Blauschimmelkäse-Birnen-Muffins

Samstag, 17. November 2018
Blauschimmelkäse-Birnen-Muffins

Es ist wieder Zeit für ein Rezept. Diese Blauschimmelkäse-Birnen-Muffins standen auf meine To-Do Liste seint ein paar Jahren. Ja...richtig gelesen: Jahren. Aber ich bin nicht dazu gekommen. Ich nahm mir jedes Jahr vor sie zu backen...aber dann kamm es immer anders. Aber dieses Jahr war es soweit. Und das nur, weil ich Birnen hatte, die verwertet werden wollten. Ich habe kurz überlegt was ich damit machen kann...einen Kuchen backen wollte ich nicht. Kompott kochen auch nicht. Und so entschied ich mich, endlich die Blauschimmelkäse-Birnen-Muffins zu backen. Und es war die richtige Wahl...denn diese herzhaften Muffins schmecken so, so gut.

Käsespätzle mit Röstzwiebeln

Montag, 12. November 2018
Käsespätzle mit Röstzwiebeln

Nach meiner langen Kochpause habe ich mich dieses Wochenende entschieden, wieder den Kochlöffen zu schwingen. Es gibt so vieles was ich kochen will, ich habe mich für dieses Mal für Käsespätzle mit Röstzwiebeln entschieden. Das ist ein Rezept, dass ich seit Ewigkeiten ausprobieren wollte. Käsespätzle mit Röstzwiebeln bestelle ich ab und zu wenn ich  beim Wirten gehe. Ich wollte sie aber auch mal selber machen. Aus diesem Grund habe ich mir im Sommer eine Spätzlereibe gekauft. Der Sommer ist nicht die Richtige Jahreszeit für Spätzle...aber jetzt ist es soweit. Ich hätte nicht gedacht, dass es so gut klappen würde...aber Spätzle selber machen geht kinderleicht.

Dani’s chocolate crinkle cookies

Montag, 5. November 2018
chocolate crinkle cookies

Ich sage euch was. Momentan bin ich ziemlich lustlos. Ich habe keine Lust zu kochen, ich habe keine Lust zu backen, ich habe keine Lust zu fotografieren und ich habe keine Lust zu bloggen. Eigentlich hätte ich Lust das Bloggen momentan aufzugeben. Aber der Blog gehört seit 7 Jahren zu meinem Leben...und so einfach will ich nicht aufgeben...deshalb mache ich weiter. Auch wenn es heißt, dass ich etwas unregelmäßiger blogge. Ich habe noch so viele Rezepte die ich mit euch teilen möchte...die bereits gekocht/ gebacken und fotograiert sind. Für diese Rezepte muss ich „nur noch“ die Texte schreiben. Aber wenn man so lustlos ist, ist das auch nicht immer so einfach.

Food-Fotografie: Bildgestaltung - Drittel Regel

Dienstag, 30. Oktober 2018
Bildgestaltungsprozess - Drittel Regel

Da meine Beiträge zum Thema Food Fotografie ziemlich gut bei euch ankamen habe ich mir gedacht, ich schreibe wieder ein Blogpost zu diesem Thema. Ich habe lange überlegt welches Thema ich ansprechen soll und habe mich für die Bildgestaltung entschieden…oder besser gesagt ich will euch anhand von einer Bildserie zeigen wie meine Bilder entstehen. Wie ihr wisst bin ich keine professionelle Fotografin, in habe Fotografie nicht studiert, sondern habe mir alles selbst beigebracht. Ich mache mal bessere und mal schlechtere Fotos. Vor ein paar Monaten habe ich mich mehr mit dem Thema Bildgestaltung auseinandergesetzt und ich finde, dass meine Fotos immer besser werden. Darum wollte ich den Entstehungsprozess meiner Bilder mit euch durchgehen.

Petersilienwurzel Cremesuppe

Donnerstag, 25. Oktober 2018
Petersilienwurzel Cremesuppe

Ihr werdet nicht glauben was mir passiert ist! Für #saisonalschmecktsbesser standen in März standen Pastinaken und Spinat zur Auswahl. Und was lese ich statt Pastinaken? Genau! Petersilie 😅. Also habe ich mir ein Rezept mit Petersilie überlegt. Und auch gekocht. Genau - die Petersilienwurzel-Cremesuppe. Ich habe Fotos gemacht, den Beitrag geschrieben und mein Rezept in unsere interne Liste eingetragen. Und dann habe ich es gemerkt! Ich habe das falsche Gemüse genommen. Das war ein Schock! Denn ich musste mir was Neues überlegen. Naja...lesen muss man schon können. Nun hat Petersiliewurzel Saison und ich kann endlich das Rezept mit euch teilen. Denn obwohl es sich um ein einfaches Rezept handelt, schmeckt die Suppe so, so gut.

Resteverwertungs-Pizza

Mittwoch, 17. Oktober 2018

Resteverwertungs-Pizza

Heute gibt es eine Resteverwertungs-Pizza. Wieso Resteverwertungs-Pizza? Weil mir kein besserer Name nicht eingefallen ist. Und weil ich diese Pizza gebacken habe und Reste zu verwerten. Ich hatte zu Hause eine schon abgelaufene Packung Mozzarella. Einen Salat. Eine Handvoll Cashewnüsse. Etwas Parmesan. Ein Paar Scheiben Schinken. Ihr versteht was ich meine. Aus dem Salat, Parmesan und den Cashewnüssen habe ich ein Pesto gemacht. Und die anderen Zutaten habe ich als Topping verwendet. Ich dachte nicht, dass die Pizza so gut schmecken wird, dass ich das Rezept veröffentlichen werde. Ich habe die Fotos gemacht um sie für mein Instagram Konto zu nutzen. Aber die Resteverwertungs-Pizza schmeckte wirklich gut, so, dass ich euch das Rezept nicht vorenthalten will.

