Quitten Birnen Chutney

Donnerstag, 14. Dezember 2017
Quitten Birnen Chutney

Heute gibt es ein Quitten Birnen Chutney – ein Chutney, das man jetzt zu Weihnachten verschenken kann. Ich hätte fast noch ein Jahr darauf gewartet um das Rezept zu veröffentlichen. Wieso denn das? Ok, ich erzähle es euch. Also ich habe die Quitten vor genau 3 Wochen (!!!) gekauft. Eigentlich wollte ich daraus ein Kuchen backen. Aber dann hatte ich doch keine Lust und so ist die Zeit vergangen. Dann kam mich meine Mutter besuchen und dann war ich für fast eine Woche in Rumänien. Also hatte ich auch keine Zeit mehr etwas damit zu machen. Ich habe die Quitten im Kühlschrank gegeben und gehofft, dass sie nicht schlecht werden. Ich kam zurück aus Rumänien, aber so wirklich Lust etwas mit den Quitten zu machen hatte ich weiterhin nicht. Also sind noch ein paar Tage vergangen. Bevor sie wirklich schlecht werden konnten habe ich mich zusammengerissen und diesen Quitten Birnen Chutney gekocht. Im Kühlschrank gab es auch noch eine Birne die verwertet werden musste. Also entschloss ich mich ein Chutney zu kochen. Das ging ganz schnell. Aber dann dachte ich mir, dass das Quittensaison schon längst vorbei ist. Aber Gestern habe ich wunderschöne Quitten in einem türkischen Supermarkt gesehen, also entschloss ich mich kurzerhand das Rezept doch noch dieses Jahr zu veröffentlichen. 

Buchrezension: Ein Herz für Klassiker

Sonntag, 10. Dezember 2017
Buch: Ein Herz für Klassiker

Wenn sich 2 Food-Bloggerinnen zusammentun um ein Buch rauszubringen kann nur etwas Tolles rauskommen, nicht wahr? Das habe ich mir zumindest gedacht, als ich das Buch "Ein Herz für Klassiker" (Amazon affiliate Link) von Sara Plavic und Tamara Staab gesehen habe. Eigentlich wollte ich keine Kochbücher mehr kaufen, denn ich habe zu viele und ich benutze sie kaum. Aber dieses musste ich haben. Also wurde es kurzerhand bestellt. Ob es sich gelohnt hat oder es ein Fehlkauf war, erfährt ihr am Ende des Beitrags.

Engelsaugen mit Glühweingelee

Dienstag, 5. Dezember 2017
Engelsaugen mit Glühweingelee

Das heutige Rezept brauchte 2 Anläufe…und ich bin mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden. Vom Geschmack her sind die Engelsaugen mit Glühweingelee top, beim Aussehen muss ich noch arbeiten. Aber wieso 2 Anläufe? Na ja...ihr wisst schon...Mürbeteig...der will nicht immer so wie ich will. Beim ersten Anlauf sind meine Engelsaugen einfach zu flach geworden...also habe ich beim 2ten Versuch die Kugeln etwas größer gemacht. Hat dann besser geklappt, sie sehen aber nicht so aus wie ich wollte. Egal...die Kekse schmecken lecker und das ist was zählt, oder wie sieht ihr es?

Übrigens, auf Instagram haben Genussfreudig, Juxis Bakery, Lucina Cucina und ich dazu aufgerufen, dass unsere Follower ihre Weihnachtskreationen unter dem Hashtag #adventbacken17 mit uns teilen. Es würde uns sehr freuen, wenn ihr euch anschließt und auch eure Fotos von der Weihnachtsbäckerei teilt!

Linzer Augen

Freitag, 1. Dezember 2017
Linzer Augen

Es ist Zeit, dass auch ich anfange ein paar Weihnachts-Rezepte zu veröffentlichen. Im Vergleich zu meinen Blogger Kollegen bin ich wieder spät dran, aber ich kann einfach nicht schon im November Weihnachtskekse veröffentlichen. Aber das wisst ihr schon. Der Anfang macht wieder ein Klassiker – Linzer Augen. Ich habe sie oft gegessen aber noch nie selber gemacht. Das wollte ich schon voriges Jahr ändern, ich habe aber nicht mehr geschafft welche zu backen. Aber dieses Jahr...dieses Jahr habe ich die Linzer Augen dann endlich gebacken. Ich hatte etwas Angst, dass es nicht klappt...ihr wisst ja...ich und Mürbeteig...aber dieses Mal hatte ich keine Probleme mit dem Teig. Ok, außer, dass meine Küchenmaschine das nicht gepackt hat. Aber das war auch kein Problem, der Teig wurde halt per Hand geknetet. Und wer weiß...vielleicht bringt mir der Weihnachtsmann eine neue Küchenmaschine 😉. Aber genug geredet, jetzt werden Kekse gebacken:

Kichererbsencurry mit Ananas

Dienstag, 28. November 2017
Kichererbsencurry mit Ananas

Ich habe auf Instagram immer gesehen wie Johanna von Dinner4Friends leckere und schnelle Gerichte aus dem Buch 30 Minuten Küche gekocht hat. Ich fand das Buch toll und wollte es auch. Dann hat Johanna mir das Buch geliehen und so konnte ich die Rezepte nachkochen. Eigentich wollte ich das Buch wegen eines Schokoladenschmarren Rezeptes. Aber beim Durchblättern habe ich ein Kichererbsencurry-Rezept entdeckt. Und mich entschieden es auszuprobieren. Wie immer habe ich es geändert – im Originalrezept werden Aprikosen verwendet, ich habe mich aber für frischen Ananas entschieden. Möhren habe ich auch noch dazu gegeben...die hatte ich noch im Kühlschrank. Und Frühlingszwiebel statt normalen Zwiebel. Mir hat das Kichererbsencurry mit Ananas geschmeckt und so hat es das Rezept auch auf dem Blog geschafft.

