Montag, 5. Dezember 2016

Vanillekipferln ohne Ei/ Vanilla crescents

Vanillekipferln-ohne-Ei

Endlich fange ich auch mit Weihnachtsrezepte an. Ich weiß, es ist etwas spät, aber ich mag nicht schon Mitte November Weihnachtskekse backen. Auch wenn ich etwas später anfange habe ich genug Zeit bis Weihnachten euch 2-3 Weihnachtsrezepte und 1-2 Geschenkideen zu zeigen. Ganz ohne Stress. Der Anfang macht ein Klassiker – Vanillekipferln. Es gibt sehr viele Rezepte für Vanillekipferln…ich habe mich für die Variante ohne Ei entschieden. Mir war der Teig aber etwas zu krümelig daher werde ich sicherlich noch andere Rezepte ausprobieren. Aber auch wenn der Teig krümelig war kann man ihn mit etwas Geduld zu Kipferln formen. Und geschmacklich habe ich nichts auszusetzen.
I finally start publishing Christmas recipes. I know it's a bit late, but I do not to bake beginning form the middle of November Christmas cookies. Even though I start a little later, I have enough time to show you 2-3 Christmas recipes and 1-2 gift ideas. Without any stress. I start with a classic Christmas cookie recipe - vanilla crescent. There are a lot of recipes for vanilla crescents...I chose the variant without egg. The dough was a bit too crumbly so I will surely try other recipes out. But even if the dough was crumbly, you can mold it with some patience to delicious crescents.

Man nehme/ You need:

560 g Mehl
560 g flour
160 g Zucker
160 g sugar
200 g Mandeln, gemahlen
200 g almonds, grounded
400 g kalte Butter
400 g cold butter
100 g Staubzucker
100 g icing sugar

So geht man vor/ This is how we proceed:

Mehl, Zucker, Mandeln und in kleine Stücke geschnittene Butter zu einem Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde kühlen. Danach Kipferln formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen.
Knead flour, sugar, almonds and butter (cut into small pieces)  into a dough. Wrap in clingfilm and cool for 1 hour. Then shape into crescents and place on a baking sheet lined with baking paper.


Vanillekipferlteig-ohne-Ei-zubereiten

Backofen auf 175°C vorheizen. Auf der zweiten Schiene von unten ungefähr 10-12 Min. goldgelb backen.
Preheat oven to 175°C. On the second rail, bake the vanilla crescents for about 10-12 minutes.

Vanille-Kipferln-formen

100 g Zucker und 40 g Vanillezucker vermengen und die warmen Kipferln darin wenden und auskühlen lassen.
Mix 100 g icing sugar with 40 g vanilla sugar and cover warm crescents with vanilla icing sugar. Allow to cool.

Vanille-Kipferln
Vanilla-crescents

Wann fangt ihr an Weihnachtskekse zu backen?
When do you start baking Christmas biscuits?

Kommentare:

  1. Liebe Diana,

    die sehen toll aus! Leider habe ich beim Formen von Vanillekipferln meist nicht so das richtig geschickte Händchen, aber ich esse sie auch super-gern :-) Wie du schon auf meinem Blog gesehen hast, habe ich dieses Jahr um den ersten Advent angefangen Plätzchen zu backen. Das war im Vergleich zu anderen Jahren relativ spät (da habe ich meist Mitte November begonnen), aber ich hatte dieses Jahr auch nicht eher Lust & Muße und auch noch gar nicht so den riesigen Süß-Appetit...

    Liebe Grüße,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kirsten, mein Teig war auch nicht der einfachste zum Formen, aber mit etwas Geduld hat es super funktioniert. Oder zumindest habe ich es so empfunden. Und solange man nicht 1000 Kipferln formen muss, geht das ganz locker.
      LG, Diana

      Löschen
  2. Liebe Diana!
    Sooo perfekt sehen deine Vanillekipferl aus -wunderschön geformt! Für mich gehören die Dingerchen auch traditionell auf den Plätzleteller, allerdings lasse ich meine Mutter an das Formen... mir fehlt dazu die Geduld ;-)
    Lg und eine schöne Adventszeit dir! Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Miriam. Vielen Dank für die netten Worte. Ich bin auch kein geduldiger Mensch, aber das Formen habe ich als angenehm empfunden. Habe aber auch nicht viele gemacht :)
      LG, Diana

      Löschen
  3. Ich mache meine Vanillekipferl immer ohne Ei und habe keinerlei Probleme mit dem Formen. Erst gestern habe ich wieder welche gebacken :)

    LG
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Patricia...vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt...ich hatte keine super grossen Probleme mit dem Formen...mir war aber der Teig nicht so fest wie ich ihn haben wollte.
      LG, Diana

      Löschen
  4. Unsere letzten Vanillekipferl sind leider gar nicht gut geworden... seitdem habe ich um die Sorte einen kleinen Bogen gemacht... Ich sollte es mal wieder damit versuchen, mein Papa mag die eigentlich sehr gern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Christine, das tut mir leid zu hören. Aber ich weiss was du meinst, wenn mir etwas nicht gelingt, dann traue ich mich auch lange Zeit nicht mehr am Rezept heran. Aber meist traue ich mich nach einiger Zeit wieder dran und dann klappt es. Ich hoffe bei dir klappt es auch.
      LG, Diana

      Löschen
  5. Ich lieeebe Vanille-Kipferl, es sind die Einzigen von den Keksen dich ich liebe und dieses Jahr noch nicht gebacken haben. Zum Glück habe ich gestern eine Dose voll geschenkt bekommen, juhu;)
    Dein Rezept erinnert mich an das Rezept das meine Mama immer gemacht hat, das war auch ohne Ei. Werde ich mir direkt mal abspeichern;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Krisi echt? Noch nie selber gebacken? Ok, wenn man sie Geschenk bekommt muss man nicht. Und es gibt ja noch so viele andere Sorten die ausprobiert gehören :)
      LG, Diana

      Löschen
  6. Vanillekipferl finde ich so so klasse!
    Muss ich dieses Jahr auch unbedingt noch backen! :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mara, ich mag Vanillekipferln auch sehr gern. Bin auf dein veganes Rezept schon gespannt.
      LG, Diana

      Löschen
  7. Liebe Diana,
    ja, so ein Vanillekipferl gehört unbedingt auf den Plätzchenteller, deine sehen allerliebst aus und es ist mir, als ob der Vanilleduft um meine Nase fließt.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen

Printfriendly