Hühnerleber in Tomatensoße

Donnerstag, 11. Oktober 2018
Hühnerleber in Tomatensoße

Hühnerleber mag ich nicht besonders. Hühnerleberpastete schon. Aber gebratene Hühnerleber weniger. Ihr werdet euch jetzt fragen wieso ich welches gekocht habe. Aus 2 Gründen: meine Diät Anfang des Jahres und mein Eisenmangel. Ich könnte natürlich auch ein anderes Fleisch essen, Leber hat halt mehr Eisen. Ich habe einmal, vor langer Zeit Hühnerleber in Tomatensoße gegessen…und das hat mir geschmeckt. Also beschloss ich, es selber zu machen. Und siehe da…es schmeckt gar nicht so grausig. Vielleicht auch, weil ich die Leber im Backofen gebacken habe. Oder es liegt am Süßen Portwein. Wie auch immer: hier ist das Rezept.

Meerrettich konservieren

Donnerstag, 4. Oktober 2018
Meerrettich konservieren

Für das rote Bete Galette habe ich frischen Meerrettich gekauft. Da ich nicht alles verwendet habe, habe ich mich entschlossen, den Meerrettich zu konservieren. Aber wie konserviert man Meerrettich? Das geht ganz einfach, gleich gibt es das Rezept. Ich muss euch aber vorher warnen…das ganze wird eine feuchte Angelegenheit. Was ich damit meine? Na, ihr werdet weinen. Und wenn ihr erkältet seit…dann werdet ihr wieder frei atmen können. Ich habe euch gewarnt.

{Werbung} Kaffee-Schokoladen Tarte

Mittwoch, 3. Oktober 2018
Kaffee-Schokoladen Tarte

Vorige Woche habe ich beim SPAR Blogger Brunch teilgenommen. Es war ein netter Vormittag in einer kleiner Blogger-Runde. Neben leckerem Essen und netten Gespräche, gab es auch sehr viele Informationen über die SPAR Produkte, vor allem über die SPAR Eigenmarken. Ich kaufe gerne bei SPAR ein – einmal, weil die Vielfalt der Produkte groß ist, aber auch weil die Qualität stimmt. Was ich aber nicht wusste ist, dass SPAR mit ambitionierten Start-Ups spannende Partnerschaften eingeht um innovative Food-Trends aufzugreifen. So ist zum Beispiel die young and urban Produktreihe entstanden. Oder, dass REGIO - die SPAR eigene Kaffeerösterei ist? REGIO ist dabei auch noch die modernste Kaffeerösterei Österreichs! Am Ende des Events gab es auch ein Goodie-Bag. Und darin enthalten war unter anderem auch Kaffee. Ich habe nicht lange überlegen müssen was ich damit machen kann. Ich hatte schon länger vor eine Schoko-Tarte zu backen. Und so bin ich auf die Idee gekommen, die Tarte noch mit Kaffee zu verfeinern. Als Topping habe ich noch getrocknete Himbeeren und Kokos-Chips (natürlich von SPAR) genommen.  Hier das Rezept für die Kaffee-Schokoladen Tarte.

Rote Bete-Rosmarin Eis

Donnerstag, 27. September 2018
Rote Bete-Rosmarin Eis

Im Monat September haben so viele Gemüsesorten Saison, dass ich sie gar nicht mehr aufschreibe. Dieses Mal fiel mir die Wahl sehr schwer…denn ich hatte so viele Rezepte für #saisonalschmecktsbesser im Kopf. Aber ich musste mich entscheiden. Und weil das Wetter so schön war (jetzt ist es leider etwas kälter), hat das rote Bete-Rosmarin Eis gewonnen. Die Kombi ist ein wenig gewöhnungsbedürftig…das gebe ich zu…aber ich wollte diese Sorte länger ausprobieren und nun war es soweit.

Brioches

Mittwoch, 19. September 2018
Brioches

Ich habe diese Brioches vor 2 Jahren das erste Mal gebacken. Und dann immer wieder…denn sie sind so gut. Und bevor das Rezept wieder von meinem Radar verschwindet, habe ich gesagt, dass es endlich Zeit ist es zu veröffentlichen. Wie man sieht bin ich weiterhin in ein kreatives Loch was das Schreiben von Einleitungen geht. Das kommt immer wieder vor…vor allem da ich das Schreiben nicht wirklich mag. Aber auch das gehört zum Bloggen dazu. Daher…bevor ich anfange noch mehr unnötiges Zeug hier zu schreiben, lasse ich euch mit dem Brioche Rezept. Und hoffe, dass es beim nächsten Mal besser wird 😊

Crostini mit Eierschwammerl

Samstag, 15. September 2018
Crostini mit Eierschwammerl

Die Eierschwammerl oder Pfifferlinge haben wieder Saison. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich freuen mich jedes Jahr erneut darauf. Ich habe wieder ein paar gekauft und mich entschieden ein paar Crostini zuzubereiten. Es geht schnell und sie schmecken wunderbar. Und sie passen als Vorspeise bei jedem Dinner. Heute fehlt mir die Inspiration um mehr zu schreiben daher lasse ich euch mit dem Rezept.

