Coq au vin

Sonntag, 29. Januar 2017
Coq au vin

Da ich euch letztes Mal ein französischer Dessert gezeigt habe, habe ich mir gedacht, dass ich eich heute eine französische Hauptspeise zeige. Logischer wäre gewesen, dass ich euch zuerst das Rezept von Coq au vin zeige, aber das lassen wir mal so stehen. Dieses Gericht habe ich voriges Jahr gekocht…oder war es vor 2 Jahren?…ich kann mich nicht mehr genau erinnern. Ich hatte meine Freunde zum Abendessen eingeladen und das Thema war französische Küche. Geplant war das nicht, ich habe es gemerkt, nachdem ich alles gekocht habe. Uns hat der coq au vin sehr geschmeckt bzw. hatte niemand was daran auszusetzten. Ich entschuldige mich schon mal für die Fotos…hatte nicht wirklich viel Zeit um wirklich schöne Fotos zu machen. Genug geredet, hier ist das Rezept.

Crêpes Suzette

Mittwoch, 25. Januar 2017
Crêpes Suzette

Crêpe Suzette ist eine bekannte französische Süßspeise. Bei dieser Süßspeise handelt es sich um Pfannkuchen die in einer Orangenlikör-Orangensaft-Sauce flambiert werden. Das Flambieren habe ich weggelassen, denn ich hatte Angst, dass ich die Küche anzünde. Sicher ist sicher. Für die Sauce kann man Curaçao oder auch Grand Marnier verwendet. Oder ein anderes Orangenlikör. Ich habe mein selbstgemachtes Orangenlikör genommen.

Fächerkartoffeln

Samstag, 21. Januar 2017
Fächerkartoffeln

Ihr Lieben, ich bin wieder zurück. Thailand war wunderbar…ich wäre sehr gerne dort länger geblieben. Es war so herrlich dort. Sonne, Strand und Meer…was will man mehr? Und das Essen…ich war vom Essen begeistert. Aber nach 2 Wochen Thai Food bekommt man doch Lust wieder was europäisches zu Essen. Curries und Co sind schon was feines…aber irgendwann hat man Lust eine Pizza, ein Burger oder eine normale Suppe zu essen. Als ich dann zurück war habe ich als erstes diese Fächerkartoffeln gebacken. Denn ich hatte alle Zutaten zu Hause und musste nicht einkaufen gehen. Und einfach ist dieses Gericht auch noch.

Lebkuchen Smoothie

Sonntag, 8. Januar 2017
Lebkuchen Smoothie

Jetzt nach der Weihnachtszeit haben wir mehr Lebkuchen als und lieb ist. Manchmal können wir es gar nicht mehr sehen. Also ich hab so viel gegessen, dass es für dieses Jahr reicht. Den Rest wollen wir aber sicher nicht weg werfen. Muss man nicht. Man kann die übriggebliebenen Lebkuchen als Cheesecake-Boden verwenden. Oder einfach einen leckeren Smoothie daraus machen - so wie ich. Geht einfach und schmeckt super lecker. Übrigens, wenn ihr diesen Beitrag liest, genieße ich einen Cocktail oder liege ich am Strand. Daher wird es hier ruhig in der nächsten Periode sein.

Brot Pudding

Mittwoch, 4. Januar 2017
Brot Pudding

Was macht man wenn man altes Brot noch übrig hat. Wegwerfen? Auf keinen Fall! Man kann entweder Semmelknödel oder Brot Pudding daraus machen. Da ich keine Knödel mag habe ich mich fürs letztere entschieden. Und die Entscheidung habe ich nie bereut. Egal ob zum Frühstück oder als Nachspeise...Brot Pudding schmeckt immer.

Print freindly