Phad Thai

Donnerstag, 23. November 2017
Phad Thai

 Wie ihr wisst, war ich Anfang des Jahres in Thailand. Und dort habe ich die thailändische Küche entdeckt. Und ich war begeistert. So begeistert, dass ich einen Kochkurs belegt habe, denn ich wollte diese Gerichte auch selber kochen können. Phad Thai findet man auf jede Speisekarte, egal ob beim Restaurant oder beim Street Market. Am Anfang habe ich es nicht bestellt, denn ich fand, dass die anderen Gerichte viel spannender klingen. Was konnte so besonders bei einem Nudelgericht sein – das waren meine Gedanken. Aber dann habe ich es doch bestellt...und da war es um mich geschehen...das war das Beste, dass ich gegessen habe. Ok, ich übertreibe jetzt, aber Phad Thai schmeckt wirklich, wirklich klasse. Und mit dieser Meinung bin ich nicht allein...bei besuchten Kochkurs mussten wir uns für 4 Gerichte entscheiden, die wir kochen wollen. Und Phad Thai wurde von allen Teilnehmer gewählt. Das sagt alles, oder.

Meine 10 liebsten Rezepte hier am Blog

Sonntag, 19. November 2017
Meine 10 liebsten Rezepte

Wie ihr vielleicht wisst, bin ich in verschiedenen Facebook Gruppen für Blogger. Vor kurzem bin ich einer neuen Gruppe beigetreten...gemeinsam mit ein paar Blog-Kollegen bereiten wir etwas für nächstes Jahr vor...also seit gespannt. Und in dieser Gruppe gab es die Idee eines Beitrags mit unseren 10 liebsten Rezepte hier am Blog. Die Idee fand ich gut und so ist dieser Beitrag entstanden. Nur weil ich ein Food-Blog habe, bedeutet es lange nicht, dass ich nur neue Rezepte ausprobiere. Nein. Es gibt einige Gerichte, die ich immer wieder koche. Und diese 10 Rezepte werde ich euch Heute hier nennen.

Erdnussbutter-Cookies

Mittwoch, 15. November 2017
Erdnussbutter-Cookies

Wisst ihr was mir aufgefallen ist? Dass ich seit Ewigkeiten kein Cookie-Rezept mehr veröffentlicht habe. Gut, ich habe seit Ewigkeiten auch keine mehr gebacken. Ich frage mich jetzt wieso. Denn ich mag Cookies und sie sind auch schnell gebacken. Ich bin gerade beim Aussortieren meiner Kochbücher. Das heißt ich schaue mir die Bücher an und wenn ich merke, dass mich kein Rezept anspricht, sortiere ich es aus. Und beim durchschauen des Buchs „Cook’s Bibel – Backen*“ bin ich auf das Rezept für Erdnussbutter-Cookies gestoßen. Und da ich ein geöffnetes Erdnussbutterglas im Haus habe (und ich nicht wusste was ich damit machen soll), habe ich mich spontan entschieden die Erdnussbutter-Cookies zu backen. Und das war eine gute Entscheidung, denn die Cookies schmecken unglaublich gut. Hier ist das Rezept...falls ihr welche auch backen wollt.

Radicchio Salat mit Blauschimmelkäse

Samstag, 11. November 2017
Radicchio Salat mit Blauschimmelkäse

Ich war diese Woche Ganslessen. Ich mache das jedes Jahr. Wenn es sich ausgeht sogar 2 Mal im Jahr. Also war ich letzte Woche Gans essen. Und wie immer habe ich mehr bestellt als ich essen konnte. Ich habe mir auch noch eine Gänseleberpastete als Vorspeise bestellt. Es musste sein, denn man kann so was nicht den ganzen Jahr bestellen. Ich habe alles verputzt. Und auch von der Ganzkeule blieb nicht viel übrig. Am nächsten Tag hatte ich aber ein schlechtes Gewissen. Denn das Essen war schon deftig. Also gab es nur einen Salat. Und zwar ein Radicchio Salat mit Blauschimmelkäse. Das schlechte Gewissen war dann beruhigt und mein Magen war auch dankbar.

Ofengeröstete Kürbissuppe

Dienstag, 7. November 2017
Ofengeröstete Kürbissuppe

Auf dem Blog gibt es schon das eine oder andere Rezept für Kürbissuppe. Aber was kann ich machen, wenn ich Kürbissuppe so liebe und jedes Jahr neue Rezepte ausprobiere? Die dann auch noch so lecker schmecken, dass ich sie euch nicht vorenthalten kann. Ich halte mich eh zurück, aber dieses Mal ging es einfach nicht. Auch wenn ich euch noch Tausend andere Rezepte vorstellen will, musste ich Heute das Rezept für ofengeröstete Kürbissuppe veröffentlichen. Ihr werdet mir sicherlich verzeihen.