Schichtdessert mit Weintrauben

Dienstag, 11. September 2018
Schichtdessert mit Weintrauben

Ich habe euch einmal erzählt, dass ich eher nach Rezept koche/backe, als selber Rezepte zu entwickeln. Nun…ich habe wieder mal ein Rezept selber entwickelt. Als ich die Donuts gebacken habe sind, ein paar Donuts am Blech kleben geblieben…ja…ich habe die paar Mulden nicht richtig eingefettet…das kann auch passieren. Als ich sie dann rausnahm, sind sie auseinander gebrochen. Ich hätte sie auch so essen können, aber dann habe ich mich entschlossen sie anderweitig zu verwerten. Ich stand vor der Entscheidung: Cake-Pops oder Schichtdessert. Und wie man sieht, habe ich mich für ein Schichtdessert entschieden. Ich habe geschaut was ich noch alles im Haus habe und aus den Zutaten ist dieses Schichtdessert mit Weintrauben entstanden

Buchrezension: Es schmeckt wieder

Freitag, 7. September 2018
Buchrezension: Es schmeckt wieder
© Anton Pustet Verlag
Vor einiger Zeit habe ich eine Anfrage vom Anton Pustet Verlag bekommen ob ich ein Exemplar von „Es schmeckt wieder haben möchte. Als ich sah, dass die Autorin Claudia Braunstein ist, habe ich Ja gesagt. Claudia habe ich persönlich kennengelernt und auch ihren Blog lese ich gerne, daher hat es mich sehr gefreut, dass sie ein Buch rausgebracht hat. Ich bekam das Buch im Sommer und hatte genug Zeit es zu studieren und ein paar Rezepte daraus auszuprobieren. Was ich darüber denke könnt ihr Heute hier lesen.

Champignonsuppe

Montag, 3. September 2018
Champignonsuppe

Es ist offiziell Herbst. Zumindest momentan. Kalt und regnerisch. So sah es an diesem Wochenende aus. Und was macht man an solchen Wochenenden? Man packt sich warm ein und kocht und backt. Zumindest habe ich das so gemacht. Ich habe ein Rezept für low carb Küchlein ausprobiert (schmecken mir aber nicht) und diese Champignonsuppe gekocht. Ich habe schon so lange keine Suppe mehr selber gekocht…in Sommer ist es einfach zu warm dafür. Aber jetzt wo es kälter ist, kann ich das endlich nachholen. Ich muss zugeben…optisch sieht die Suppe jetzt nicht super appetitlich aus. Aber geschmacklich ist sie top. Das Rezept für die heutige Champignonsuppe stammt aus dem Buch „Es schmeckt wieder“ von Claudia Braunstein. Ich habe dabei die Vorgehensweise ein wenig geändert. Eine Rezension des Buches folgt bald.

Caponata

Donnerstag, 30. August 2018
Caponata

Es ist der letzte Donnerstag im August. Wer weiß was das bedeutet? Nein, nicht das der Sommer vorbei ist. Das akzeptiere ich (noch) nicht. Es heißt, dass es wieder Zeit für #saisonalschmecktsbesser ist. Monatsgemüse für den August waren: Gurken | Auberginen | Mais | Paprika | Zucchini | Bohnen | Tomaten | Salate | Erbsen | Fenchel | Radicchio. Wie man sieht hatte man die Qual der Wahl. Ich entschied mich nicht nur für ein Gemüse, sondern für 2. Nämlich für Auberginen und Tomaten. Daraus habe ich eine Caponata gekocht. Caponata ist ein sizilianisches Gericht…und wie ihr wisst (oder auch nicht) liebe ich das italienische Essen. Es gibt verschiedene Rezepte für Caponata, ich habe mich für ein Rezept von Jamie entschieden und etwas geändert.

Coleslaw

Donnerstag, 23. August 2018
Coleslaw

Während meines Studium habe ich mich nicht besonders gesund ernährt. Ich habe nicht selber gekocht, darum war ich oft bei großen Fast-Food-Ketten essen. Eines davon war KFC. Und ich habe das Coleslaw Salat von dort geliebt. Das wurde auch immer bestellt. Seitdem ich koche, vermeide ich Fast Food zu essen. Klappt ganz gut, aber ab und zu greife ich dann doch noch zum Fast Food. Den Coleslaw Salat habe ich nie vergessen…und ich habe ein paar Mal versucht ihn selber zuzubereiten. Aber der Geschmack hat mich nie wirklich überzeugt…er hat nie wie der bei KFC geschmeckt. Aber dann…letztes Jahr habe ich ein Rezept auf einem amerikanischen Blog gefunden. Das Rezept klang vielversprechend, also habe ich es ausprobiert…und es war perfekt. Ich war so froh…ich hätte einen Freudentanz machen können. Heute ist es Zeit, das perfekte Coleslaw Rezept mit euch zu teilen.

Omelette mit Pilzen

Sonntag, 19. August 2018
Omelette mit Pilzen

Eigentlich mag ich keine Omelette. Und trotzdem habe ich es nun 2 Mal gekocht. Was man nicht alles für Content für den Blog tut 😅. Ich mag wirklich keine Omelette…ich finde es schmeckt immer zu fad. Darum bestelle ich dann lieber Spiegeleier/ weiches Ei oder pochiertes Ei, wenn wir frühstücken gehen. Meine Freunde lieben Omelette…darum habe ich mich entschieden es selber zu kochen…denn da kann ich mich bei den Gewürzen und Zutaten austoben. Gesagt, getan. Ich werde weiterhin keine Omelette im Restaurant bestellen…aber selber werde ich es dann doch öfters kochen. Denn es geht schnell und man kann so wunderbar Reste verwerten. Denn genauso ist dieses Omelett hier entstanden.

Buchrezension: 5-Zutaten-Küche. Quick & Easy

Mittwoch, 15. August 2018
Buchrezension: 5-Zutaten-Küche. Quick & Easy

Hier habe ich euch erzählt, dass ich mir mein erstes Buch von Jamie Oliver gekauft habe. Am Anfang war ich etwas skeptisch dem Buch gegenüber und war mir nicht sicher, ob ich es kaufen sollte. Aber dann sah ich 5-Zutaten-Küche. Quick & Easy zum halben Preis und da musste ich zuschlagen. Das Angebot hat nur ein paar Tage gedauert und war nur für England gedacht. So schrieb ich meine Freundin, die in London lebt, an und sie bestellte das Buch. Ich war froh darüber, aber es hat über 6 Monate gedauert, bis ich endlich das Buch in Händen hielt. Aber die lange Wartezeit hat sich gelohnt, würde ich sagen.

