Ribisel-Cheesecake Eis

Montag, 26. September 2016
Ribisel-Cheesecake Eis

Manchmal macht man als Foodblogger verrückte Sachen. Um dieses Eis zuzubereiten bin ich während der Woche um 6:30 aufgestanden und um 7 Uhr war die Mischung schon in der Eismaschine. Zum Glück habe ich nicht sehr viel Lärm gemacht…zumindest hat sich keiner meiner Nachbaren beklagt. Um 7:45 war ich dann schon auf dem Weg zur Arbeit…das Eis war schon fotografiert. Ja, ich weiß…ich bin verrückt :)

Man nehme:
  • 200 g Frischkäse
  • 150 ml Joghurt
  • 250 ml Sahne
  • 5 EL Puderzucker
  • 250 g Ribisel

So geht man vor:
  1. Frischkäse, Joghurt, Sahne und Puderzucker in eine Schüssel geben und cremig rühren.
  2. Ribisel waschen, in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Vom Stiel entfernen und pürieren. Unter die Eismasse heben.
  3. Die Eismasse in eine Eismaschine füllen und zu Eis verarbeiten. Wenn ihr keine Eismaschine habt, dann Eismasse in ein Behälter geben und für 4-6 Stunden gefrieren lassen. Dabei immer wieder umrühren.

Ribisel-Cheesecake Eis

Das Ribisel-Cheesecake Eis ist sehr erfrischend und nicht süß. Falls ihr es süßer mögt, dann müsst ihr etwas mehr Puderzucker dazu geben.

Ribisel-Cheesecake Eis

Macht ihr auch solche verrückten Sachen? Meine Kollegen waren ziemlich froh das über das Eis. Sie meinten ich kann gerne öfters Eis mitbringen.
Kommentare on "Ribisel-Cheesecake Eis"
  1. haha, Verrücktsein und Bloggen- das gehört einfach zusammen :-)!!
    irgendwie herrlich ... schade, dass es bei uns keine Johanisbeeren mehr gibt- aber sehr lecker sieht er aus, dein Eistraum !!

    love
    sophia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, kann sein ) Sophia, kannst aber auch andere Früchte nehmen.
      LG, Diana

      Löschen
  2. Wie gut, dass du so verrückt bist, denn dein Eis sieht sooo cremig und köstlich aus, dass ich fast bedaure, keine Eismaschine zu besitzen.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Sigrid. Auch ohne Eismaschine sollte es möglich sein das Eis herzustellen, also bereue nicht, dass du keine hast. Obwohl so eine Eismaschine doch was tolles ist :)
      LG, Diana

      Löschen
  3. Liebe Diana,

    das Eis hört sich köstlich an! Das schmeckt bestimmt auch super mit Blaubeeren :-)

    Ich bin ja auch schon ziemlich verrückt und koche mir manchmal vor der Arbeit mein Mittagessen, aber ich glaube morgens würde ich niemals so schöne Fotos hinbekommen wie Du!

    Liebe Grüße
    Jill

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Jill. Ja, schmeckt sicherlich auch gut. Bin mir sicher, man kann auch andere Früchte nehmen, da kann man einfach kreativ sein.

      Mittagsessen muss ich zum Glück nicht kochen...lang lebe die Kantine :)

      Ah, danke schön, ich gebe mir immer Mühe mit den Fotos. Und meistens habe ich auch so eine Idee wie alles aussehen sollte.

      LG, Diana

      Löschen

Print freindly