Donnerstag, 15. Juni 2017

Steak Sandwich

Steak Sandwich

Heute ist es wieder so ein Tag an dem ich keine Inspiration habe. Ich würde euch gerne etwas zum heutigem Rezept sagen, aber es fällt mir nichts ein. Vielleicht liegt es auch daran, dass es sich eigentlich um ein Resteverwertungs-Rezept handelt. Am Vortag gab es Steak, ich hatte ihn aber nicht ganz aufgegessen. Und am nächsten Tag kam mir die Idee mir ein Steak Sandwich zum Frühstück zu machen. Ein kurzer Blick im Kühlschrank und die weiteren Zutaten wurden ausgesucht und so entstand dieser Sandwich. Bevor ich anfange mich hier zu wiederholen und nichts Interessantes zu sagen höre ich lieber auf und lasse euch mit dem Rezept.
Today is such a day when I have no inspiration. I would like to tell you something about today's recipe, but my mind is empty. Perhaps it is like this because this is actually a leftover recipe. The day before, I had steak, but I did not eat the whole piece. The next day I had the idea to make a steak sandwich for breakfast. A quick look in the fridge and the other ingredients were selected and I created this sandwich. Before I start to repeat myself here and say nothing interesting I stop and leave you with the recipe.

Steak Sandwich

Man nehme/ You need:

Rind-Steak
beef steak
Salz
salt
Pfeffer
pepper
Avocado
avocado
Brotscheiben
bread slices
Zwiebel
onion
Cocktail-Tomaten
cocktail tomatoes

So geht man vor/ This is how we proceed:

Fleisch trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Etwas Öl in einer Grillpfanne erhitzen und Fleisch darin ungefähr 5 Minuten unter Wenden braten. Herausnehmen und zur Seite stellen.
Dab dry the meat then season with salt and pepper. Heat some oil in a grill pan and fry the meat for about 5 minutes on both sides. Remove from the heat and set aside.

Avocado halbieren und den Kern entfernen. Die Avocado mit einem Löffel aus der Schale holen und auf den Brotscheiben verteilen.
Cut the avocado in half and remove the core. Remove the avocado with a spoon and spread over the bread slices.

Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Tomaten waschen und halbieren. Käse und Fleisch in Scheiben schneiden.
Peel the onion and cut into rings. Wash and halve tomatoes. Cut the cheese and the meat into slices.

Das Brot mit Zwiebel, Tomaten, Käse, Fleisch und 2te Brotscheibe belegen und servieren.
Top the bread with onions, tomatoes, cheese, meat and the second bread slice and serve.

Steak Sandwich

Kommentare:

  1. Obwohl ich momentan wieder so eine "ich kann kein Fleisch essen" Phase habe, muss ich zugeben, dass das Sandwich hier wirklich sehr, sehr toll aussieht und Lust drauf macht. :)
    Eine schöne Art Reste zu verwerten!

    Dankeschön für deine lieben Worte!
    Wenn man Probleme mit dem Knie hat, ist Wandern wirklich nicht ganz so einfach... da muss man dann quasi immer nur bergauf gehen (bergab ist's ja meistens noch schlechter). ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Christine, ich esse ja auch nicht so oft Fleisch. Aber wenn schon, dann soll es was feines geben :)
      LG, Diana

      Löschen
  2. Wir finden dein BLOG ist sehr gelungen und würden direkt 5 STERNE vergeben.

    Kuechenfans.de

    AntwortenLöschen
  3. Mhhh, ich finde solche Sandwich sehen immer superlecker aus, besonders mit buntem Gemüse :))
    Aber deine Bilder finde ich sowieso immer super gut!

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
  4. Das ist mal eine köstliche Hochstapelei - wär da nicht gern drauf reinfallen würde ... ;)
    Gruß Doris

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Diana,

    wow, das sieht toll aus! So lasse ich mir eine Resteverwertung gefallen :-) Und Rindersteak und Avocado passen echt super zusammen, finde ich.

    Liebe Grüße,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Kirsten. Ich finde auch, dass Rindersteak und Avocado super zusammen passen. Also mir hat der Steak-Sandwich super geschmeckt.
      LG, Diana

      Löschen
  6. Oh sieht das lecker aus! Noch ein paar scharfe Jalapenos drauf und dann rein in meinen Magen, hihi. :)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lisa, ein paar Jalapenos wären sicherlich nicht schlecht. Hatte ich aber keine :(
      LG, Diana

      Löschen

Printfriendly