Buttermilch-Gurken-Kaltschale

Freitag, 10. August 2018
Buttermilch-Gurken-Kaltschale

Die Küche bleibt weiterhin kalt. Auch wenn es etwas kühler ist, ist es weiterhin zu warm um lange am Herd zu stehen. Aber manchmal habe ich Gusto auf eine Suppe. Darum kommt mir die Buttermilch-Gurken-Kaltschale genau richtig. Man braucht nicht viele Zutaten und es geht auch noch super schnell. Wie man eine Buttermilch-Gurken-Kaltschale zubereiten kann, kӧnnt ihr unten lesen. Es lohnt sich sie zuzubereiten…Erfrischung ist garantiert.

Panini mit Brie und Pfirsiche

Montag, 6. August 2018
Panini mit Brie und Pfirsiche

Die Hitzewelle dauert etwas länger. Aus diesem Grund bleibt meine Küche länger kalt. Was können wir bei der Hitze aber Essen? Mein Antwortet lautet: Gazpacho, Salate und Panini mit Brie und Pfirsiche. Ich war vor kurzem einkaufen und habe Pfirsiche gekauft. Einige habe ich so gegessen und einige in Panini verwendet. Ich habe euch auf Instagram gefragt ob ihr das Rezept wollt und die Antwort war JA. Mir ist euer Wunsch Befehl, hier ist das Rezept der Panini mit Brie und Pfirsiche.

Pfirsich Eistee

Montag, 30. Juli 2018
Pfirsich Eistee

Laut Wetterbericht wird diese Woche sehr heiß sein. Wir werden hier in Wien Temperaturen um die 33 Grad haben. Ich liebe den Sommer und auch diese Temperaturen. Bei solchen Temperaturen ist es aber umso wichtiger viel zu trinken. Aus diesem Grund verrate ich euch mein liebstes non-alkoholisches Erfrischungsgetränk des Sommers. Neben Infused Water trinke ich sehr gerne Pfirsich Eistee. Früher habe ich ihn gekauft, aber dann habe ich erfahren wie man ihn selber machen kann. Es geht so einfach, dass ich keinen Pfirsich Eistee mehr kaufe. Ich verrate euch heute das Rezept, dann müsst ihr auch keinen Pfirsich Eistee kaufen.

Zucchinikuchen

Donnerstag, 26. Juli 2018
Zucchinikuchen

#saisonalschmecktsbesser geht in die 7te Runde. Wie schnell die Zeit doch vergeht! Ich habe das Gefühl, dass es gar nicht lange her war als die Idee für dieses Dauerblogevent geboren wurde. Aber nein…es war nicht Gestern…das war vor über 7 Monaten. Dieses Mal standen Bohnen | Fenchel | Kohlrabi | Brokkoli | Erbsen | Radieschen | Tomaten | Gurken | Sommersalate und Zucchini zur Auswahl. Für mich war es von Anfang klar, dass ich was mit Zucchini kochen werde. Aber was. Die Wahl fiel auf einen Zucchinikuchen. Richtig gelesen…Zucchini findet man nicht nur in herzhaften Gerichte, sondern man kann ihn so wie die Karotten in Kuchen verwenden. Zuerst war ich etwas skeptisch als ich davon gehört habe (das war ich auch beim Karottenkuchen). Aber bei einem Picknick habe ich den Zucchinikuchen probiert und es hat mir geschmeckt. Und so entschied ich mich ihn auch zu backen. Es hat lange gedauert, aber zum Glück gibt es unser Saisonal schmeckt's besser Event.

Pasta mit Spinat, geschmorten Tomaten und Burrata

Donnerstag, 19. Juli 2018
Pasta mit Spinat, geschmorten Tomaten und Burrata

Wer mir auf Instagram folgt Weiß, dass ich mir vorgenommen habe, meine Vorräte zu reduzieren. Ich habe ungefähr 10 Packungen Pasta und 5 Packungen Reis. Kein Mensch braucht so viele und sie nehmen auch viel Platz. Also koche ich oft Pasta oder Reis. Alte oder neue Rezepte. Das letzte Mal habe ich Pasta mit Spinat, geschmorten Tomaten und Burrata gekocht. Das war ein neues Rezept, dass ich ausprobiert habe. Und weil es mir so gut geschmeckt hat, habe ich mich entschlossen es mit euch zu teilen.

Affogato al caffè

Sonntag, 15. Juli 2018
Affogato al caffè

Wer mich kennt, weiß, dass ich kein Kaffee trinke. Ich mag ihn einfach nicht, er schmeckt mir zu bitter. Er hat mir nie geschmeckt und ich glaube auch nicht, dass sich das ändern wird. Ab und zu trinke ich einen Cappucciono oder einen Latte Macchiato. Aber das auch eher selten. Auf den Bilder seht ihr eine Espresso-Kanne. Ich muss gestehen: ich habe sie nur deshalb gekauft, weil sie sich gut auf Fotos macht, und nicht weil ich Espresso damit koche 😅.

Cesar Salat

Sonntag, 8. Juli 2018
Cesar Salat

Bei den warmen Temperaturen (die wieder mal auf sich warten lassen) hat niemand wirklich Lust lange in der Küche zu stehen. Und man hat auch kein Appetit auf deftige Gerichte, sondern eher auf leichte Küche. Zumindest geht es mir so. Darum habe ich mich entschlossen mit euch ein Klassiker zu teilen: Cesar Salat? Der Klassiker ist schnell gemacht und schmeckt super. Und bevor jemand hier schreit, dass es nicht dar Originalrezept ist: ich habe es nach meinem Geschmack verändert!