Salbei-Polenta mit gebratenen Pilzen

Freitag, 3. November 2017
Salbei-Polenta mit gebratenen Pilzen

Es ist wieder Zeit für eine Hauptspeise. Dieses Mal gibt es Salbei-Polenta mit gebratenen Pilzen. Ein einfaches, leckeres und veganes Rezept. Das erste Mal habe ich dieses Rezept voriges Jahr gekocht. Und dann wurde es immer wieder zubereitet. Das letzte Mal habe ich dann auch Fotos gemacht, denn ich wollte das Rezept nicht mehr nur für mich behalten. Es schmeckt einfach zu gut...und wie ihr wisst, teile ich gerne gute Rezepte mit euch.

Schokoladentorte mit Mascarpone-Frischkäse Creme

Montag, 30. Oktober 2017
Schokoladentorte mit Mascarpone-Frischkäse Creme

Für den Bake my Cake Award habe ich diese Schokoladentorte mit Mascarpone-Frischkäse Creme gebacken. Als ich mich für das Award gemeldet habe, hatte ich keine Ahnung was ich backen wollte. Vor allem, da meine Torten nie wirklich schön aussehen. Ich hatte aber 1 Monat Zeit mir Gedanken darüber zu machen. Zuerst wollte ich gar keine Torte backen. Aber mein erster Versuch ging daneben. Also so schlimm war es nicht – geschmacklich Top aber vom Aussehen her...mein Kuchen hätte sicherlich keine Stimme bekommen 🙈. Also musste ich mir etwas anderes überlegen. Und so ist der Einsendeschluss termin immer näher gekommen und ich hatte keine Ahnung was ich backen soll. Nach langem Hin und Her habe ich mich dann doch für eine Torte entschieden. Und zwar für die Schokoladentorte mit Mascarpone-Frischkäse Creme. Der Geschmack hat uns alle überzeugt. Und zum Glück sieht sie gar nicht schlecht aus, oder?

Grusel Gräber

Mittwoch, 25. Oktober 2017
Grusel Gräber

Eigentlich wollte ich nichts für Halloween vorbereiten. Wenn ich mir vornehme etwas für Halloween vorzubereiten, dann fange ich schon am Anfang des Monats damit an. Damit ich genug Zeit habe die Rezepte zu backen, zu fotografieren, die Beitrag zu verfassen. Aber dieses Monats habe ich nichts davon gemacht. Und dann ein paar Tage vor Halloween habe ich mich doch entschieden zumindest 1 Rezept vorzubereiten. Für mehr gab es sowieso keine Zeit. Es sollte was Einfaches sein, dass man schnell nachmachen kann. Also entschied ich mich für die Grusel Gräber (auch bekannt unter Pudding-Gräber). Das wollte ich schon seit Jahren machen. Wie das geht, könnt ihr jetzt lesen.

Rote Bete Püree

Samstag, 21. Oktober 2017
Rote Bete Püree

Es ist Zeit für ein neues Rezept. Da ich euch letzte Woche ein Brot mit roter Beete gezeigt habe, dachte ich mir, ich veröffentliche diese Woche endlich das Rezept für rote Beete Püree. Es ist ein einfaches Rezept und aus diesem Grund habe ich mich lange Zeit gefragt ob ich es veröffentlichen soll. Aber meistens sind die einfachen Dinge die Besten, also wieso nicht. Und vielleicht kennt nicht jeder das Rezept von rote Bete Püree. Ich kannte es ja bis vor ein paar Jahren selber nicht.

Rote Bete Brot

Montag, 16. Oktober 2017
Rote Bete Rüben

Zorra von www.kochtopf.me lädt bereits zum 11ten Mal zum Wold Bread Day auf. Wer mich länger verfolgt weißt, dass ich Zorras Blog und ihre Events liebe. Wenn es nach mir gehen würde, würde ich bei allen teilnehmen. Leider geht sich das aus Zeitgründen nicht immer aus. Aber bei den WBD2017 wollte ich unbedingt dabei sein. Die Möglichkeit nutzen wieder mal ein Brot zu backen. Und das habe ich auch getan. Deshalb, gibt es Heute, ein rote bete Brot.

Mandelmilch

Mittwoch, 11. Oktober 2017
Mandelmilch

Vor ein paar Wochen fand das Workshop Foodies im Web 2018 – was du über Food Content und Trends wissen solltest statt. In einer gemütlichen Atmosphäre wurde zusammen mit Tante Fanny und Nina und Dani von The Coolinary Society über das Bloggen, Instagram und Foodstrends diskutiert. Ein Foodtrend 2018 wird based plant milk sein. Nicht mehr vegan...denn das ist schon out. Ich meine nicht den Trend, sondern der Name...ab jetzt sagt man plant based. Die vegane Milch ist nicht neu...neu ist aber, dass immer mehr Kaffeehäuser und Restaurants sie anbieten werden. Also habe ich mir gedacht, ich zeige euch mal ein Rezept für Mandelmilch...um trendy zu sein 😂. Nein, Spaß beiseite...ich bereite Mandelmilch schon länger selbst. Man kann Mandelmilch auch in den Geschäften kaufen...mein Problem: man kann immer nur 1 Liter kaufen. Aber oft brauche ich viel weniger. Und bevor ich zu viel Kaufe, bereite ich es selber. Den Mandelmilch kann man ganz einfach zubereiten...man braucht nur Mandeln und Wasser. Wie das genau geht, könnt ihr unten lesen.

