonalschmecktsbesser. Wer hätte vor 3 Jahren gedacht, dass unser Blogevent so langlebig sein wird? Am Anfang dachte ich, dass das ein Jahresevent sein wird...aber wie man sieht beglücken wir euch 3 Jahre später weiterhin mit regionalen Rezepten. In diesen Jahren hat sich das Konzept ein paar Mal verändert. Könnt ihr euch noch erinnern wie es am Anfang war? Da wurden in unserer FB 2 Gemüsesorten ausgewählt und jeder von uns konnte damit etwas leckeres zubereiten. Dann nach ein paar Monaten wurde die Auswahl der Gemüsesorten größer...also man könnte jedes Gemüse auswählen welches im Monat Saison hatte. So hatten weniger geliebte oder populäre Gemüsesorten auch eine Chance im Rampenlicht zu stehen...und die Vielfalt an Rezepten wurde größer. Und dann gab es letztes Jahr eine neue Änderung....es wurde entschieden, dass es  #saisonalschmecktsbesser nur noch 4 Mal im Jahr geben würde. Für den diesjährigen Winter-Termin habe ich ein Salat zubereitet. Mit Rote Bete, Feldsalat (beides haben jetzt im Winter Saison, wobei die rote Bete Lagerware ist), Hirtenkäse und ein Joghurt Dressing. Und wie immer findet ihr am Ende des Beitrags die Liste mit allen Teilnehmern und ihren Rezepten.

Mandeln Pfannkuchen mit Ricotta Honig Füllung

Donnerstag, 23. Januar 2020
Mandeln Pfannkuchen mit Ricotta Honig Füllung

Neue Woche, neues Rezept! Bis jetzt halte ich mich an meinem Vorsatz ein Rezept pro Woche mit euch zu teilen. Letztes Wochenende hatte ich Lust auf Pfannkuchen. Zuerst wollte ich nach ein Rezept aus dem Blog backen, kurzerhand entschied ich mich ein wenig zu experimentieren und einen Teil des Mehls mit geriebenen Mandeln zu ersetzen. Ich wusste nicht ob das klappt, daher war ich ein wenig nervös. Aber es hat geklappt und die Pfannkuchen haben auch noch geschmeckt. Daher gibt es heute das Rezept für die Mandeln Pfannkuchen mit Ricotta Honig Füllung.

Blaubeeren-Chia Marmelade

Donnerstag, 16. Januar 2020
Blaubeeren-Chia Marmelade

Ich habe seit Ewigkeiten keine Marmelade eingekocht. Das liegt auch daran, dass ich selten Marmelade esse. Und es zahlt sich nicht immer aus kleine Mengen einzukochen. Etwas anders sieht es mit dem heutigem Rezept aus. Die Zubereitung der Blaubeeren-Chia Marmelade ist super einfach und geht sehr schnell. Daher lohnt es sich auch wenn man ganz wenig davon zubereitet. Wie das geht verrate ich euch jetzt.

Weiße Bohnenpaste - rumänische Art

Sonntag, 12. Januar 2020
Weiße Bohnenpaste

Ja, ja…ich weiß…im letzten Beitrag habe ich euch gesagt, dass ich ab jetzt jede Woche ein Rezept jeweils Donnerstag veröffentliche. Und jetzt veröffentliche ich ein Rezept Sonntag. Aber ich habe eine gutem Grund dafür...nein, ich war nicht faul, ich habe es nicht vergessen oder hatte keine Lust. Der Grund wieso ich erst heute das Rezept für Weiße Bohnenpaste veröffentliche ist: ich habe entschieden dieses Jahr auch beim Blogevent #allyouneedis teilzunehmen. Ich wollte das schon vorriges Jahr machen, bin aber nicht dazu gekommen. Das Januar-Thema lautet Hülsenfrüchte. Dafür habe ich wieder ein Rezept aus meiner Heimat: weiße Bohnenpaste. Wir essen das als Hauptspeise, man kann die Paste aber natürlich auch als Aufstrich essen. Und vegan ist es auch noch.

Süßkartoffel-Tortilla

Sonntag, 5. Januar 2020
Süßkartoffel-Tortilla

Ich wünsche euch allen ein frohes, neues Jahr. Wie ihr vielleicht gemerkt habt, fällt mir das Bloggen in letzter Zeit immer schwerer. Ich habe das Gefühl, dass nach fast 9 Jahren die Luft einfach raus ist. Dasselbe gilt momentan auch für die Fotografie, das  Kochen und Social Media. Ich habe einfach keine Lust darauf. Auf der anderen Seite gibt es noch so viele Rezepte die ich mit euch teilen will und die ich selber noch ausprobieren mag. Daher will ich noch nicht ganz aufgeben. Als Kompromiss werde ich aber jetzt nur noch einmal die Woche einen Beitrag veröffentlichen. Und das wird in der Regel Donnerstag sein. Es werden dann weniger Rezepte sein...aber so habt ihr zumindest die Möglichkeit mehr von meinen Rezepten auszuprobieren. Den Anfang macht das Rezept für Süßkartoffel-Tortilla. Tortilla habe ich das erste Mal in Spanien gegessen...ich hätte nicht gedacht, dass es mir so gut schmecken wird. Daher habe ich das Rezept dann auch zu Hause ausprobiert.