New Yorker Cheesecake

Dienstag, 3. Juli 2018
New Yorker Cheesecake

Wer mich kennt, weißt, dass ich ein riesen Cheesecake-Fan bin. Egal ob der klassische No-Bake Cheesecake, mit Mango oder mit Schokolade…ich kann nicht ‚Nein‘ zu einem Stück Cheesecake sagen. Wenn ich unterwegs bin und es Nachspeise sein soll…dann bestelle ich mir oft einen Cheesecake. Den New Yorker Cheesecake mag ich auch sehr gerne obwohl die Zubereitung ein wenig länger dauert als bei dem Nichtgebackenem. Das macht mir aber nichts aus und ich habe ihn schon öfters gebacken. Aber noch nie verbloggt. Ich glaube es ist jetzt an der Zeit, dass ich das Rezept mit euch teile. Wie man unschwer erkennen kann sind die Fotos etwas älter. Und zwar 2 Jahre alt…denn genau vor 2 Jahren habe ich den New Yorker Cheesecake das erste Mal gebacken.

Blumenkohl-Reis

Donnerstag, 28. Juni 2018
Blumenkohl-Reis

Im Juni haben Blumenkohl, Fenchel, Brokkoli, Kohlrabi, Spinat, Mangold, Radieschen, Spitzkohl und Möhren Saison. Eine große Auswahl für #saisinalsschmecktsbesser. Zuerst wollte ich was mit Radieschen machen…seit Jahren steht eine Radieschen-Suppe auf meiner to-do Liste. Aber dann dachte ich mir ich sollte meine Komfortzone verlassen und etwas mit einem Gemüse kochen, welches es nicht sehr oft auf meiner Einkaufsliste schafft. Die Auswahl war groß, denn um viele der Gemüsesorten die in Juni Saison haben mache ich einen großen Bogen.

Beef Tartare

Freitag, 22. Juni 2018
Beef Tartare

Ich wollte schon so lange Beef Tartare selber mache, aber es gab immer eine Frage die ich mir gestellt habe. Die Frage war: welches Fleisch ist  für Beef Tartare geeignet? Die Antwort lautet: Lungenbraten, Rinderfilet oder Hüftsteak. Nachdem diese Frage geantwortet war konnte ich loslegen. Wichtig ist auch, dass das Fleisch sehr frisch ist – am besten vom Metzger. Man kann das Beef Tartare Fleisch auch aus dem Supermarkt kaufen – aber dann bitte das frische von der Theke und kein verpacktes nehmen. Da jetzt diese Sachen jetzt geklärt sind – hier ist das Rezept.

Amarula Eiscreme

Sonntag, 17. Juni 2018
Amarula Eis

Es ist Zeit für ein neues Rezept. Die letzte Woche war es nicht besonders sommerlich, aber das hat mich dieses Mal nicht gestört, denn ich konnte die Wohnung nicht wirklich verlassen…ich musste für die Prüfung lernen. Ich hatte sie am Freitag – den theoretischen Teil habe ich bestanden…mal sehen wie es mit dem praktischen Teil aussieht…da bin ich nicht so zuversichtlich…ist aber auch nicht so schlimm…ich kann den Teil wiederholen. Obwohl es schon witzig ist, denn ich hatte mehr Angst vor dem theoretischen Teil 😅. Egal…die Prüfung gehört momentan zur Vergangenheit…jetzt kann ich mich wieder auf dem Blog konzentrieren.  Da wie nächste Woche über 30 Grad haben werden, dachte ich mir ein Eis Rezept passt perfekt. Daher gibt es heute das Rezept für Amarula Eis.

Domäne Wachau

Montag, 11. Juni 2018
Domäne Wachau

Ich habe hier auf dem Blog seit langem über keinen Blogger-Event berichtet. Es ist nicht so, dass ich keine Events mehr besucht habe. Nein, das nicht. Ich bin eigentlich bei vielen Events eingeladen, aber obwohl ich mir vornehme euch ab und zu darüber zu berichten, schaffe ich das nicht. Und ehrlich gesagt, bin ich mir nicht sicher ob ihr über den x-ten Kochkurs lesen wollt. Heute nehme ich euch mit mir mit auf einem Besuch der Domäne Wachau - einer der führenden und wegweisenden Weingüter der Wachau.

Radieschen-Kresse Brotaufstrich

Dienstag, 5. Juni 2018
Radieschen-Kresse Brotaufstrich

Momentan bin ich voll im Lernstress, den in weniger als 2 Wochen schreibe ich eine wichtige Prüfung und ich habe noch so viel zu Lernen. Darum wird alles vernachlässigt: meine Freunde, der Blog und das Kochen und Backen. Ich habe keine Zeit lange in die Küche zu stehen…darum gibt es jetzt fast nur noch kaltes Essen…z.B. Brotaufstriche. Diesen Radieschen-Kresse Brotaufstrich habe ich vor Jahren auf Madam Rote Rübe gesehen und ich musste ihn ausprobieren. Ich bin von Sigrids Rezepten begeistert, so viele stehen auf meiner nachkoch-Liste. Schaut bei ihr vorbei, ich bin sicher, ihr werdet den Blog genauso lieben wie ich. Voriges Jahr habe ich den Radieschen-Kresse Brotaufstrich das erste Mal zubereitet…natürlich in einer veränderten Variante. Dieses Jahr gab es ihn dann wieder. Und jetzt wird das Rezept auch mit euch geteilt.