Mostsuppe

Samstag, 7. Oktober 2017
Mostsuppe

Guten Morgen ihr Lieben! Heute ist wieder einer dieser Tage, an welchem ich keine Inspiration habe. Es ist Zeit für ein neues Rezept und es fällt mir schwer euch etwas darüber zu sagen. Vielleicht liegt es auch daran, dass dieses Rezept auch seit Ewigkeiten darauf wartet endlich das Tageslicht der Welt zu erblicken. So ist es, wenn man saisonal kocht. Oder es liegt daran, dass ich nicht der große Schreiber bin. Oder an Beiden. Egal. Heute gibt es diese Mostsuppe. Sie wurde vor 1 oder 2 Jahren das erste Mal gekocht und es hat mir so gut geschmeckt, dass ich das Rezept mit euch teilen will. Das Rezept stammt aus einer älteren Ausgabe des „Frisch gekocht“ Magazins, wie immer habe ich es etwas geändert.

Butterkeks-Salami

Montag, 2. Oktober 2017
Butterkeks-Salami

Das heutige Rezept ist wieder einmal ein Rezept aus meiner Kindheit. Ich muss gestehen, ich habe bis vor ein paar Wochen die Butterkeks-Salami nie selber gebacken, aber dieses Rezept stand schon so lange auf meiner To-Do Liste. Und dann eines kalten Tages war es soweit. Ich wollte etwas Süßes essen und da ich alle Zutaten dafür zu Hause hatte wurde sie kurzerhand zubereitet. 

Gebratene Seitlinge mit Mozzarella und Walnüssen

Dienstag, 26. September 2017
Gebratene Seitlinge mit Mozzarella und Walnüssen

Der Sommer ist jetzt endgültig vorbei. Ich habe gehofft, dass wir noch ein paar schöne Spätsommertage oder schöne Herbsttage erleben werden, aber momentan sieht das nicht so aus. Theoretisch ist der Herbst gar nicht so schlimm...würde es nicht so viel regnen. Und die Tage nicht so grau und kalt. Was mir aber an dem Herbst gefällt: die bunten Blätter und das saisonalen Obst und Gemüse. Feigen, Pilze, Kürbisse...das hat alles wieder Saison. All das lässt mein Herz höher schlagen...denn endlich kann ich wieder all diese Zutaten wieder verwenden. Und mit euch Rezepte teilen, die seit Jahren darauf warten endlich veröffentlicht zu werden. Zum Beispiel diese gebratene Seitlinge mit Mozzarella und Walnüssen. Ich habe sie vor 3 Jahren das erste Mal ausprobiert. Damals sind auch die Fotos entstanden. Und dann vor 2 Jahren. Aber erst jetzt komme ich dazu, das Rezept mit euch zu teilen. Besser später als nie, nicht wahr?

Käsewaffeln mit Speck

Donnerstag, 21. September 2017
Käsewaffeln mit Speck

Ich habe euch hier erzählt, dass mein Sandwich Maker sein Geist aufgegeben hat und dass ich mir ein neues 3-in-1 Gerät gekauft habe. Und dieses Gerät kann man auch als Waffeleisen benutzen. Ich habe ja einen Waffeleisen, aber der kann nur herzförmige Waffeln machen. Und mit dem neuen kann ich auch rechteckige machen. Nicht, dass diese Sache so wichtig wäre, denn mit beiden Geräte schmecken die Waffeln gleich, aber als Foodblogger mag man halt etwas Variation auf den Fotos. Oder vielleicht bin ich etwas verrückt und es geht mir nur so. Egal. Was ich eigentlich sagen wollte: ich habe den Waffel-Einsatz benutzt und als erstes diese Käsewaffeln mit Speck ausprobiert. Die Waffeln haben mir gut geschmeckt, daher teile ich Heute das Rezept mit euch.

Ketchup

Sonntag, 17. September 2017
Ketchup

Im Sommer habe ich ein paar schöne Ochsenherztomaten gesehen und gekauft. Ich wusste nicht was ich damit machen werde, aber sie mussten einfach mit. Ein paar Tage sind vergangen und ich hatte weiterhin keine Idee was ich damit machen sollte. Ein paar wurden in Salat verwendet, aber ich hatte noch ein paar. Und so habe ich mich entschlossen, Ketchup selber zu machen. Ich habe nach einem Rezept gesucht und hunderte gefunden. Ich habe etwas von dem einen Rezept genommen, etwas von einem anderen und so entstand dieses Rezept.

No-Knead Brot mit Käse, Tomaten und Knoblauch

Mittwoch, 13. September 2017
No-Knead Brot mit Käse, Tomaten und Knoblauch

Letztes Wochenende haben Zorra und Sandra zum 20. Synchronbacken aufgerufen. Gebacken wurde ein No-Knead Brot mit Käse, Tomaten und Knoblauch. Das Originalrezept stammt von kingarthurflour.com

Mini Pavlova

Samstag, 9. September 2017

Ich weiß, ich weiß. Es gibt schon 2 Pavlova-Rezepte auf den Blog. Am Anfang wollte ich das Rezept gar nicht veröffentlichen. Nachdem ich den Spargel mit Sauce Hollandaise gekocht habe sind mir 2 Eiweiße über geblieben.  Und so habe ich mich entschieden Mini-Pavlovas zu backen. Vor Weihnachten gab es schon einmal ein Versuch, da es aber nicht mein Ofen war und ich auch kein Thermometer hatte sind sie verkohlt 🙈. Jetzt hat es mit meinem Ofen und den Thermometer super geklappt. Als ich das erste Stück probiert habe war ich so begeistert, dass ich euch das Rezept nicht vorenthalten konnte. Ich glaube ihr werdet auch nichts dagegen haben.

