Käsewaffeln mit Speck

Donnerstag, 21. September 2017
Käsewaffeln mit Speck

Ich habe euch hier erzählt, dass mein Sandwich Maker sein Geist aufgegeben hat und dass ich mir ein neues 3-in-1 Gerät gekauft habe. Und dieses Gerät kann man auch als Waffeleisen benutzen. Ich habe ja einen Waffeleisen, aber der kann nur herzförmige Waffeln machen. Und mit dem neuen kann ich auch rechteckige machen. Nicht, dass diese Sache so wichtig wäre, denn mit beiden Geräte schmecken die Waffeln gleich, aber als Foodblogger mag man halt etwas Variation auf den Fotos. Oder vielleicht bin ich etwas verrückt und es geht mir nur so. Egal. Was ich eigentlich sagen wollte: ich habe den Waffel-Einsatz benutzt und als erstes diese Käsewaffeln mit Speck ausprobiert. Die Waffeln haben mir gut geschmeckt, daher teile ich Heute das Rezept mit euch.

Für 4 Personen braucht man:
  • 150 g Weizenmehl
  • 1 ½ Backpulver
  • 1 Priese Salz
  • 250 ml Milch
  • 1 Ei
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 g Speckwürfel
  • 100 g Emmentaler, gerieben

So geht man vor:
  1. Mehl, Backpulver und Salz in eine Schüssel geben. Mit Milch, Ei und Olivenöl zu einem glatten Teig verrühren. Speckwürfel und Käse unterheben und 5 Minuten stehen lassen.
  2. Den Waffeleisen mit Sonnenblumenöl dünn einfetten und vorheizen. Teig im Waffeleisen füllen und goldbraun backen. Den restlichen Teig genauso verarbeiten
  3. Die Waffeln mit geriebenen Käse bestreuen und servieren. Ich habe dazu noch Speck und ein Ei serviert.
 Käsewaffeln mit Speck

Die Käsewaffeln mit Speck können als Frühstück oder Abendessen serviert werden.

Kommentare on "Käsewaffeln mit Speck"
  1. Wie lecker das aussieht!

    Liebe Grüße Kristina von KDSecret

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wie lecker das schmeckt, liebe Kristina ;)

      Löschen
  2. Hallo Diana,

    herzhafte Waffeln stehen auch schon ganz lange auf meiner to-do Liste – das klingt sooo lecker!

    Ich habe mir auch so ein 3in1Gerät gekauft und das Waffeleisen ist noch fast unangetastet...

    Liebe Grüße
    Jill

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jill, dann solltest du aber dein Waffeleisen unbedingt mal austesten und herzhafte Waffeln backen. Die sind wirklich lecker und sie passen super zum Frühstück oder zum Brunch.
      LG, Diana

      Löschen
  3. Liebe Diana,
    das ist ein wunderbares Rezept für uns. Ich liebe es ja, in Richtung wenig Fleisch zu kochen und mit diesen Waffeln mache ich alle glücklich - sie sehen köstlich aus.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Liebe Diana,
    was für eine tolle Idee, das kann ich mir sehr gut vorstellen!!!
    Mich würde allerdings auch Dein neues 3 in 1 Gerät interessieren?????? was kann es denn sonst noch???? und bist Du damit zufrieden??? Ich überlege auch mir einen Sandwich Gerät zu kaufen.
    Alles Liebe.....Charlotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Charlotte. Also der 3 in 1 Geraet hat eine Grill-, eine Waffeleisen- und eine Sandwich-Funktion (bzw. Platten). Ich bin damit zufrieden. Habe alle Funktionen ausprobiert, alles hat bis jetzt gepasst.
      LG, Diana

      Löschen
  5. Das sieht echt ziemlich gut aus, ohne den Speck wäre ich da sofort dabei!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Christine, den Speck kann man ohne Probleme weglassen :)
      LG, Diana

      Löschen
  6. Ich müsste viel öfter Waffeln machen. Aber mir ist es immer so leidig, das Waffeleisen danach zu säubern. Aber wenn ich deine Waffeln hier so ansehe, dann läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Köstlich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jasmin, ich weiß was du meinst. Ich mache auch viel zu selten Waffeln. Liegt aber auch daran, dass ich den Waffeleisen zuerst vom Schrank runter nehmen muss. Aber wenn ich sie mache, dann frage ich mich immer, wieso es so lange gedauert hat bis ich welche gebacken habe :)
      LG, Diana

      Löschen

Print freindly