Pizza Fiorentina

Donnerstag, 31. Mai 2018
Pizza Fiorentina

Wie ihr von hier wisst, standen im März für den Dauerbloggerevent Saisonal schmeckt‘s besser 3 Zutaten zur Auswahl. Zuerst standen 2 Gemüsesorten zur Auswahl: Pastirnake und Spinat. Nachdem ich zuerst falsch gelesen habe und eine Petersilienwurzelsuppe gekocht habe, entschied ich mich um und wählte Spinat. Nachdem ich mir angeschaut habe, was sich die Anderen überlegt hatten (wir wollen ja keine Doppeltrezepte) entschied ich mich für Pizza Fiorentina. Pizza mag ja jeder 😉. Aber später kam noch Bärlauch dazu und ich entschied mich dann doch etwas mit Bärlauch zu veröffentlichen…die Saison ist eh so kurz. Ich hatte aber die Pizza Fiorentina schon gebacken…machte auch nichts…ich konnte das Rezept ja später auch noch veröffentlichen. Hätte nicht gedacht, dass fast 2 Monate vergehen bis das geschieht…aber vergisst nicht…einige meiner Rezepte warten Jahre bis sie endlich drankommen. Also so gesehen sind 2 Monate nicht so lang 😊 

Und wisst ihr was noch lustiger ist? Ich veröffentliche das Rezept auch unter dem Motto Saisonal schmeckt‘s besser. Wie das geht? Ganz einfach: die Organisatorinnen des Events haben entschieden, dass wir uns nicht mehr nur auf 2 Gemüsesorten beschenken sollen. Deshalb wird ab jetzt viel mehr Vielfalt bei unseren Rezepten herrschen. Eines bleibt aber unverändert: wie werden weiterhin nur mit Gemüsesorten kochen, die bei uns Saison haben.  Da Spinat weiterhin Saison hat, gibt es heute die Pizza Fiorentina.

Gurken Gin Tonic

Montag, 28. Mai 2018
Gurken Gin Tonic

Manchmal weiß ich ganz genau welche Rezepte ich veröffentliche, und manchmal habe ich keine Ahnung was als nächstes dran ist. Ich blogge nicht nach Plan, ich mache das eher spontan. Ich versuche aber immer abwechselnde Themen/ Kategorien zu verbloggen. Dieses Mal wusste ich nicht was ich als nächstes verbloggen soll: wieder mal ein Getränk oder lieber ein Eis-Rezept. Nachdem im etwas überlegt habe, habe ich mich entschlossen, dieses Gurken Gin Tonic Rezept mit euch zu teilen. Ich muss zugeben…ich bin nicht der große Gin Tonic Trinker…ich trinke andere Cocktails viel lieber. Aber wenn ich selber welchen zubereiten muss…dann ist es ein Gin Tonic…den da brauche ich nicht viele Zutaten.

Schnelle Asia Steakpfanne

Mittwoch, 23. Mai 2018
Schnelle Asia Steakpfanne

Ich konnte nicht widerstehen und habe mir das neue Kochbuch von Jamie Oliver – 5 Zutaten gekauft. Ich mag Jamies Rezepte sehr und ich koche öfters seine Rezepte. Aber ein Buch von ihm besaß ich nicht. Als das Buch rauskam, entschloss ich mich es zu kaufen. Wie es dazu kam erzähle ich euch ein anderes Mal. Ich will auch über dieses Buch eine Rezension schreiben, aber bevor ich das machen kann, muss ich ein paar der Rezepte ausprobieren. Kennt ihr die Redensart: „Wer die Wahl hat, hat die Qual“? Das trifft genau auf mich zu…es gibt so viele Rezepte, die ich ausprobieren will. Ich habe mich am Anfang für ein anderes Rezept entschieden, aber da jetzt die Spargelsaison ist und ich kein Spargelrezept veröffentlicht habe, entschied ich mich um und ich kochte die schnelle Asia Steakpfanne. Eine Zutat wurde von mir ersetzt, da ich keine Soße aus schwarzen Bohnen hatte (nur zur Info – ich habe das englische Exemplar – es kann sein, dass in der deutschen Version auch andere Zutaten sind…das weiß ich ehrlich gesagt nicht…aber das versuche ich noch rauszufinden). Das ist jetzt aber egal…was wichtig ist…die schnelle Asia Steakpfanne schmeckt sehr lecker. Hier ist das Rezept. Was ich noch fragen wollte: habt ihr das Buch? gefallen euch Jamies Rezepte?

Blitz Thai Suppe

Freitag, 18. Mai 2018
Blitz Thai Suppe

Wie ihr schon wisst, liebe ich die Thai Küche. Und ich versuche immer wieder neue thailändische oder thailändisch angehauchte Rezepte aus. Ich habe das Rezept für die Blitz Thai Suppe im Buch „30 Minuten Küche“ gesehen und für mich war es klar, dass ich es nachkochen werde. Nachdem ich alle Zutaten gekauft habe, habe ich mich an die Arbeit gemacht. Ich habe ein paar Änderungen gemacht, ein paar Zutaten ersetzt, einige weggelassen und so entstand diese leckere Blitz Thai Suppe.

Buchrezension: Eat happy

Sonntag, 13. Mai 2018
Cover Eat happy

Vor einiger Zeit wurde ich gefragt ob ich an eine Instagram Influencer Kampagne teilnehmen möchte. Ich sehe mich selber nicht als Influencer an, da es sich aber bei der Kampagne um das neue Buch von Melissa Hemsley – Eat happy. Meine schnellen Wohlfühl-Rezepte handelte, habe ich ja gesagt. Wenn es um Kochbücher – gute Kochbücher geht kann ich nicht anders. Ich weiß, dass ich zu viele habe…aber…naja…das ist eine andere Geschichte. Als bekam ich das Buch, blätterte es durch und es gefiel mir was ich sah. Ich probierte ein paar Rezepte aus, war begeistert und so entschied ich mich euch das Buch auch vorzustellen.