Tomaten-Basilikum-Suppe

Dienstag, 5. September 2017
Tomaten-Basilikum-Suppe

Aus astronomischer Sicht dauert der Sommer dieses Jahr noch bis am 22 September. Wenn man aber aus dem Fenster draußen schaut, ist der Herbst schon längst da. Seit ein paar Tagen ist es in Wien kalt und regnerisch. Ich bin ein Sommermensch und ich habe wirklich gehofft, dass uns noch ein paar warme Tage bevorstehen. Aber momentan sieht es danach nicht aus. Bei diesem schlechten Wetter hatte ich am Wochenende Lust auf eine warme Suppe.

Italienisches Antipasti Teller

Donnerstag, 31. August 2017
Italienisches Antipasti Teller

Vor ein paar Wochen habe ich mir einen 3-in-1 Sandwich-Maker-Gerät gekauft. Mein Sandwich-Maker war hin, also war ich auf der Suche nach einem Neuen. Und dann habe ich ganz zufällig einen günstigen 3-in-1 Gerät gesehen und auch gekauft. Neben der Sandwichplatte hat es auch eine Grill- und eine Waffelnplatte. Ich musste natürlich alles testen, also entschied ich mich einen Antipasti-Teller vorzubereiten. Hat ganz gut funktioniert so, dass ich euch Heute das Ergebnis hier zeigen kann. So ein italienisches Antipasti Teller ist was ganz feines und auch wenn man keinen Griller hat, kann man es zubereiten. Ich werde keine Mengenangaben machen, sondern nur auflisten was ich alles genommen habe und wie ich das zubereitet habe.

Zuckermelonen-Buttermilch-Eis

Sonntag, 27. August 2017
Zuckermelonen-Buttermilch-Eis

Wie ihr vielleicht wisst, besitze ich seit vorigem Jahr eine Eismaschine. Voriges Jahr kam die Eismaschine nicht so oft im Einsatz, dieses Jahr dann umso mehr. Ich bin jetzt nicht der größte Eisesser, aber ich mag neue Sorten ausprobieren. Vor allem ausgefallerene Sorten, wie zum Beispiel dieses Zuckermelonen-Buttermilch-Eis.

Rib-Eye Steak mit geschmorten Tomaten

Montag, 21. August 2017
Rib-Eye Steak mit geschmorten Tomaten

Heute kommen die Fleisch-Fans wieder voll auf ihre Kosten. Ich bin darauf gekommen, dass ich seit langem nichts mehr mit Fleisch gepostet habe. Aber wie ihr wisst, koche ich nicht so oft Gerichte mit Fleisch. Und wenn ich was koche, dann meistens mit Rind- oder Hühnerfleisch. Heute gibt es einen Rib-Eye Steak mit geschmorten Tomaten. Das gab es kürzlich zum Mittag.

Wassermelonen-Garnelen-Salat

Mittwoch, 16. August 2017
Wassermelonen-Garnelen-Salat

Sarah vom Knusperstübchen lädt zum Knuspersommer 2017. Was das ist? Eine große, virtuelle Party. Blog-Event bei dem ihre Leser und Blogger-Kollegen mitmachen und ihre liebsten Sommerrezepte teilen können. Ich habe diesen Event zum Anlass genommen um euch einer meiner liebsten Sommer-Salate zu zeigen: Wassermelonen-Garnelen-Salat. Im Sommer esse ich gerne Salate und dieses hier wird jedes Jahr aufs Neue zubereitet.

Sodastream (German only)

Freitag, 11. August 2017
Sodastream Crystal

Als ich Studentin (also vor hundert Jahren 😂) war und in Rumänien gelebt habe, habe ich nur Mineralwasser getrunken. Das hieß dann jede Woche Wasserkisten schleppen. Ich hatte damals noch kein Auto, und auch wenn das Geschäft um die Ecke war, war die ganze Schlepperei keine Freude. Und nicht zu vergessen: die Unmengen an Plastikmüll - leider gab es damals bei uns keine Recycling-Sammelstellen - weder für Plastik noch für Glas - zum Glück hat sich das geändert.

Sauerkirschlikör

Montag, 7. August 2017
Sauerkirschlikör

Da die Sauerkirschsaison noch ein wenig anhält ist es Zeit euch das Rezept für selbstgemachtem Kirschlikör zu zeigen. Ich habe diesen Likör vor 2 Jahren angesetzt, bin bis jetzt aber nicht gekommen das Rezept zu veröffentlichen. Ich will nicht noch ein Jahr warten, daher wird das Rezept heute veröffentlicht. Wie ihr gerade merkt, habe ich Heute keine Inspiration für eine bessere Einleitung. Ich wiederhole mich nur. Kommt manchmal vor 🙈. Was ich zum Rezept sagen kann: es ist ein Familienrezept – ich habe es von meiner Oma. So, jetzt aber zum Rezept, es wird einfach nicht besser.

Aprikosen-Streuselkuchen

Mittwoch, 2. August 2017
Marillen-Streuselkuchen

Letzte Woche habe ich mir ein Kilo Aprikosen gekauft. Ich liebe sie, aber ich kann kein Kilo innerhalb von einem Tag essen. Muss man ja nicht, denn die Aprikosen verderben ja nicht innerhalb von ein paar Tagen. Na ja...aber genau das ist mir passiert. Als ich am nächsten Tag eine neue Aprikose essen wollte, habe ich gemerkt, dass einige verdorben waren. Und ich hatte ja noch so viele. Was konnte ich also tun? Marmelade wollte ich nicht machen. Und auch kein Likör, denn ich habe 2 andere Sorten aufgesetzt. Also entschied ich mich ein Kuchen zu backen. Ich habe mir ein paar Rezepte in meinen Kochbücher durchgelesen und mich dann für einen Aprikosen-Streuselkuchen entschieden.

Knusprige Pizza mit Brie und Birne

Freitag, 28. Juli 2017
Knusprige Pizza mit Brie und Birne

Das Wetter war diese Woche in Wien nicht besonders schön. Es hat viel geregnet und es war ziemlich kühl. Ich habe mich wirklich gefragt, ob sich der Sommer schon verabschiedet hat. Ich hoffe nicht. Das Gute daran? Ich habe mal wieder gekocht. Wenn es im Sommer warm ist, bleibt mein Ofen meist kalt. Aber jetzt konnte ich den Ofen heiß machen ohne gleich 100 Grad in der Wohnung zu haben. Und so habe ich diese Zeit genutzt um wieder mal Pizza zu backen. Das habe ich jetzt länger nicht gemacht und ich hatte wirklich Lust auf eine selbstgemachte Pizza.

Aqua Smoothie Bowl

Montag, 24. Juli 2017
Aqua Smoothie Bowl

Ihr Lieben, heute gibt es eine Aqua Smoothie Bowl. Eine was? Das habe ich mich auch gefragt, als ich Fotos vom Aqua Smoothie Bowl (bekannt auch unter den Namen Mermaid Smoothie Bowl) auf Instagram gesehen habe. Am Anfang war ich eher von der Farbe begeistert und so wollte ich rausfinden was das ist und natürlich wie man es selber zubereiten kann. Also habe ich mehrere Rezepte durchgelesen aber keines hat mich wirklich begeistert. Aber jetzt wusste ich was ich brauche um diese tolle Farbe hinzubekommen. Ich werde es euch verraten: Spirulina-Pulver. Und da ich die Geheimzutat jetzt kannte habe ich eine Aqua Smoothie Bowl nach meinem Geschmack kreiert. Na, neugierig geworden? Dann einfach weiter lesen.

Eis Cocktail

Dienstag, 18. Juli 2017
Eis Cocktail

Es war eigentlich nicht geplant dieses Cocktail zuzubereiten. Wie es dazu kam werde ich euch jetzt erzählen: vor ein paar Wochen war meine Schwester für ein paar Tage bei mir zu Besuch. Und sie hat sich Himbeeren gekauft. Gegessen hat sie sie dann aber nicht, also blieben sie im Kühlschrank. Das ist nicht so schlimm, werdet ihr sagen. Im Normalfall nicht, aber ich bin auch gegen Himbeeren allergisch. Also was damit machen? Wie bei den Erdbeeren kann ich eine kleine Menge essen, ohne dass ich Hautausschlag kriege. Daher habe ich mich entschieden ein Paar der Himbeeren in einem Cocktail zu verwenden. Ich habe mich dann für dieses Eis Cocktail entschieden. Die anderen Himbeeren hat eine Freundin gegessen, also wurde nichts weggeworfen.

Pasta mit geschmortem Gemüse

Freitag, 14. Juli 2017
Pasta mit geschmortem Gemüse

Das heutige Rezept stammt von Donal Skehan, ein Koch dessen Rezepte ich sehr mag. Ich habe zufällig das Rezept auf seine Facebook Seite gesehen und ich fand es hörte sich sehr lecker an. Daher habe ich mich auch entschieden es gleich zu probieren. Und ich war mehr als begeistert: die Pasta mit geschmortem Gemüse schmeckt super lecker. Zum Glück habe ich 2 Portionen gemacht – so konnte ich feststellen, dass dieses Gericht sowohl warm als auch kalt super lecker schmeckt. Daher ist es auch ein super Rezept für ein Picknick. Ich werde das Rezept jetzt immer wieder kochen. Denn ich bin einfach begeistert!

Schnelles Dinkelbrot mit Körner

Sonntag, 9. Juli 2017
Schnelles Dinkelbrot mit Körner

Ich habe mir vor einiger Zeit eine Emaille-Kastenform von Tchibo gekauft. Irgendwie ist mir eine Kastenform abhanden gekommen und ein Neues musste her. Und als ich dann die von Tchibo gesehen habe musste ich es einfach kaufen. Ich mag Emaille-Geschirr, diese war hübsch und praktisch. Die Kastenform kam auch mit ein paar Rezepten aber nur eines fand ich interessant. Genau, es handelt sich um das Rezept für das schnelle Dinkelbrot. Ich habe das Rezept ein wenig geändert und das ist rausgekommen.

Panna Cotta x 3

Mittwoch, 5. Juli 2017
Panna Cotta

Wenn ihr wüsstet seit wann dieses Panna Cotta Rezept darauf wartet endlich das Tageslicht zu sehen. Seit mehr als 3 Jahren. Im Sommer 2014 habe ich wieder mal Panna Cotta für mich gemacht. Und mich für eine Kirschsoße entschieden. Aber als ich das Rezept online stellen wollte, war die Saison für Kirschen schon vorbei. Ich habe mir damals gesagt: macht nichts, du veröffentlichst das Rezept das nächste Jahr. Uns so sind 3 Jahre vergangen. Dieses Jahr habe ich mir dann vorgenommen, das Rezept endlich zu veröffentlichen. Als ich mir aber die alten Fotos angeschaut habe, war ich ziemlich unzufrieden mit ihnen. Also habe ich entschlossen nochmal Panna Cotta vorzubereiten. Und da kam mir die Idee noch 2 Varianten auszuprobieren – sie standen schon länger auf meine To-Do Liste. Daher gibt es heute nicht ein Panna Cotta Rezept, sondern 3. 