Rhabarber-Ketchup

Dienstag, 8. Mai 2018
Rhabarber-Ketchup

Vor 2 oder 3 Jahren habe ich bei Christina von feines Gemüse das Rezept für Rhabarber-Ketchup gesehen und ich habe mir vorgenommen es nachzukochen. Leider grillen wir so selten…daher wurde das Unterfangen immer wieder aufgeschoben. Aber dieses Jahr war es soweit. Als ich erfuhr, dass wir dieses Wochenende grillen werden, habe ich mich entschieden die Gunst der Stunde zu nutzten und endlich den Rhabarber-Ketchup zu kochen. Wir haben dann doch nicht mehr gegrillt, trotzdem gibt es heute das Rezept auch bei mir.

{Werbung} Hugo Cheesecake

Donnerstag, 3. Mai 2018
Hugo Cheesecake

Noch 10 Tage bis Muttertag. 10 Tage, um euch darüber Gedanken zu machen, was ihr eurer Mutter schenken oder was ihr Leckeres für sie backen könnt. Bei der zweiten Frage kann ich euch vielleicht helfen, denn ich habe eine Idee für eine Torte. Ihr könnt zum Beispiel diesen leckeren Hugo Cheesecake backen und ihn auf diesem schönen Tortenständer servieren. Da wird sich die Mutter sicherlich freuen. Ihr fragt euch jetzt bestimmt, wo ihr auf die Schnelle diesen Tortenständer bekommen könnt. Ich verrate es euch: diesen Tortenständer und noch mehr Backzubehör gibt es ab heute in jedem PENNY Markt zu kaufen. Ihr müsst euch aber beeilen, denn das Angebot ist nur für kurze Zeit gültig.

Walnuss-Biskuitrolle mit Rhabarberfüllung

Donnerstag, 26. April 2018
Walnuss-Biskuitrolle mit Rhabarberfüllung

Es ist wieder soweit: Rhabarber hat wieder Saison. Daher ist es auch kein Wunder, dass Rhabarber zur Auswahl für die Aprilrunde von Saisonal schmeckt’s besser stand. Mangold stand auch auf der Liste…ich habe ihn aber nirgends gefunden…gut…wirklich Ausschau danach habe ich auch nicht gehalten. Aber wie man am Ende des Beitrags lesen kann, haben auch die anderen kein Mangold gefunden. Für mich war es von Anfang klar, dass ich etwas mit Rhabarber machen will. Nach langem Überlegen, entschied ich mich eine Walnuss-Biskuitrolle mit Rhabarberfüllung zu backen. Ich habe in meinem Leben nur einmal eine Biskuitrolle gebacken, daher hoffte ich, dass es auch dieses Mal klappen würde. Und es hat geklappt. Daher gibt es heute das Rezept für die Walnuss-Biskuitrolle mit Rhabarberfüllung.

Lachs in Honig-Senf Kruste

Sonntag, 22. April 2018
Lachs in Honig-Senf Kruste

Habt ihr gemerkt, dass es keine Fischgerichte hier auf dem Blog gibt? Das liegt daran, dass ich Fisch nicht wirklich mag. Meeresfrüchte schon, Fisch weniger. Beziehungsweise habe ich selten ein Fischgericht gegessen welches mir schmeckte. Fisch schmeckt entweder zu fischig 🙈 oder zu fad. Aber es gibt ein paar Ausnahmen…wie zum Beispiel dieser Lachs in Honig-Senf-Kruste. Auf die Idee bin ich mehr oder weniger allein gekommen. Letztes Jahr, als ich in Rumänien war, hatte ich für meine Mutter und mich schon einmal Lachs auf Zitrone und mit vielen Kräuter gekocht. Es hat mit geschmeckt, etwas hat dann doch gefehlt. Als ich es nochmal gekocht habe, habe ich mir gedacht: wieso nicht eine Kruste aus Senf und Honig…wird sicherlich gut in der Kombi mit der Zitrone schmecken. Gesagt, getan. Und da ich noch eine Grapefruit hatte, wurde sie auch im Rezept integriert. Das ist die Geschichte hinter dem Lachs in Honig-Senf Kruste.

Ananas Tarte Tartin

Dienstag, 17. April 2018
Ananas Tarte Tartin

Ihr Lieben, heute habe ich für euch ein super leckeres Rezept mit hässlichen Fotos. Lasst euch aber von den Fotos nicht entmutigen…das Ananas Tarte Tartin schmeckt super, super lecker. Ich habe es im Herbst gebacken, weil ich aber von den Fotos nicht begeistert war, bis jetzt nicht veröffentlicht. Eigentlich war der Plan, dass ich es nochmal backe, da es ziemlich schnell geht und neu fotografiere. Ich verzichte momentan auf Süßigkeiten, daher weiß ich nicht, wann es soweit sein wird. Daher bin ich über meinen Schatten gesprungen und veröffentliche das Rezept, auch wenn ich mit der Qualität der Bilder nicht zufrieden bin. Das Rezept stammt aus einer „Frisch gekocht“ Ausgabe, ich habe es ein wenig verändert und die Zubereitung des Karamells geändert.

Pak-Choi-Salat

Donnerstag, 12. April 2018
Pak-Choi-Salat

Kennt ihr Pak-Choi? Ich habe ihn öfters im türkischem Supermarkt gesehen aber noch nie gekauft, denn ich wusste nicht was ich damit kochen kann. Gut, ich hätte nach Rezepten suchen können, ich war aber zu faul 😄. Und dann bekam ich das Buch „Eat happy“ von Melissa Hemsley und da entdeckte ich das Rezept für ein Pak-Choi Salat. Und so kam es, dass ich Pak-Choi kaufte und etwas damit kochte. Das Rezept habe ich ein wenig abgewandt.