Risotto mit Meeresfrüchten und Pesto

Donnerstag, 29. Juni 2017
Risotto mit Meeresfrüchten und Pesto

Als ich die Tom Yam Gai Suppe gekocht habe sind mir Meeresfrüchte übrig geblieben. Am Anfang wusste ich nicht was ich damit kochen soll. Zuerst habe ich an Pasta mit Meeresfrüchte gedacht. Dann habe ich mich aber an mein Toskana Urlaub erinnert. In diesem Urlaub habe ich ein paar tolle Grichte gegessen, die ich mir vorgenommen habe nachzukochen. Zu diesen Gerichten gehörten Spaghetti cacio e pepe und Risotto mit Meeresfrüchten und Pesto. Das Risotto habe ich nur gekostet, mir hat es aber so gut geschmeckt, dass ich es im Hinterkopf behalten hatte. Ich hatte eigentlich kein Rezept, das hat mich nicht davon abgehalten das Risotto mit Meeresfrüchten und Pesto zu kochen. Ich habe einfach losgelegt und das Ergebnis könnt ihr Heute hier sehen.

Kartoffel-Radieschen-Salat

Sonntag, 25. Juni 2017
Kartoffel-Radieschen-Salat

Wer mich auch Instagram verfolgt, weißt, dass ich angefangen habe meine Kochmagazin-Sammlung auszusortieren. Es haben sich über die Jahre soviele Hefte gesammelt, aber ich koche fast nie daraus. Da sie aber so viel Platz nehmen, habe ich mich entschieden mich von ihnen zu trennen. Ich habe also jedes Heft einzeln angesehen und mich von mehr als die Hälfte getrennt. Die meisten Rezepte fand ich dann doch nicht so spannend bzw. haben sich wiederholt. Beim Aussortieren habe ich aber ein Kartoffel-Radieschen-Salat entdeckt und ich habe mich entschieden es am nächsten Tag zu kochen, da ich die meisten Zutaten zu Hause hatte. Was nicht da war, wurde einfach weggelassen. Und während ich den Salat zubereitet habe, ist mir aufgefallen, dass es ein super Resteverwertungs-Rezept ist. Also habe ich kurzerhand noch ein paar Zutaten dazugegeben und so ist dieser Kartoffel-Radieschen-Salat entstanden.

Vanille Eis

Dienstag, 20. Juni 2017
Vanille Eis

Eigentlich hatte ich vor heute euch ein Cookie-Dough-Eis-Rezept zu zeigen. Denn ich liebe Cookie-Dough-Eis von Ben & Jerry…ich liebe es wirklich. Ich kaufe fast ausschließlich diese Sorte. Jetzt fragt ihr euch bestimmt wieso ich euch dann nur ein Vanille-Eis Rezept vorstelle. Denn wenn ihr euch die Fotos genauer anschaut, dann werdet ihr den Cookie-Dough drinnen erkennen. Nun ja…ich hab das Eis gemacht, aber der Cookie-Dough schmeckt mir nicht. Vielleicht habe ich gehofft mein Eis kommt dem Original nahe (hab das Rezept aus dem B&J Buch). Aber falsch gedacht. Das Vanille-Eis schmeckt aber so super, dass ich das Rezept unbedingt mit euch teilen will. Und vielleicht habt ihr ja das ultimative Cookie-Dough-Rezept für mich.

Steak Sandwich

Donnerstag, 15. Juni 2017
Steak Sandwich

Heute ist es wieder so ein Tag an dem ich keine Inspiration habe. Ich würde euch gerne etwas zum heutigem Rezept sagen, aber es fällt mir nichts ein. Vielleicht liegt es auch daran, dass es sich eigentlich um ein Resteverwertungs-Rezept handelt. Am Vortag gab es Steak, ich hatte ihn aber nicht ganz aufgegessen. Und am nächsten Tag kam mir die Idee mir ein Steak Sandwich zum Frühstück zu machen. Ein kurzer Blick im Kühlschrank und die weiteren Zutaten wurden ausgesucht und so entstand dieser Sandwich. Bevor ich anfange mich hier zu wiederholen und nichts Interessantes zu sagen höre ich lieber auf und lasse euch mit dem Rezept.

Infused water

Sonntag, 11. Juni 2017
Infused water

Ich weiß nicht wie es bei euch aussieht, aber ich trinke viel zu wenig Wasser. Ein erwachsener Mensch sollte über 2 Liter Wasser am Tag trinken. Aber an den meisten Tage komme ich nicht mal auf 1 Liter. Ich verspüre aber nicht den Bedarf mehr zu trinken. Da meine Haut darunter leidet (sie ist sehr trocken) werde ich versuchen mehr zu trinken. Um das Wasser schmackhafter zu machen habe ich angefangen es mit frischen Früchten und Kräuter zu „veredeln“. Und deshalb gibt es heute mein 3 Lieblings-Infused-Water-Rezepte:

Nektarinen Marmelade

Dienstag, 6. Juni 2017
Nektarinen Marmelade

Erinnert ihr euch noch an die Geschichte mit den Nektarinen aus dem Vorjahr? Nein? Dann erzähle ich es euch: letztes Jahr habe ich Nektarinen gekauft, obwohl ich wusste, dass sie nicht schmecken werden. War ja nicht die Saison. Und was habe ich dieses Jahr gemacht? Genau! Ich habe den gleichen Fehler gemacht. Und wenn ich letztes Jahr die Nektarinen verwendet habe um einen leckeren Früchtekuchen zu backen, habe ich dieses Jahr Marmelade daraus gemacht. Da die Nektarinen nicht süβ waren, schmeckt die Marmelade genau richtig.