Gefüllte rote Bete Eier

Sonntag, 8. April 2018
Gefüllte rote Bete Eier

Jedes Jahr nach Ostern stellen uns die gleiche Frage: was machen wir mit all den hartgekochten Eiern? Die Jahre zuvor gab es bei mir immer ein Eiersalat. Dieses Jahr entschied ich mich sie für gefüllte rote Bete Eier zu nehmen. Auf dem Blog gibt es bereits ein Rezept für gefüllte Eier. Heute gibt es ein weiteres. Dieses Mal habe ich die Füllung anders zubereitet…und auch die Eier haben eine rote Farbe. Daher werden diese gefüllten rote Bete Eier eine super Figur auf jeder Party machen. Und wer keine rote Bete mag…hierbleiben! Die Eier werden nur in rote Bete Saft eingelegt um eine schöne Farbe anzunehmen.

Raw-Pralinen

Dienstag, 3. April 2018
Raw-Pralinen

Ich bin mal wieder fremd gegangen! Nein, nicht was ihr wieder glaubt! Ich habe wieder ein Blogbeitrag auf einem anderen Blog veröffentlicht. Und das schon vor ein paar Wochen...ich habe aber vergessen den Beitrag hier online zu stellen 😳. Aber besser zu spät als nie, oder? Angie von Bissen für Gewissen hat vor kurzem ihr zweites Baby bekommen. Da sie ihre Leser nicht vernachlässigen möchte, hat sie mal gefragt, ob jemand Lust hat, bei ihr einen Gastbeitrag zu veröffentlichen. Und da habe ich JA gesagt. Daher könnt ihr das Rezept für Raw Pralinen bei ihr lesen. Einfach hier drücken.

Bärlauchwaffeln

Donnerstag, 29. März 2018
Bärlauchwaffeln

Auch in diesem Monat lief nicht alles wie geplant bei Saisonal schmeckt‘s besser. Zur Auswahl standen dieses Mal Pastinaken und Spinat. Und was mache ich? Ich lese statt Pastinaken Petersilie. Und koche eine Petersilienwurzelsuppe (Rezept folgt). Ich koche also munter darauf los, mache Fotos, schreibe den Beitrag…und will den Link in unser Dokument einfügen…und dann merke ich erst, dass ich das falsche Gemüse erwischt habe…tja…wer nicht richtig lesen kann, muss ich was Neues überlegen. Nachdem ich mir angeschaut habe, was sich die Anderen überlegt hatten (wir wollen ja keine Doppeltrezepte) entschied ich mich für Pizza Fiorentina.

Banoffee-Kuchen im Glass

Samstag, 24. März 2018
Banoffee-Kuchen im Glass

Heute gibt es mein letztes Osterrezept für dieses Jahr. Dabei handelt sich nicht um ein typisches Osterrezept, sondern um einen schnellen, gesunden, veganen und leckeren Dessert im Glas. Der Banoffee-Kuchen im Glass ist perfekt für den Osterbrunch, ist aber auch für Partys geeignet. Das Rezept stammt aus dem neuem Buch von Melissa Hemsley „Eat happy“ und ist wirklich schnell zubereitet. In weniger als 30 Minuten, 15 davon ist Wartezeit, hat man dieses leckere Dessert auf dem Tisch. Ich habe das Rezept ein wenig verändert und ich muss euch was gestehen: ich habe beide Portionen selber verputzt, so gut hat es mir geschmeckt.

Hot cross buns

Dienstag, 20. März 2018
Hot cross buns

Hot cross buns stehen seit ein paar Jahren auf meine to-do Liste. Jedes Jahr zu Ostern sehe ich diese süßen Brötchen auf den englischsprachigen Blogs (hot cross buns werden in Großbritannien traditionell am Karfreitag gebacken). Da das Rezept sich super anhörte, wollte ich es unbedingt ausprobieren. Aber jedes Jahr kommt Ostern unerwartet 😅 und ich verpasste bis jetzt die Gelegenheit. Dieses Jahr aber nicht. Dieses Jahr war klar, dass ich die hot cross buns backen werde. Und ich habe es geschafft. Am Wochenende war es soweit. Ich habe mich für das Rezept von Jamie Oliver entschieden, ich habe es aber ein wenig abgewandert.

Butterzopf

Donnerstag, 15. März 2018
Butterzopf

Diesen Butterzopf habe ich voriges Jahr für Ostern gebacken. Ich esse sehr gerne eine Scheibe Butterzopf mit Butter und Honig bestrichen. Oder mit selbstgemachter Marmelade. Ich wollte das Rezept schon voriges Jahr veröffentlichen, es ist sich aber nicht ausgegangen. Aber dieses Jahr schon. Und ich werde ihr sicherlich auch dieses Jahr für Ostern backen.

Möhren Kekse

Samstag, 10. März 2018
Möhren Kekse

Wer mir auf Instagram folgt, weiß, dass ich wieder die Schulbank drücke. Ich besuche einen Uni-Kurs, das heißt ich muss wieder lernen und Prüfungen schreiben. Für die erste schriftliche Prüfung habe ich mir gedacht, ich mache meinen Kollegen eine Freude und backe ein paar Kekse. So als Stärkung vor oder nach der Prüfung. Ich habe mich für Möhren Kekse entschieden. Sie sind eine Art Mӧhrenkuchen…halt in Kekseform. Ich war mir nicht sicher wie sie schmecken würden…aber ich sag euch…sie sind der Wahnsinn. Ich musste wirklich aufpassen, dass ich nicht die ganzen Kekse selber esse. Und weil sie so gut schmecken und sie auch noch super zu Ostern passen (und ich wieder mal nichts für Ostern vorbereitet habe 🙈), gibt es heute das Rezept für diese leckeren Möhren Kekse.

Print freindly