Papanasi – rumänische Doughnuts

Freitag, 2. Juni 2017

Am ersten Freitag im Juni feiern die Amis doughnut day. Die liebe Zorra hat sich gedacht, dass es Zeit wird, dass wir diese Tradition nach Europa bringen! Gesagt, getan. Es wurde eine geheime Facebook-Gruppe gegründet und da wurde an dieser Idee getüftelt. Die Idee war, das unsere Beträge am 01/07 fertig sind und dass sie Heute veröffentlicht werden. Am Ende des Beitrags findet ihr eine Liste mit allen Teilnehmern und Links zu ihren Rezepten.  

Olivenkuchen

Sonntag, 28. Mai 2017
Olivenkuchen

Vor ein paar Wochen habe ich endlich diesen Olivenkuchen selber gebacken. Der stand so lange auf meiner To-Do Liste…seit mindestens 2 Jahren. Diesen Olivenkuchen esse ich ziemlich oft…denn er ist ein ständiger Begleiter auf allen unseren Partys…egal ob wir Geburtstag feiern oder Grillen…Olivenkuchen gibt es immer. Bis jetzt wurde er immer von meinen Freundinnen gebacken, letzte Woche habe ich ihn aber selber gebacken. Anlass dafür war Martinas Blogparade: „Party Büffet - Ich bring dir was leckeres mit!“ Das Rezept habe ich von meiner Freundin Geta...sie hat darauf bestanden, dass ich euch das sage. Ist nur ein Scherz, hat sie natürlich nicht 😊

Weißer Spargel mit selbstgemachte Sauce Hollandaise

Dienstag, 23. Mai 2017

Die Spargelzeit ist seit Wochen wieder in vollem Gange. Deshalb gibt es heute ein Rezept für weißen Spargel mit selbstgemachte Sauce Hollandaise. Nicht, dass die Saison wieder vorbei ist und ich wieder ein Jahr warten muss bis ich das Rezept online stellen kann. Ich mag Spargel sehr aber bis jetzt habe ich es nie mit Sauce Hollandaise gegessen. Das wollte ich schon länger ausprobieren, aber ich habe mich an die Sauce nicht heran getraut. Und ein Fertigprodukt wollte ich auch nicht kochen. Naja…dieses Jahr habe ich mich an die Sauce gewagt und so kann ich euch heute das Rezept hier präsentieren.

Fotohintergründe und wie man sie selbst machen kann (German only)

Freitag, 19. Mai 2017
Selbstgemachte Fotohintergründe

Mein Beitrag „Foodfotografie – Tips & Tricks“ ist bei euch wirklich gut angekommen. Und einige von euch wollten wissen was ich alles als Hintergründe benutze und wie ich sie selber bastle. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen diesen Beitrag hier zu schreiben. Ich werde heute verraten was ich alles als Hintergründe benutze, welche meine Erfahrungen sind und zum Schluss zeige ich euch wie man sie selber basteln kann.

Zucchinicremesuppe

Sonntag, 14. Mai 2017
Zucchinicremesuppe

Im letzten Beitrag habe ich das Rezept für den Zucchini-Chili-Minze-Salat mit euch geteilt. Ich habe das Zucchini-Innere mit den Kernen für den Salat nicht verwendet. Da ich die Zucchinireste nicht wegwerfen wollte habe ich dann kurzerhand eine vegane Zucchinicremesuppe gekocht. Die Suppe kann natürlich auch separat gekocht werden, dann ganze Zucchinis nehmen.

Zucchini-Chili-Minze-Salat mit Garnelen

Mittwoch, 10. Mai 2017
Zucchini-Chili-Minze-Salat mit Garnelen

Erinnert ihr euch noch an meinem ersten Kochkurs? Da habe ich nicht nur den einen oder anderen Trick gelernt sondern ich bin auch mit ein paar neue Rezepte heim gefahren. Und eines dieser Rezepte habe ich ziemlich oft vorbereitet. Dieses Jahr wieder. Und da ist mir eingefallen, dass ich das Rezept für das Zucchini-Chili-Minze-Salat mit euch noch nicht geteilt habe. Das ändert sich aber heute. Dieser Salat ist super lecker und super gesund. Und die Vorbereitung geht auch sehr schnell. Ideal für die warmen Tage, wenn man nicht lange Zeit in der Küche verbringen will, aber nicht nur.

Erdbeerschnecken mit Frischkäse-Frosting

Freitag, 5. Mai 2017
Erdbeerschnecken mit Frischkäse-Frosting

Wer mein Blog schon länger verfolgt, hat sicherlich gemerkt, dass es bei mir keine Rezepte mit Erdbeeren gibt. Das ist so, weil ich allergisch gegen Erdbeeren bin. Ich kann nicht mehr als 2-3 essen ohne einen Hautausschlag zu riskieren. Aus diesem Grund vermeide ich es Erdbeeren zu essen. Bei den Erdbeerschnecken mit Frischkäse-Frosting habe ich eine Ausnahme gemacht. Ich habe Erdbeeren gekauft (fragt aber nicht warum) und ich wollte sie nicht wegwerfen. Also habe ich mich entschlossen diese Erdbeerschnecken für meine Arbeitskollegen zu backen. Eines habe ich selber gekostet...wie gesagt...2-3 Erdbeeren kann ich schon essen, bei mehr rächt sich dann mein Körper. Leidet ihr an Allergien?

Print freindly